18. August 2022

Calendar

Sep
13
Di
SNOOP DOGG kommt 2022 nach Berlin @ Max-Schmeling-Halle
Sep 13 ganztägig

Snoop Dogg verlegt seine zwei, ursprünglich für das Frühjahr 2022 angekündigten, Konzerte in den September 2022.

Die Hip-Hop Legende kommt im Rahmen seiner I Wanna Thank Me Tour nun am 13. und 14. September nach Berlin und Oberhausen. Bereits erworbene Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit

Snoop Dogg zählt auch nach mehr als 25 Jahren zu den namhaftesten Rappern der amerikanischen Westküste.

Mit seinem West-Coast-Rap prägte er nicht nur die Jugend der 90er, sondern ebnete auch den Weg für viele seiner musikalischen Nachzügler. Zu seinem aktuellen und inzwischen 17. Studioalbum „I Wanna Thank Me“ erschien vor nicht allzu langer Zeit auch eine Dokumentation, in welcher das Hip-Hop-Urgestein auf 25 Karriere-Jahre zurückblickt.

Seit seiner Entdeckung durch Dr. Dre in den frühen 90ern hat er einen weiten Weg zurückgelegt.

So beeindruckend sich die heutige Rap-Ikone auch präsentiert hat, als er im Jahr 1992 auf Dre’s Album „The Chronicle“ als Gast-Rapper zu hören war – damals konnte wohl niemand ahnen, welchen globalen Ruhm er als eigenständiger Rapper später mal erlangen würde. Nun, 25 Jahre später, blickt der selbstbetitelte „Doggfather“ auf eine erfolgreiche, turbulente und aufregende Karriere zurück. Snoop Dogg zeigte sich stets experimentierfreudig und wandelbar. Neben dem Musikbusiness machte er sich auch einen Namen als Schauspieler und Geschäftsmann.

Seit seinem Debüt „Doggystyle“ aus dem Jahr 1993 ist er mit seinen Songs wie „Drop It Like It’s Hot“ feat. Pharrell Williams, „Wiggle“ feat. Jason Derulo oder „California Gurls“ feat. Katy Perry fest an der Spitze der internationalen Charts verankert.

In den ganzen Jahren fand er zahlreiche Unterstützer und Mitwirkende, die ihn bei seinem Schaffen supportet haben.

Für seine „I Wanna Thank Me“-Tour im Frühjahr 2022 hat er eine Auswahl der wichtigsten Mitstreiter seiner legendären Karriere rekrutiert: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice und D12 werden Snoop Dogg im kommenden Jahr begleiten und mit ihm auf der Bühne performen.

SNOOP DOGG, C-Halle, Berlin, 12.07.2011, Konzert
SNOOP DOGG, C-Halle, Berlin, 12.07.2011, Konzert (Photo: Christian Behring)

Snoop Dogg  – „I Wanna Thank Me“-Tour

Very special guests: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice, D12

 

13.09.2022 Berlin – Max-Schmeling-Halle //verlegt vom 25.02.2022

14.09.2022 Oberhausen – König-Pilsener-Arena //verlegt vom 23.02.2022

PS:

Wer eines seiner Konzerte besuchen will, sollte reichlich Zeit mitnehmen. Vor seinem Konzert im Juli 2011 ließ er die Fans  und Fotografen in der Columbiahalle mehr als zwei Stunden warten!

Sep
28
Mi
Lindsey Buckingham – Exklusive Show in Berlin @ Theater Am Potsdamer Platz
Sep 28 um 20:00
Lindsey Buckingham - Exklusive Show in Berlin @ Theater Am Potsdamer Platz

Am 28. Mai 2022 kommt Lindsey Buckingham für ein exklusives Konzert nach Berlin.

Die Bekanntgabe der Verlegung kam sehr kurzfristig. Jetzt gibt es aber einen neuen Termin für das Konzert: Am 28. September 2022 soll nun das Konzert von ex-Fleewood-Mac-Gitarrist und Sänger Lindsey Buckingham nachgeholt werden .

Im Gepäck hat er die Songs seines selbstbetitelten Solo-Albums, das im September letzten Jahres erschien. Es ist sein erstes Solo-Album nach 10 Jahren. 

Wie auf seinen vorherigen Veröffentlichungen beweist Lindsey Buckingham auch hier wieder verlässlich sein feines melodisches Gespür – zum einen für seinen unverkennbaren Gitarrenstil und zum anderen für seinen vielschichtigen Gesang. Dabei zeigt er sich dennoch experimentell: „Ich wollte ein Popalbum machen, dabei jedoch auch Zwischenstopps bei Songs einlegen, die mehr Kunst als Pop sind“, sagt er. „Mit zunehmendem Alter wird man hoffentlich zunehmend geerdeter in dem, was man tut. Für mich hat das Älterwerden vermutlich dazu beigetragen, die Unschuld und den Idealismus zu verstärken, die – so hoffe ich – immer da waren“.

Lindsey Buckingham gehört zu den erfolgreichsten Musikern der Welt. Nich als Solo-Künstler, aber als Teil von FLEETWOOD MAC. Als Sänger, Gitarrist, Songwriter und Produzent der Anglo-Amerikanischen Band hat er Musikgeschichte geschrieben. Ab 1975 gehörte er zu FLEETWOOD MAC und hat maßgeblichen Anteil am Erfolg der Band gehabt. „Rumours“ aus dem Jahr 1977 gehört mit mehr als 40 Millionen verkauften Exemplaren zu den 10 erfolgreichsten Alben der Welt.

Damit begann aber auch schon der Zwist innerhalb der Band.

Brachte dieser anfangs noch einige der größten Klassiker der Rock-und Pop-Geschichte hervor, führte dieser vor ein paar Jahren wohl zur endgültigen Trennung. Wieder einmal war es wohl vor allem der Kleinkrieg mit Stevie Nicks, der 2018 zur Trennung führte. Ein Jahr zuvor erschien das Album „Lindsey Buckingham Christine McVie“, quasie ein FLEETWOOD MAC-Album. Eingespielt wurde es nämlich von Lindsey Buckingham, Christine McVie, Mick Fleetwood, John McVie (und Mitchell Froom). Nur eben Stevie Nicks fehlte.

Aber das ist jetzt Geschichte. Wer den großen Songwriter und Gitarristen noch einmal live sehen will, sollte sich den Termin nicht entgehen lassen. 

Nov
9
Mi
James Bay kommt nach Berlin @ Admiralspalast
Nov 9 um 20:00

Für Juli 2022 hat der britische Sänger und Gitarrist James Bay sein neues Album „Leap“ angekündigt. Jetzt gibt es auch die Konzert-Daten für die dazugehörige Tour. Am 9. November kommt der Brite nach Berlin, genauer gesagt in den Admiralspalast.

Es war ein langer Weg für den Singer-Songwriter bis hierhin.

Mit seinen ersten beiden Alben „Chaos And The Calm“ und „Electric Light“ hat er fast alles an Preisen und Auszeichnungen abgeräumt, was es zu gewinnen gibt: GOLD- und PLATIN-Auszeichnungen überall auf der Welt, dazu zwei BRIT-Awards und u.a. einen ECHO in Deutschland. Das ist jetzt aber auch schon wieder vier Jahre her. Das hat allerdings auch seine Gründe:  Im Privatleben von James Bay hat sich einiges getan.

So ist „Leap“ eine sehr persönliche Platte geworden.

Das konnte man schon aus der ersten Vorab-Single „One Life“ heraushören. Die ist seiner großen Liebe Lucy gewidmet. „Seit wir 16 sind, sind wir zusammen. Sie hat mich von Anfang an immer und überall unterstützt. Ein Abenteuer nach dem anderen, und jetzt kommt das größte von allen: unsere wunderbare Tochter Ada.“

Mit „Leap“ hat James Bay einen Sprung ins Ungewisse gewagt, ohne Angst, abzustürzen. „Ich habe an all die Menschen in meinem Leben gedacht, die mich lieben und sich um mich kümmern und das erste Mal habe ich einen Weg gefunden, über dieses Gefühl zu schreiben. Ich habe immer Angst gehabt, diese verletzlichen Orte aufzusuchen; mit meinen Songs zu sagen: Ich liebe Dich, ich brauche Dich und ich danke Dir.“ Dieses Gefühl war es, das dem Album seinen Titel gab: „Spring und das Netz wird auftauchen.“ Diesen Sprung hat James Bay mit „Leap“ getan und beweist damit erneut seine überragenden Fähigkeiten als Songwriter. 

 

"James Bay", Konzert in der Columbiahalle, Berlin, 25.03.2016
„James Bay“, Konzert in der Columbiahalle, Berlin, 25.03.2016

James Bay – THE LEAP TOUR 2022

09.11.22 – Berlin, Admiralspalast

10.11.22 – Köln, E-Werk

11.11.22 – Bremen, Pier 2

 

Dez
5
Mo
Neil Diamond Tribute Show in Berlin @ Admiralspalast
Dez 5 um 20:00
Neil Diamond Tribute Show in Berlin @ Admiralspalast

Neil Diamond ist unbestritten einer der größten Musiker der Rock- und Pop-Musikgeschichte. Mit Hits wie „Cracklin‘ Rosie“, „Sweet Caroline“, „I Am…I Said“, „Song Sung Blue“, „Forever in Blue Jeans“ bestimmte er vor allem ab der 2. Hälfte der 60er Jahre bis Anfang der 80er Jahre die Charts.

Zuvor war er schon als Autor für die Monkees und Glen Campbell  erfolgreich. Später übernahmen Stars wie Elvis Presley, Frank Sinatra, Tom Jones oder Johnny Cash seine Songs in ihr Repertoire. Neil Diamond ist Mitglied der „Songwriters Hall of Fame“ und „Rock and Roll Hall of Fame“. Bis heute hat er weit mehr als 125 Millionen Tonträger verkauft. Allerdings wird man ihn nie wieder live erleben können. Der Musiker leidet an Parkinson und hat deshalb 2018 seinen Abschied von der Bühne verkündet.

Dafür gibt es eine Tribute-Show, die jetzt zum ersten Mal nach Deutschland kommt: „A Beautiful Noise – celebrating the music of Neil Diamond – featuring Fisher Stevens“.

Deshalb ist diese aufwändige Bühnenproduktion aus England die Möglichkeit schlechthin, die populärsten Kompositionen des legendären US-amerikanischen Singer/Songwriters nochmals konzertant zu erleben!

Die Hauptrolle übernimmt dabei Fisher Stevens, bekannt auch aus vielen Hollywood-Filmen („Nummer 5 lebt“). Er wird begleitet von einer mehrköpfigen Band, zu der ein Bläser- und Streicherensemble gehören, plus Tänzerinnen. Abgerundet wird ihr Auftritt in ausnahmslos bestuhlten Hallen durch erzählerische und visuelle Elemente, um Neil Diamonds fünf Jahrzehnte umfassende Karriere facettenreich-unterhaltsam darzustellen.

Die wegen der Corona-Pandemie „auf unbestimmte Zeit“ verschobene Tournee „A Beautiful Noise – celebrating the music of Neil Diamond – featuring Fisher Stevens“ findet jetzt im Dezember 2022 statt!

Dann gibt es hierzulande dreimal Gelegenheit dazu, Welthits wie „Cracklin‘ Rosie“, „Sweet Caroline“, „I Am…I Said“, „Song Sung Blue“, „Longfellow Serenade“ oder „Forever in Blue Jeans“ während einer hoch gelobten TributeShow live zu erleben.

„A BEAUTIFUL NOISE“ celebrating the music of Neil Diamond featuring Fisher Stevens

03.12.22 Mönchengladbach, Red Box
04.12.22 Mannheim, Congress Center Rosengarten
05.12.22 Berlin, Admiralspalast

Quelle: neildiamondtributes / kbk gmbh