Calendar

Nov
13
Mi
Was gewesen wäre – Premiere @ Hackesche Höfe Kino
Nov 13 um 20:00

Am Mittwoch, 13. November 2019 findet im Kino in den Hackeschen Höfen die Berlin-Premiere des Films WAS GEWESEN WÄRE statt.

Angesagt haben sich neben Hauptdarstellerin CHRISTIANE PAUL auch die weiteren Darsteller SEBASTIAN HÜLK, LENA URZENDOWSKY, MATTI SCHMIDT-SCHALLER, LEONARD KUNZ sowie Regisseur FLORIAN KOERNER VON GUSTORF und Drehbuchautor GREGOR SANDER.

WAS GEWESEN WÄRE erzählt die Geschichte von Astrid (Christiane Paul) und Paul (Ronald Zehrfeld), die nach Budapest fahren, um sich zum ersten Mal ein paar schöne Tage zu zweit zu machen. Aber dann trifft Astrid auf Julius, ihre erste große Liebe. Julius (Sebastian Hülk) war Astrids Jugendliebe, die 1986 in der DDR auf einer Künstlerparty begann. Und diese Liebe war damals nie einfach, aber immer aufregend. Es sind Gefühle, die durch den Lauf der Geschichte nicht richtig beendet werden konnten. Astrid betrachtet gemeinsam mit Paul ihre Vergangenheit. Plötzlich könnte alles sein, wie es nie gewesen ist.

was gewesen wäre, 03_still_flare_film_reinhold_vorschneider.1170x497n

Gregor Sander (TAGEBUCH EINES JAHRES, WINTERFISCH) hat das Drehbuch nach seinem eigenen gleichnamigen Roman selbst verfasst. Für Florian Koerner von Gustorf ist es das Regie-Debüt. Bisher wurde er bekannt als Produzent des Regisseurs Christian Petzold (u.a. TRANSIT, BARBARA, YELLA). Die Hauptrollen übernahmen Christiane Paul (DIE WELT DER WUNDERLICHS, ELTERN) und Ronald Zehrfeld (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER). Ihre jüngeren Pendants spielen Mercedes Müller (TSCHICK) und Leonard Kunz (Babylon Berlin).

Der „wunderschöne Liebesroman“ (3sat Kulturzeit) von Gregor Sander ist im Wallstein Verlag erschienen.

Seine Weltpremiere feierte der Film auf dem Filmfest München.

Am 21. November 2019 kommt WAS GEWESEN WÄRE durch den farbfilm verleih in die deutschen Kinos.

Quelle: farbfilmverleih / entertainmentkombinat

Nov
14
Do
DAS LUMPENPACK – Eine herbe Enttäuschung @ Roof Music / ASTRA Berlin
Nov 14 ganztägig

Max Kennel und Jonas Meyer wollten zusammen lustige Gitarrenmusik machen.

Aus dieser Idee entstand 2012 DAS LUMPENPACK in einem dänischen Ferienhaus. Nur ein Jahr später veröffentlichte das Duo sein Debütalbum „Steil-Geh-LP“, 2015 das Folgealbum „Steil II“. Weitere zwei Jahre später folgte „Die Zukunft wird groß“.

Nach über 50 ausverkauften Konzerten dann: „Eine herbe Enttäuschung“. Noch größer, noch mutiger, noch musikalischer sollte das Album werden und für den Fall das nicht, kann man ja immer noch auf den Titel verweisen. Das Album erscheint am 09.08.19 bei Rough Trade / Roof Music.

das lumpenpack, albumcover

Enttäuschung, die passiv-aggressive Wut des Millenials, das Gefühl gewordene First World Problem, als Leitmotiv? Natürlich. Denn man ist doch permanent enttäuscht, wenn man es so leicht hat, aber es gerne noch leichter hätte. Und diese Enttäuschung bietet – aus ironischer Distanz betrachtet – genügend Angriffsfläche für Witze.

Auf der neuen Platte schöpft DAS LUMPENPACK nun aus den Vollen. Verschiedene Studiobands und renommierte Produzenten unterstützen das Duo den Witz ihrer Songs auch auf musikalischer Ebene wiederzugeben. Stilistisch haben die beiden alle Konventionen hinter sich gelassen. College Rock, Trap, Balkan Pop, freier denn je bedienen sie sich der Genres, aber nie rein parodierend, sondern stets als augenzwinkernde Hommage.

Mit dieser Mischung aus Singer-Songwriter, Pop, brachialem Humor, Hintersinn und reichlich Konfetti gewann DAS LUMPENPACK in den letzten Jahren diverse Contests und Preise, ihr Hit „Guacamole“ wurde schon 16 Millionen Mal geklickt. Sie waren zu Gast bei verschiedensten TV-Formaten, auf Musikfestivals und spielten etliche ausverkaufte Konzerte.

Man könnte sich über so viel aufregen – und leider tut man es auch. Mit der aktuellen Single „Mein Hass“ (VÖ 07.08.) versucht DAS LUMPENPACK sich nicht mehr über Nichtigkeiten zu ereifern, da sonst die Wut für die großen Probleme einfach nicht mehr ausreicht. Tanzbarer Indie-Rock gepaart mit einer Zeitgeist-aktuellen Aussage und klaren Positionierung gegen Rechts.

Das Album „Eine herbe Enttäuschung“ erscheint am 09.08.19 bei Rough Trade / Roof Music.

Live-Daten:

10.08.2019 Eschwege, Open Flair Festival

15.08.2019 Dornstadt, Obstwiesenfestival

25.08.2019 Detmold, Waldbühne am Hermannsdenkmal

03.11.2019 Münster, SkatersPalace

04.11.2019 Solingen, Cobra

06.11.2019 Bochum, Zeche

07.11.2019 Krefeld, KuFa

08.11.2019 Kassel, 130bpm

10.11.2019 Bremen, Modernes

11.11.2019 Kiel, Max

12.11.2019 Hamburg, Docks

13.11.2019 Hannover, Faust

14.11.2019 Berlin, Astra

15.11.2019 Dresden, Beatpol

16.11.2019 Erfurt, HsD

19.11.2019 München, Backstage

20.11.2019 Würzburg, Posthalle

21.11.2019 Konstanz, Kulturladen

22.11.2019 Konstanz, Kulturladen

25.11.2019 Stuttgart- Wizemann

26.11.2019 Darmstadt, Centralstation

27.11.2019 Karlsruhe, Tollhaus

29.11.2019 Mannheim, Alte Feuerwache

30.11.2019 Fulda, Kreuz

01.12.2019 Ulm, Roxy

 

Das Lumpenpack – „Eine herbe Enttäuschung“

VÖ: 9. August 2019 als CD und digitaler Download

 

Quelle: Rough Trade / Roof Music / promotion-werf / Fotocredits: Marvin Rupper

© Christian Behring, 09.08.2019

The Lumineers – mit neuem Album auf Tour @ Universal Music / Verti Music Hall
Nov 14 ganztägig

The Lumineers veröffentlichen am 13. September 2019 ihr neues Album “III”. Bereits das Cover verweist auf die verschiedenen Geschichten hinter den Songs. Es will den Betrachter neugierig auf das machen, was die Musiker mit ihrer Musik erzählen werden.

The Lumineers III Cover - CMS Source

Nach ihren Radio-Hits wie der Feelgood-Single “Ho, Hey” oder “Slow It Down” und „Stubborn Love“ ist die Band inzwischen erwachsener und auch tiefgründiger geworden. “III” wird das wohl aufwendigste und interessanteste Album in der Band-Historie. “III” ist Musik in Buchform! In musikalischer Form wird die Geschichte der frei erfundenen Familie Sparks erzählt.

Dabei werden die verschiedenen Generationen ungefiltert betrachtet: In Chapter I dreht sich alles um Gloria. Chapter II  befasst sich mit ihrem Enkel Junior und Chapter III mit ihrem Sohn Jimmy Sparks. Inspirieren ließ sich die Rockband von eigenen familiären Erfahrungen: von Hochgefühlen bis tiefster Verzweiflung ist alles dabei.

Bereits im August starten The Lumineers ihre Tour, die sie im November auch für vier Konzerte nach  Deutschland führt.

Am 14. November 2019 spielen The Lumineers in der Berliner Verti Music Hall (Beginn: 20 Uhr).

The Lumineers –  Gloria

Wer Glorias Geschichte gesehen hat, weiß, dass sie ihren Ehemann liebt und braucht. Aber ihre Alkoholsucht ist wie Nebel, dem man nicht entfliehen kann. Und William kann sie nicht zum Ausnüchtern lieben. “Es fühlt sich an wie eine Kraft, die du nicht beeinflussen kannst, die größer ist als du und als die Person, um die du dich sorgst. Und egal was du tust, es fühlt sich an, als würde die Krankheit machen, was sie möchte und sich der Person, die du liebst bemächtigen”, erzählt Wesley Schultz, “Du gehst mit dieser Person durch jede Hoch- und Tiefphase”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/kcDFYeLNllg

 

Nov
15
Fr
Celine Dion auf COURAGE WORLD TOUR @ SONY Music / Waldbühne
Nov 15 ganztägig

Celine Dion, eine der erfolgreichsten Sängerinnen weltweit, kommt nach Deutschland!

Im Juni und Juli 2020 wird sie fünf Konzerte in Deutschland geben. Das Berliner Konzert in der Waldbühne ist das einzige Open-Air-Konzert in Deutschland. Der reguläre Vorverkauf beginnt am 4. Oktober 2019. 

Den Startschuß zu ihrer COURAGE WORLD TOUR bildete ein Konzert in ihrer Heimatstadt Quebec am 18. September 2019. Die Tour führt sie rund um die Welt in mehr als 100 Städte. Aufgrund der großen Nachfrage wurden bereits jetzt Zusatzshows gebucht. Zu den europäischen Stationen zählen neben den fünf deutschen Städten Prag, Budapest, Paris, Stockholm, London, Helsinki, Wien, Kopenhagen und viele mehr. Zum ersten Mal auf dem Tourplan von Celine Dion überhaupt stehen Malta und Zypern.

Parallel zur Tour erscheint am 15. November 2019 ihr neues Album „COURAGE“.

Es ist ihr erstes englischsprachiges Album seit 2013. Mit den Songs „Imperfections“, „Lying Down“ und dem Titeltrack gibt es bereits die ersten Vorboten auf ihren neuen Longplayer. Bereits diese drei Songs präsentieren die stilistische Bandbreite der Ausnahmesängerin, die  von Balladen bis hin zu dynamischen Uptempo-Popsongs reicht.

ALL Photos By Denise Truscello

COURAGE WORLD TOUR 2020

17.06.2020 München – Olympiahalle
19.06.2020 Mannheim – SAP Arena
21.06.2020 Köln – LANXESS arena
22.06.2020 Hamburg – Barclaycard Arena
22.07.2020 Berlin – Waldbühne

Celine Dion – Courage

VÖ: 15. November 2019 via Columbia Records / SONY Music

Silbermond auf Schritte-Live-Tour-2020 @ Mercedes-Benz Arena
Nov 15 um 20:00
Silbermond auf Schritte-Live-Tour-2020 @ Mercedes-Benz Arena

Am 01.02.2020 treten SILBERMOND im Rahmen ihrer SCHRITTE LIVE TOUR 2020 in der Berliner Mercedes-Benz Arena auf (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 18.30 Uhr).

Nach „Leichtes Gepäck“ machen Stefanie Kloß, Andreas Nowak, Johannes und Thomas Stolle musikalisch jetzt den nächsten Schritt – ach was, die nächsten „Schritte“. Deshalb haben sie auch gleich das ganze Album so benannt.

Ziemlich genau vier Jahre nach dem letzten Album erscheint „Schritte“ am 15. November 2019 bei Verschwende Deine Zeit / Sony Music.

Produziert wurde es von Alexander Freund, Moritz Enders & Thomas Stolle. Die Aufnahmen entstanden im Toolhouse Studio, Rotenburg und in La Fabrique, Saint-Remis de Provence.

Dass sie im Grunde nie aufgehört haben, weiter an Songs, der eigenen künstlerischen Entwicklung und der Auseinandersetzung mit der Welt um sie herum zu arbeiten, zeigten SILBERMOND im Frühjahr 2019 mit der Veröffentlichung von „Mein Osten“ – einer unter die Haut gehenden, kritischen Liebeserklärung an ihre Heimat. Mit der Single „Träum ja nur (Hippies)“ (VÖ: 13.09.2019), einem emotionalen Plädoyer, sich den Traum von einer besseren Welt nicht ausreden zu lassen, erschien gerade erst eine weitere Single aus dem kommenden Album.

Schon mit „Leichtes Gepäck“ zeigte die Band, dass Mut und künstlerische Weiterentwicklung zusammengehören. Mit dem Album „Schritte“ begegnen wir einer eingeschworenen Künstlergemeinschaft, die sich vollends selbstbewusst und souverän äußert und positioniert. Mal zu sehr persönlichen, mal zu gesellschaftlichen Themen. Bei allem inhaltlichen Gewicht, das die Vier mit „Schritte“ transportieren: Nie gleiten sie ins Pompöse aus, musikalisch wie textlich.

Fazit: Leichtigkeit und Tiefe, Euphorie und Melancholie. Das Leben ist gemischt. Und dennoch ist es die Arbeit eines Künstlers, im Vergänglichen einen Standpunkt zu suchen, eine Haltung zu finden. Zu berühren, ohne zu predigen. SILBERMOND gelingt genau das mit dem neuen Album „Schritte“.

SCHRITTE LIVE TOUR 2020

22.01. HAMBURG BARCLAYCARD ARENA 
24.01. HANNOVER TUI ARENA 
25.01. LEIPZIG ARENA 
27.01. MANNHEIM SAP ARENA 
28.01. ZÜRICH HALLENSTADION 
30.01. KÖLN LANXESS ARENA 
31.01. BRAUNSCHWEIG VOLKSWAGEN HALLE 
01.02. BERLIN MERCEDES-BENZ ARENA 
03.02. FRANKFURT AM MAIN FESTHALLE 
04.02. ERFURT MESSEHALLE 
06.02. DORTMUND WESTFALENHALLE 
07.02. STUTTGART HANNS-MARTIN-SCHLEYER-HALLE 
08.02. MÜNCHEN OLYMPIAHALLE 
10.02. NÜRNBERG ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG 
11.02. WIEN WIENER STADTHALLE 
22.08. DRESDEN FILMNÄCHTE AM ELBUFER 
Nov
17
So
WELSHLY ARMS IM HUXLEYS @ Huxleys Neue Welt
Nov 17 um 20:00

Am 17. November 2019 kommt die Indie-Blues-Rock-Band aus Cleveland wieder einmal nach Berlin. Das wird das bisher größte Konzert von Welshly Arms als Headliner in der deutschen Hauptstadt. Nach ihren Auftritten bei Stars For Free in den Jahren 2017 und 2019 und Konzerten im frannz club und Bi Nuu wollen sie diesmal das Huxleys rocken.

Bei ihrem ersten Auftritt hatten sie gerade erst ihren Hit „Legendary“ veröffentlicht. Kaum jemand wusste aber, wie die Band hieß und den Song kannten viele nur aus dem Kinofilm „Power Rangers“. Im Sommer 2018 erschien dann endlich das lang ersehnte Album „No Place Is Home“.

Anfang 2019 gab`s mit „Lern To Let Go“ den ersten Vorboten, des für 2020 angekündigten zweiten Albums. Darauf spannen Welshly Arms einen Bogen zwischen geschichtsbewusstem Blues-Rock und einer zeitgenössischen, urban geprägten Ästhetik.

Welshly Arms, Sam Getz (Gitarre/Gesang), Kurz-Konzert im Foyer, Universal Music, Berlin, 27.03.2017

„Welshly Arms“, Sam Getz (Gitarre/Gesang) beim Kurz-Konzert im Foyer von Universal Music, Berlin, 27.03.2017

Sänger, Gitarrist und Mastermind Sam Getz sagt dazu:

„Als Künstler passiert es leicht, sich in Situationen zu verrennen und alles zu überdenken. „Learn To Let Go“ ist eine Erinnerung daran, den Kopf frei zu machen und mit der Vergangenheit abzuschließen. Daran, sich auch den Möglichkeiten, die noch vor einem liegen, zu öffnen.“

Wer auf gute Live-Musik steht, sollte sich das Sextett aus Ohio nicht entgehen lassen.

Welshly Arms, das sind: Sam Getz (Leadgesang, Gitarre), Brett Lindemann (Keyboards), Jimmy Weaver (Bass), Mikey Gould (Schlagzeug) sowie Bri und Jon Bryant (Gesang).

Die Fotos von 2017 findet ihr auf meiner Photo-Webseite.

Nach ihrem Auftritt hatten wir Gelegenheit für ein kurzes Interview mit der Band:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qA8MNdn722U
Nov
20
Mi
SILLY auf Analog-Tour @ Kesselhaus
Nov 20 um 20:00
SILLY auf Analog-Tour @ Kesselhaus

SILLY, die Kultband aus dem Osten der deutschen Hauptstadt feiert in diesem Jahr ihr Bandbestehen auf eine ganz besondere Art und Weise. Im November gehen sie auf Tour. Auf 10 Konzerten feiern sie ihr 40-jähriges Bestehen. Dabei wird jedes Konzert ein einmaliges Erlebnis.

Am 20.11.19 starten SILLY ihre Tour mit einem Konzert im Berliner Kesselhaus (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 19 Uhr).

Im Laufe ihrer Band-Geschichte sind 10 Studio-Alben entstanden, mit weit über 100 Titeln. Songs wie „Bataillon d’Amour“, „Mont Klamott“, „Die wilde Mathilde“ – wer kennt diese Klassiker der deutschen Rockmusik nicht?

In normalen Konzerten findet immer nur eine bestimmte Anzahl von Songs ihren Platz und so wurden viele Titel bislang selten oder noch nie live gespielt. Grund genug für die Band, sich etwas Neues auszudenken und diesen musikalischen Schatz zu heben. So wird in 10 Konzerten, in 10 verschiedenen Städten an jedem Abend ein anderes Album im Fokus stehen. Natürlich dürfen die bekannten Songs nicht fehlen. Daneben wird es aber auch ein paar Songs im Programm geben, die noch nie live gespielt wurden. Jeder Abend wird so zu einem einmaligen Moment, einer Zeitreise zurück quer durch die musikalische Schatzkiste der Band.

Eine weitere Überraschung und gleichzeitig auch Premiere sind die beiden Sängerinnen. Bei allen zehn Konzerten werden Jäcki, Uwe, und Ritchie von Julia Neigel und Anna R (Gleis 8, Rosenstolz) auf der Bühne unterstützt. Anna Loos wandelt ja seit 2018 auf Solo-Pfaden. Weitere Gäste versprechen 10 spannende und abwechslungsreiche Abende mit einer großen Zeitreise durch das musikalische Archiv von SILLY.

ANALOG SHOWS

  • 22.11.2019 NEUBRANDENBURG / HDK – WUTFÄNGER
     
  • 23.11.2019 ANNABERG / FESTHALLE – TANZT KEINER BOOGIE
     
  • 28.11.2019 BERLIN / ADMIRALSPALAST – MONT KLAMOTT
     
  • 29.11.2019 ROSTOCK / MOYA – BATAILLON D’AMOUR
     
  • 30.11.2019 LEIPZIG / HAUS AUENSEE – FEBRUAR
     
  • 01.12.2019 MAINZ / KURFÜRSTLICHES SCHLOSS – ALLES ROT
     
  • 05.12.2019 WEIMAR / WEIMARHALLE – PARADIES
     
  • 06.12.2019 MAGDEBURG / AMO – HURENSÖHNE
     
  • 07.12.2019 HAMBURG / LAEISZHALLE – KOPF AN KOPF
     
  • 08.12.2019 DRESDEN / ALTER SCHLACHTHOF – LIEBESWALZER / ZWISCHEN UNBEFAHRENEN GLEISEN
Nov
21
Do
Was gewesen wäre – Premiere @ Hackesche Höfe Kino
Nov 21 um 20:00

Am Mittwoch, 13. November 2019 findet im Kino in den Hackeschen Höfen die Berlin-Premiere des Films WAS GEWESEN WÄRE statt.

Angesagt haben sich neben Hauptdarstellerin CHRISTIANE PAUL auch die weiteren Darsteller SEBASTIAN HÜLK, LENA URZENDOWSKY, MATTI SCHMIDT-SCHALLER, LEONARD KUNZ sowie Regisseur FLORIAN KOERNER VON GUSTORF und Drehbuchautor GREGOR SANDER.

WAS GEWESEN WÄRE erzählt die Geschichte von Astrid (Christiane Paul) und Paul (Ronald Zehrfeld), die nach Budapest fahren, um sich zum ersten Mal ein paar schöne Tage zu zweit zu machen. Aber dann trifft Astrid auf Julius, ihre erste große Liebe. Julius (Sebastian Hülk) war Astrids Jugendliebe, die 1986 in der DDR auf einer Künstlerparty begann. Und diese Liebe war damals nie einfach, aber immer aufregend. Es sind Gefühle, die durch den Lauf der Geschichte nicht richtig beendet werden konnten. Astrid betrachtet gemeinsam mit Paul ihre Vergangenheit. Plötzlich könnte alles sein, wie es nie gewesen ist.

was gewesen wäre, 03_still_flare_film_reinhold_vorschneider.1170x497n

Gregor Sander (TAGEBUCH EINES JAHRES, WINTERFISCH) hat das Drehbuch nach seinem eigenen gleichnamigen Roman selbst verfasst. Für Florian Koerner von Gustorf ist es das Regie-Debüt. Bisher wurde er bekannt als Produzent des Regisseurs Christian Petzold (u.a. TRANSIT, BARBARA, YELLA). Die Hauptrollen übernahmen Christiane Paul (DIE WELT DER WUNDERLICHS, ELTERN) und Ronald Zehrfeld (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER). Ihre jüngeren Pendants spielen Mercedes Müller (TSCHICK) und Leonard Kunz (Babylon Berlin).

Der „wunderschöne Liebesroman“ (3sat Kulturzeit) von Gregor Sander ist im Wallstein Verlag erschienen.

Seine Weltpremiere feierte der Film auf dem Filmfest München.

Am 21. November 2019 kommt WAS GEWESEN WÄRE durch den farbfilm verleih in die deutschen Kinos.

Quelle: farbfilmverleih / entertainmentkombinat

Nov
22
Fr
JASON ALDEAN – 360-Grad-Country-Music
Nov 22 ganztägig

Jason Aldean veröffentlicht am 22. November 2019 sein neues Studio-Album. Es trägt ganz einfach den Titel „9“ (Macon Music / Broken Bow Records).

Mit der Single „We Back” gibt es bereits den ersten Vorgeschmack auf das Album, das insgesamt 16 neue Titel enthält. Das ist aber noch nicht alles, was neu ist. Es gibt nämlich auch ein Musikvideo, das ganz neue Perspektiven eröffnet.

Unter der Regie von Shaun Silva bietet das Musikvideo zu “We Back“ einen Platz in der ersten Reihe auf Aldeans Tour. Es spiegelt die Energie und Spielfreude der Musiker wider. Und zwar so, als könnten die Zuschauer die Performance selbst auf der Bühne miterleben. 

Um einige der im Video ungewöhnlichen Kameraeinstellungen zu erzielen, verwendete Silva acht 360-Grad-Kameras mit speziell angefertigten Halterungen: an Aldeans Mikrofon, den Instrumenten der Band und einer Bierdose, die am Ende des Clips in Aldeans Richtung geflogen kommt.

„Wir haben in der Vergangenheit schon Musikvideos von unseren Touren herausgebracht, aber Silva hat hier einen richtig coolen Spin reingebracht“, sagt Aldean. „Die Fans haben das Gefühl, als würden sie mit uns auf der Bühne stehen. Das habe ich so in dieser Form noch nicht erlebt.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/23nlI9t4TlM

 

“We Back” stammt vom kommenden Album “9”, das am 22. November 2019 in Deutschland bei BMG erscheint.

„Schon früh dachte ich, wenn wir jemals so viele Alben machen würden, würde ich das neunte Album „9“ nennen. In meiner Kindheit war es meine Baseballnummer und es war einfach immer meine Glückszahl“, erklärt Aldean. „Ich erinnere mich, dass ich das erste Album fertiggestellt habe und dachte, „das ist nun für immer Vergangenheit“, und jetzt sind wir hier. Ich weiß nicht, es ist wirklich etwas Besonderes, dass wir es so weit gebracht haben – es ist also mehr für mich als für alle anderen –, es bedeutet mir wirklich sehr viel.“

Jason Aldean 9 cover artwork 1000px

Der dreimalige ACM „Entertainer des Jahres“ ist mit seinen 23 Nummer-Eins-Hits einer DER dominierenden Künstlern in den US-Charts.

Er ist der einzige Country-Act in der Geschichte, der viermal in Folge die Billboard 200 aller Genre-Charts anführte, dabei bislang 15 Milliarden Streams erzielte und mehr als 18 Millionen Alben verkauft hat. 

Aldean gehört zu den ganz großen Headlinern des Landes, deren Live-Tourneen mittlerweile fast legendär sind. Seine RIDE ALL NIGHT TOUR 2019 startete am 11. Oktober im Texas Rangers Globe Life Park-Stadion und endet im Park Theatre von Las Vegas, wo er vom 6. bis 8. Dezember auftreten wird. Weitere Informationen zum neuen Album und alle bevorstehenden US-Tourdaten gibt es unter www.JasonAldean.com.

Nov
23
Sa
Ian Anderson presents JETHRO TULL @ Theater am Potsdamer Platz
Nov 23 um 20:00

Auch nach mehr als 50 Jahren auf der Bühne wird Ian Anderson – der Mann an der Querflöte – nicht müde, seinen Fans die Hits von Jethro Tull live zu präsentieren. Was sich ändert, sind allein die Konzerthallen und die Songauswahl. Am 23. November 2019 wird er mit seiner Band erstmals im Theater Am Potsdamer Platz auftreten. Auf dem Programm stehen die großen Hits von Jethro Tull – darunter „Aqualung“, „Locomotive Breath“, „Too Old To Rock’n’Roll“ oder „Songs From The Wood“.

Lieder sind nach so vielen Jahren ohnehin in Hülle und Fülle vorhanden. Seit ihrem Debüt 1968 hat die Band über 30 Alben veröffentlicht. Diese wurden weltweit mehr als 60 Millionen Mal verkauft. Ian Anderson (Querflöte, Gitarre, Gesang, Mandoline) kommt mit seiner bewährten Mannschaft, zu der John O’Hara (Keyboards, Piano, Akkordeon), David Goodier (Bass), Scott Hammond (Schlagzeug) plus der Rosenheimer Gitarrist Florian Opahle gehören.

In ihrer Vita stehen inzwischen mehr als 3500 Shows und jedes Jahr kommen weitere Konzerte dazu. Ihre Fans können jedenfalls kaum genug davon bekommen, sich von der einzigartigen Mixtur aus Folk-Music-Elementen und Progressive Rock immer wieder aufs Neue begeistern zu lassen.

Kein Wunder, dass sich über all die Jahre reichlich Stoff für ein reich illustriertes Buch angesammelt hat. Der Titel dafür steht auch schon fest: „The Ballad of Jethro Tull“. Anderson, dem von zwei schottischen Universitäten Ehren-Doktortitel in Literatur verliehen worden sind, verfasste mit Mark Blake diese offizielle Band-Biografie, die auch noch im November erscheinen soll.

Ian Anderson, "Jethro Tulls IAN ANDERSON", Konzert im Tempodrom am 20.05.2015, in  Berlin, Germany

Ian Anderson, „Jethro Tulls IAN ANDERSON“, Konzert im Tempodrom am 20.05.2015, in Berlin, Germany

Ian Anderson presents Jethro Tull – Deutschland-Tour

19.11.19 Rostock, Stadthalle Rostock

20.11.19 Hamburg, Barclaycard-Arena

22.11.19 Magdeburg, Stadthalle Magdeburg

23.11.19 Berlin, Theater am Potsdamer Platz

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Regen kommt nach Berlin @ Maschinenhaus in der Kulturbrauerei
Nov 23 um 20:00

Ina Regen gilt als Sooting-Star der Austro-Pop-Szene. Im April kommt sie erstmals auf eigener Headliner-Tour nach Deutschland. Bevor sie aber 2020 für vier Konzerte auf ihre erste eigene Tour durch Deutschland geht, ist sie dieses Jahr noch als Supporting Act mit Gregor Meyle auf Tour. Passend zu dieser Tour erscheint am 15. November 2019 eine neue Single. „Weil ich`s nicht weiß“ heißt der Titel, den sie gemeinsam mit JOSH eingespielt hat.

In „Weil ich’s nicht weiss“ treffen einander zwei Künstler, die beide bereits die eine oder andere Beziehung ge- und erlebt haben. Sie singen darüber ohne Kitsch und übertriebenen Pathos, als Freunde. Diese Vertrautheit spürt und hört man und sie verleiht dem Song eine zusätzliche Ebene.

Ina Regen und Josh., PressefotocGerd-Schneider

 

Ina Regen hat in ihrem Heimatland das geschafft, wovon alle Musiker träumen: Gleich ihre erste Single eroberte 2017 die Herzen der Fans. Für das Album „Klee“ gab es GOLD und einen AMADEUS-Award. Jetzt also der erste neue Song. Pünktlich zur Tour im April soll dann auch das neue Album erscheinen.

Special Guest auf der Gregor Meyle Tour:
außer: + Ina Regen im Duo, ++ Ina Regen und Band

08.11. Frankfurt, Batschkapp
09.11. Bielefeld, Ringlokschuppen
14.11. Regensburg, Audimax
15.11. Köln, E-Werk
16.11. Neckarsulm, AudiForum
19.11. Ingolstadt, Neue Welt +
21.11. Dresden, Alter Schlachthof
22.11. Erfurt, Thüringenhalle
23.11. Berlin, Columbiahalle
29.11. Koblenz, Rhein Mosel Halle
30.11. Karlsruhe, Tollhaus
01.12. Wien, Globe
05.12. Linz, Musiktheater ++
06.12. Salzburg, Republic
07.12. Erlangen, Heinrich Lades Halle
08.12. Lübeck, M.U.K.
12.12. Hannover, Capitol
13.12. Saarbrücken, Saarlandhalle
14.12. Rheine, Stadthalle
15.12. Bremen, Aladin
19.12. Freiburg, Konzerthaus
20.12. Stuttgart, Theaterhaus
21.12. Oberhausen, Turbinenhalle

 

LEUCHTEN – TOUR 2020

05.04. MÜNCHEN · AMPERE

06.04. FRANKFURT · BROTFABRIK

07.04. BERLIN · KULTURBRAUEREI (MASCHINENHAUS)

08.04. HAMBURG · STAGE CLUB

 

© Christian Behring im November 2019 / Quelle : MCS / Gerd Schneider

THE JEREMY DAYS sind zurück @ Lido
Nov 23 um 20:00
THE JEREMY DAYS sind zurück @ Lido

The Jeremy Days sind zurück! Endgültig!

Seit Mitte der Neunziger Jahre hatte man nichts von der Hamburger Band gehört, die mit ihrem Debüt-Album und ihrer Hitsingle „Brand New Toy“ zu einer der erfolgreichsten deutschen Bands der Wendejahre geworden waren. Und dann standen sie, als fast schon niemand mehr damit gerechnet hatte, Anfang 2019 plötzlich auf der Bühne des Hamburger Clubs Docks. Ein Triumphales Comeback nach 24 Jahren jubelte die Hamburger Morgenpost. Das Hamburg Journal des NDR Fernsehens sprach sogar von einem Tag für die Geschichtsbücher der Popmusik.

Gut 1.500 Fans erlebten einen Abend der ganz großen Emotionen.

So umwerfend, dass die Band sich entschloss, es nicht bei dem einen Konzert zu belassen, sondern im November eine Deutschlandtour folgen zu lassen.

Dieses Comeback-Konzert war einfach so ein unfassbarer Spaß, erzählt Sänger Dirk Darmstaedter, dass wir uns schon sehr wunderten, warum wir das all die Jahre nicht gemacht haben? Der Erfolgsdruck, der die Band nach den frühen Pop-Triumphen zerrieben hatte, sei jetzt nicht mehr da. Es gehe einfach nur noch darum, die wiedergewonnene Freundschaft zu genießen und die knapp zehnjährige Karriere mit Songs aus allen fünf Alben zu zelebrieren.

Doch nicht erst seit ihrer unerwarteten Wiederkehr ist die Band zurück im popkulturellen Gedächtnis:

Die „J’Days“ (wie sie von ihren Fans gerne genannt wurden) waren Ende der Achtziger mit ihrem englischsprachigen Britpop Marke The Smiths ziemlich einzigartig in Deutschland. Niemand verband Pop hierzulande so gut mit Tiefgang. Eine Gratwanderung zwischen anspruchsvoller Intellektualität und luftig-leichter Unbeschwertheit befand das Magazin concerts 1992, als die Jeremy Days die Musikmesse Popkomm eröffneten.

Dabei klang ihre Musik nicht nur international, mit Clive Langer und Alan Winstanley hatte die Band tatsächlich das damals heißeste Produzentenduo für anspruchsvollen Gitarrenpop an ihrer Seite. Die beiden hatten bei einer ganzen Reihe Popalben mitgewirkt, die heute zu Klassikern ihres Genres zählen. Diese musikalische Gegenansage in einer Zeit, in der der Synthie-Pop die Welt klar in seinen Fängen hatte, wurde gehört: MTV nahm ihre Videos in die Roatation, in der Bravo fand man sie auf Postern, sie tourten durch ganz Europa, nahmen ein Album in New York auf und lebten auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gar wie einst die Beatles als Band-WG in London.

The unlikely return – Die Tour

Beginn: jeweils 20:00 Uhr

22.11.19 München, Ampere
23.11.19 Berlin, Lido
24.11.19 Hamburg, Gruenspan
26.11.19 Hannover, Musikzentrum
27.11.19 Bochum, Zeche
29.11.19 Köln, Stollwerck
30.11.19 Frankfurt, Zoom
01.12.19 Stuttgart, Wizemann

The Jeremy Days – Die Alben

1988 The Jeremy Days
1989 Circushead
1992 Speakeasy
1994 Re-Invent Yourself!
1995 Punk by Numbers

Nov
29
Fr
FAYZEN – Dschungel Tour 2019 @ Musik & Frieden
Nov 29 um 19:30
FAYZEN - Dschungel Tour 2019 @ Musik & Frieden

Im Rahmen seiner „Dschungel Tour 2019“ kommt der Hamburger Musiker FAYZEN am 29.11.19 nach Berlin und gibt ein Konzert im Musik & Frieden. Beginn ist 19.30 Uhr. Mit dabei ist THIMO SANDER.

Der Sänger und Songwriter hat in den vergangenen Monaten sein Leben umgekrempelt, er hat sich von seinem Label getrennt und über eine Crowdfunding Kampagne Geld gesammelt, um sein neues Album selbst zu produzieren. Er hat mit CLUESO und Gisbert zu Knyphausen neue Lieder geschrieben und eingespielt. Erstmal gibt`s eine EP. Und eine Tour.

Mit neuer Band geht FAYZEN im Herbst auf Tour, um den Fans die neuen Songs live vorzustellen:

16.11.19 – KÖLN – Helios 37

FRANKFURT / MAIN – Nachtleben

Hier geht`s noch mal zu seinem letzten Album.
Chase Rice – The Pint Of Anything Tour 2020 @ Bi Nuu
Nov 29 um 20:00

Der US-Country-Rock-Star Chase Rice kommt 2020 erstmals für vier Konzerte nach Deutschland.

Im Rahmen seiner „The Pint Of Anything-Tour“ gibt er im Januar vier Akustik-Konzerte in Köln, München, Berlin und Hamburg. Im Gepäck hat er die Songs seines aktuellen Albums „Lambs & Lions“ (Broken Bow Records/BMG), das am 29. November 2019 auch hierzulande in der „Worldwide Deluxe Edition“ auf CD erscheint.

Chase Rice, Lambs_And_Lions_abum artwork

Chase Rice gehört seit einigen Jahren zu den schillernden Figuren im neuen, modernen Country.

Nach dem vorzeitigen Ende seiner Football-Karriere und einem Ausflug ins Reality hat es geschafft, sich eine loyale Fanbase zu erarbeiten. Jahr für Jahr werden bei seinen Konzerten die Hallen größer. Nachdem er in den letzten Jahren erstmal Tourneen durch Großbritannien und Irland absolvierte, wird der 33-jährige Musiker im kommenden Jahr für eine Tour auf`s europäische Festland kommen.   

Dabei war das alles so gar nicht geplant. Musik war lange Zeit für ihn nur ein Hobby. 

Chase Rice war nämlich auf dem besten Weg, Football-Star zu werden. Er gehörte schon zum Team der University Of North Carolina, als eine Verletzung seine Karriere vorzeitig beendete. Nach dem College arbeitet er in einem Motorsport-Team und spielte abends und an den Wochenenden Country in Charlotte und Nashville. Durch die Teilnahme an der TV-Realityshow „Survivor: Nicaragua“, in der er 2010 Platz 2 belegt, kommt seine Musiker-Karriere endlich in Schwung. 

Sein erstes Studio Album „Friday Nights & Sunday Mornings“ erscheint im April 2010, mit dabei der allererste Song, den er jemals geschrieben hat. „Larger Than Life” handelt vom Tod seines Vaters. Im April 2012 veröffentlicht er mit „Dirt Road Communion“ sein zweites Album und kommt damit erstmals in die US-Charts. Als Co-Autor des Nr. 1-Hits „Cruise” von Florida Georgia Line gelingt ihm schließlich der Durchbruch als Songwriter. Die folgende EP „Ready Set Roll“ erscheint im Oktober 2013 und schießt auf Platz 1 der iTunes-Country-Album-Charts. Sein nächstes Album heißt „Ignite the Night“, die Single „Ready Set Roll“ erreicht Platin-Status im August 2014. Das Album selbst bekommt Gold und debütiert auf Platz 1 der Top Country-Charts und gelangt in den regulären Billboard-Charts auf Platz 3. Nach einem Label-Wechsel veröffentlicht er im November 2017 „Lambs & Lions“, das bis auf Platz 3 der Billboard-Country-Charts steigt.

Chase Rice ist vor allem live eine Attraktion. Inzwischen füllt er problemlos Hallen mit bis zu 3.000 Plätzen. Seine US-Erfolge setzte er zuletzt auch auf Tourneen durch Großbritannien und Irland fort. Für 2020 hat er nicht nur eine Europa-Tournee angekündigt, auch ein neues Album soll parallel zur Tour erscheinen.

The Pint Of Anything Tour 2020

22.01.20       Köln / Luxor

23.01.20       München / Feierwerk (Hansa 39)

24.01.20       Berlin / Bi Nuu

25.01.20       Hamburg / Mojo Club

Nov
30
Sa
LISA STANSFIELD auf Jubiläumstour @ Tempodrom
Nov 30 um 20:00

„Brillant, großartig, fabelhaft“! – das schrieb die Allgemeine Zeitung in Mainz zuletzt über Lisa Stansfield.

Im Gegensatz zu ihren Konzerten im vergangenen Jahr haben ihre Fans diesmal aber gute Chancen, Eintrittskarten für ihre Shows im Herbst 2019 zu ergattern. Lisa Stansfield kommt nämlich in die etwas größeren Hallen.

Bei der letzten Live-Stippvisite in Deutschland vor dann eineinhalb Jahren waren die Tickets für die Termine schnell vergriffen. Aus gutem Grund: „Lisa Stansfield begeistert das Publikum“ stand, stellvertretend für viele Kritiken aus anderen Städten, in der ‚Frankfurter Neuen Presse‘. „Funky, soulig, geil“ lautete die Überschrift auf rbb 24, während ndr.de „Herz und Soul“ erspürte. Die Nachfrage wird auch 2019 nicht geringer sein, denn es gibt etwas zu feiern. Lisa Stansfields Solo-Debüt erschien vor 30 Jahren.

„Affection“ war mit fünf Millionen verkaufter Exemplare ein Topseller und legte den Grundstein für ihre Weltkarriere.

Das Album enthält die Mega-Hits „All Around The World“ und „This Is The Right Time“.  Neben solchen Songs gibt es weitere Publikumsfavoriten während dieses Querschnitts aus den folgenden sieben Alben.

Mit „Affection“ im Mittelpunkt wird die globale Soul-Botschafterin und ihre neunköpfige Band ein exquisites Programm voll zahlreicher Höhepunkte bieten.

So wie „The Real Thing“, „8-3-1“, „Let’s Just Call It Love“ „If I Hadn’t Got You“ oder „Billionaire“ von ihrem aktuellen Top-Ten-Album. Auf „Deeper“ pflegt die Künstlerin jene Tugenden, die aus der jugendlichen Talentwettbewerb-Teilnehmerin einen Star von internationalem Format haben werden lassen. Pop, Jazz, Dance, Motown und Northern Soul verschmelzen miteinander. Getragen wird die Musik von der voluminösen und facettenreichen Stimme der zierlichen Mrs. Stansfield.

Live ist die Britin, die als Sängerin von Coldcut startete, ein Ereignis.

„Keine zehn Sekunden ist Lisa Stansfield auf der Bühne, da hält es ihre Fans schon nicht mehr auf den Sitzen“, notierte die ‚Berliner Morgenpost’. Für jenen Redakteur des ‚Münchner Merkur‘, der die „phänomenale Bühnenpräsenz“ hervorhebt, kein Wunder. „Stillsitzen ist fast ausgeschlossen bei dem groovig-funkigen Cocktail, den die ‚Königin des weißen Soul’ serviert.“

"Lisa Stansfield", Konzert im Friedrichstadtpalast, Berlin, 06.05.2018

„Lisa Stansfield“, „Deeper“-Tour, Konzert im Friedrichstadt-Palast, Berlin, 06.05.2018 (Photo: Christian Behring)

LISA STANSFIELD – “Affection – 30th Anniversary Tour” 2019

18.11.19 Köln, E-Werk

19.11.19 Ludwigshafen, Feierabendhaus

21.11.19 Bremen, Metropol Theater

27.11.19 Hamburg, Barclaycard Arena

28.11.19 Halle, Händelhalle

30.11.19 Berlin, Tempodrom

01.12.19 Mainz, Rheingoldhalle 

02.12.19 München, Philharmonie