Calendar

Jul
10
Fr
WIRTZ – Unplugged-Tour – neue Termine @ Zitadelle Spandau
Jul 10 um 19:30
WIRTZ - Unplugged-Tour - neue Termine @ Zitadelle Spandau

Es ist wieder an der Zeit für WIRTZ große Momente im intimen Rahmen zu schaffen. Im Frühjahr 2020 geht der Rocker aus Frankfurt auf „Unplugged“-Reise durchs Land.

Aufgrund der Ausnahmesituation musste natürlich auch die Frühjahrstour von WIRTZ verschoben werden. In Berlin haben die Karteninhaber für die zwei verlegten Shows in Huxleys Neuer Welt die Möglichkeit mit ihren bereits erworbenen Tickets am 10.07.2020 beim Unplugged Sommer in der Zitadelle Spandau teilzunehmen. Das Konzert von WIRTZ unplugged im Rahmen des Citadel Music Festivals 2020 am 10.07.20 ist aufgrund der behördlichen Bestimmungen auf den 10.07.21 in der Berliner Zitadelle verschoben. Bereits gekaufte Karten gehalten die Gültigkeit (Beginn: 19.30 Uhr, Einlaß: 18 Uhr).

Unplugged ist kein unbekanntes Terrain für WIRTZ: 2014 kam das erste „Unplugged“-Album raus, das er live auf Tour mit Streicherquartett und Pianobegleitung spielte. „Wir erinnern uns noch viel zu gut an die einzigartige Atmosphäre, die bei unserer ersten „Unplugged“-Tour herrschte. Man hat in der Stille dieser Shows das Gefühl, noch näher bei einander zu sein, es geht alles noch tiefer rein. Wir hatten alle das Gefühl, dass wir unbedingt noch ein Unplugged machen müssen“, heißt es aus dem WIRTZ-Lager.

Der Frühling Sommer und Herbst halten viel bereit für alle, die sich von WIRTZ ganz tief und in aller Ruhe in der Seele berühren lassen wollen. Die „Unplugged“-Reise wird mit einem zweiten Album und einer Tour fortgesetzt. Fans können sich auf Songs von den letzten beiden Vollstrom-Alben „Auf die Plätze, fertig, los“ und „Die fünfte Dimension“ und auf ältere Nummer im neuen Gewand freuen.

Dies sind die neuen Tourdaten von WIRTZ, Stand 25. März 2020:

WIRTZ | UNPLUGGED Sommer 2021

09.07.21 – Leipzig, Parkbühne
10.07.21 – Berlin, Zitadelle
17.07.21 – Tuttlingen, Honberg Sommer
18.07.21 – Nürnberg, Serenadenhof
07.08.21 – Dresden, Saloppe
08.08.21 – Hanau, Amphitheater
22.08.21 – Eschweiler, Marktplatz

WIRTZ | WIRTZ UNPLUGGED II

(allgemeiner VVK Start: Fr. 06.09. – 10:00Uhr)

06.09.2020  Stuttgart | Beethovensaal – verlegt vom 04.04.2020
07.09.2020  Hamburg | Friedrich-Ebert-Halle – verlegt vom 26.03.2020
08.09.2020  Hamburg | Friedrich-Ebert-Halle – verlegt vom 09.04.2020
10.09.2020  Erfurt | Alte Oper – verlegt vom 24.03.2020
11.09.2020  Leipzig | Haus Auensee – verlegt vom 22.03.2020
13.09.2020  Köln | E-Werk – verlegt vom 29.03.2020
14.09.2020  Köln | E-Werk – verlegt vom 07.04.2020
15.09.2020  Dortmund | Warsteiner Music Hall – verlegt vom 02.04.2020
16.09.2020  Nürnberg | Z-Bau – verlegt vom 31.03.2020
17.09.2020  München | Muffathalle – verlegt vom 05.04.2020
20.09.2020  Bielefeld | Lokschuppen – verlegt vom 28.03.2020
21.09.2020  Hannover | Swiss Life Hall – verlegt vom 21.03. & 08.04.2020
22.09.2020  Frankfurt | Alte Oper – verlegt vom 24.03.2020

Jul
19
So
Lionel Richie auf der Zitadelle – jetzt neuer Termin @ Zitadelle Spandau
Jul 19 um 19:00
Lionel Richie auf der Zitadelle - jetzt neuer Termin @ Zitadelle Spandau

Nachdem Corona bedingt das für den 19. Juli 2020 geplante Konzert von Lionel Richie zunächst abgesagt werden musste, gibt es jetzt einen Ersatztermin. Im Rahmen seiner „Hello“-Tour kommt Lionel Richie nun  Rahmen des CITADEL MUSIC FESTIVAL am 26. Juni 2021 (Beginn: 19 Uhr, Einlaß: 17.30 Uhr) nach Berlin.

Lionel Richie hat mit seiner Musik und seinen Hits Musikgeschichte geschrieben. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben, vier gewonnenen Grammys, einem  Oscar und einem Golden Globe gehört er zu den erfolgreichsten Musikern weltweit. Geboren 1949 in Tuskegee, Alabama, begann er seine Karriere Ende der 60er Jahre mit den Commodores. Mit „Easy“ und „Three Times a Lady“ stammen die größten Hits der Band aus seiner Feder.

1982 veröffentlichte er sein erstes Solo-Album. Die beiden nächsten Alben Can’t Slow Down und Dancing on the Ceiling machten ihn zum Superstar. Aus der Zeit stammen auch seine größten Hits: „Endless Love“, „Lady“, „Truly“, „All Night Long“, „Stuck on You“, „Hello“, „Say You, Say Me“, „Dancing on the Ceiling“. 

Im vergangenen Sommer nahm Richie die Fans mit seinem neuen Album Hello from Las Vegas und seiner neuesten Tour, die am 28. Mai begann, mit auf eine spektakuläre musikalische Reise. Das Album, das am 16. August 2019 veröffentlicht wurde, war Platz 1 in der Billboard Artist 100 Charts.

 

Sep
17
Do
JOHNOSSI – Neuer Termin für Berlin @ Columbiahalle
Sep 17 um 20:00 – 21:00
JOHNOSSI - Neuer Termin für Berlin @ Columbiahalle

Das Konzert von JOHNOSSI wurde vom 17.09.20 auf den 02.04.21 in der Berliner Columbiahalle verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 18.30 Uhr). Mit dabei ist Linn Koch-Emmery.

Nachdem die Tour der Schweden bereits in den Herbst 2020 verschoben wurde, müssen die geplanten Konzerte erneut verschoben werden.

Von Veranstalter-Seite heißt es, dass aufgrund behördlicher Anordnungen Veranstaltungen nicht zum geplanten Zeitpunkt stattfinden können. Bei international auftretenden Künstlern kann es wie in diesem Fall dazu kommen, dass dadurch Auftritte in Deutschland betroffen sind, auch wenn diese terminlich hinter dem aktuellen Verbotszeitraum liegen. Nachhol-Termine stehen bereits fest. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Das schwedische Duo Johnossi meldete sich mit seiner Single „Longer The Wait, Harder The Fall“ aus einer längeren Pause zurück.

Der Power-Track war ein Versprechen auf das kommende Album „Torch // Flame“, das Anfang des Jahres erschien. Denn mit den neuen Songs schließt sich quasi der Kreis für die Band. Nachdem die letzte Platte „Blood Jungle“ aus dem Jahr 2017 experimenteller und streckenweise auch poppiger geraten war, haben Gitarrist John Engelbert und Schlagzeuger Oskar „Ossi“ Bonde zusammen mit ihrem langjährigen Keyboarder Mattias Franzén den Bogen zu den Anfängen ihrer Karriere geschlagen.

Zu den Zeiten, als die beiden Teenager ihren Sound entdeckt haben:

Damals musste Engelbert seine akustische Gitarre unbedingt an einen Verstärker anschließen und mit Effektgeräten verfremden. Bonde drosch mit seinem Drumkit immer so laut wie möglich auf seine Trommeln ein. Das Ergebnis klang so gut, dass sie bei dem Konzept geblieben sind. Auch wenn dem Drummer inzwischen aufgegangen ist, dass dynamische Unterschiede durchaus interessant sein können. 

Johnossi blicken auf 15 Jahre gemeinsamer Geschichte genauso zurück wie in die Zukunft. Das macht die neue Platte so besonders und verheißt ein paar großartige Auftritte im neuen Jahr.

Quelle: FKP Skorpio / JOHNOSSI – Fredrik Skogkvist

Okt
9
Fr
PATRICIA KELLY – Neues Album und Tour @ UdK, Electrola
Okt 9 ganztägig

Bekannt wurde Patricia Kelly vor allem als (drittältestes) Mitglied der Kelly Family. Aber wie auch einige andere ihrer Geschwister verfolgt sie seit Jahren ihre eigenen Projekte. 2008 war sie mit ihrem ersten Solo-Projekt auf Tour, 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Solo-Album.

Jetzt gibt es neues Material von ihr.

Bereits am 24. Januar 2020 erschien die Single „Medicine“. Am 6. März 2020 folgt das Album mit insgesamt 12 Songs, zum großen Teil von ihr selbst geschrieben. Im Oktober kann man dann Patricia Kelly auch live erleben.

„One More Year“ ist ihr viertes Studio-Album abseits der Kelly Family.

Dass sie es gerade jetzt veröffentlicht, wo es für das Familienunternehmen gerade so gut wie nie läuft, spricht dafür, was es ihr persönlich bedeutet. Vor 10 Jahren, genauer gesagt 2009, bekam sie die Diagnose Brustkrebs. Dieselbe Krankheit, an der bereits ihre Mutter gestorben ist. Damals betete sie für zehn weitere Jahre. „Meine Kinder waren damals sechs und acht Jahre und ich wollte nicht, dass sie den gleichen Schmerz erleben, wie ich als meine Mutter starb. Ich bat Gott, mir zehn Jahre zu schenken, und bekam den Wunsch gewährt. Diese Zeit ist nun abgelaufen und ich frage mich: Habe ich nur die erbetenen Jahre bekommen oder geht es weiter? Ich habe noch so viel Feuer, so viel zu geben – deshalb wünsche ich mir ein weiteres Jahr. Dies Album ist meine musikalische Bitte um ‚One More Year‘.“

Bereits seit ihrer schweren Krankheit in den 90er Jahren ist Patricia Kelly praktizierende Christin.  So gibt es auch auf dem aktuellen Album Lieder, aus denen ihr Glaube spricht.  Neben Balladen finden sich aber auch hochmoderne, kraftvolle Popsongs auf dem Album, wie man sie von ihr nicht unbedingt erwartet hätte. Neben „Medicine“ sind dies vor allem „Don`t Lose Hope“ oder „Goodbye“.

„Als Songwriterin war es mir immer wichtig, dass meine Musik nicht nur im Hintergrund läuft – ich möchte auch mit diesen neuen Songs und meinen Texten etwas bewegen.“

Für einige dieser Songs hat sie sich Unterstützung aus der „Hit-Schmiede“ Schweden geholt. Jonas Myrin, der bereits mit Natasha Bedingfield und Snow Patrol zusammengearbeitet hat, schrieb und produzierte einige Titel mit ihr und ist auch als Duett-Partner auf „Don`t Lose Hope“ zu hören.

Zu „Medicine“ sagt sie selbst:

„Aus diesem Song spricht die Frau in mir, die manchmal auch wütend werden kann. Ich arbeite in einem Bereich, der es Frauen nicht leicht macht, denn es ist leider ein Fakt, dass in der Musikbranche Männer bevorzugt werden. Und das ist nicht nur in meinem Beruf der Fall. ‚Medicine‘ ist aber kein ‚Beschwerde-Song’, ich spreche einfach nur mal aus wie es ist. Gleichzeitig möchte ich Frauen mit diesem Song raten, sich selbst treu zu bleiben. Das hat seinen Preis – auch ich habe lukrative Angebote abgelehnt, um mich nicht verbiegen zu lassen – aber es lohnt sich: Ich kann mir bis heute im Spiegel in die Augen sehen und bin stolz auf mich und meine Entscheidungen.“ 
 
 
patricia kelly, albumcover

 

Patricia Kelly – „One More Year“ Live 2020:

08.10. Halle Steintor Varieté  
09.10. Berlin Konzertsaal der UdK  
10.10. Kiel Kieler Schloss  
13.10. Köln Philharmonie   
14.10. Bochum RuhrCongress 
15.10. Düsseldorf Capitol Theater   
24.10. Wiesbaden Kurhaus  
26.10  München Circus Krone
23.11. Hannover Theater am Aegi   
30.11. Saarbrücken CongressCentrum   
01.12. Stuttgart Liederhalle  
02.12. Freiburg Konzerthaus   
17.12. Lübeck MuK   
18.12. Bremen Die Glocke 
19.12. Hamburg Friedrich-Ebert-Halle

 

Patricia Kelly: „Medicine“ (Single), „One More Year“ (Album)

VÖs: 24. Januar 2020 (Single), 06.03.20 (Album + Fanbox)

Label: Electrola
 
Quelle: Electrola / MSK / Sandra Ludewig (Fotos)
Okt
13
Di
Deep Purple – Tour verschoben auf 2021 @ Max-Schmeling-Halle
Okt 13 um 19:30

DEEP PURPLE gehen im Oktober 2020 auf eine Bonusrunde!

Nach den Open-Air-Shows für den Sommer 2020 gaben die Musiker auch noch drei Termine für den Herbst 2020 in Deutschland bekannt. Zwischen 13. und 17. Oktober spielen sie in Berlin, Stuttgart und Oberhausen. So der Plan. Jetzt gab die Band die Verschiebung der Termine bekannt. Ziemlich genau um ein Jahr! Zwischen 11. und 23. Oktober 2021 werden die Hallen-Konzerte nun stattfinden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. 

Eigentlich wollten die fünf Rock-Urgesteine schon längst im Ruhestand sein.

Schon 2016 gingen sie auf Abschiedstour. Ihre „Long Goodbye Tour“ führte sie im Sommer 2017 auch nach Deutschland und nach Berlin. Aber sie sind auch nicht die Ersten, die sich durch den enormen Zuspruch auf solch einer Tour ermutigt fühlten, doch noch ein paar Jahre ranzuhängen.  Damit nicht genug, die Jungs wollen auch noch mal ein neues Studio-Album veröffentlichen.

Und ganz sicher werden sie einige der neuen Songs dann genauso live präsentieren wie die ihrer Platz-Eins-CD „inFinite“ (2017). Neben Liedern aus dem 21. Studio-Album werden die Hardrock-Legenden zudem Klassiker sowie die eine oder andere Überraschung aus ihrer langen Karriere präsentieren. Zu den potentiellen Titel-Kandidaten mit den besten Chancen zählen „Highway Star“, „„Lazy“, „Black Night“ und natürlich der Evergreen „Smoke on the Water“.

Die geschichtsträchtige Formation ist aktuell in Höchstform!

Ian Gillan (Gesang), Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug), Steve Morse (Gitarre) und Don Airey (Keyboards) strotzen geradezu vor Spielfreude. Deshalb nutzten sie 2019 auch die Gunst der Stunde und nahmen in den Pausen der „Long Goodbye-Tour“ Songs für ihr neuestes Werk auf. Unter Leitung von Bob Ezrin haben sie in Nashville neues Material eingespielt. Der Termin für die Veröffentlichung ist der 7. August 2020. Vorab gibt es bereits am 20. Juni 2020 eine exklusive 10″ Vinyl EP. Ganz Richtig! Nur als Vinyl. Also fast wieder wie in den guten alten Zeiten. Man darf also gespannt sein.

„DEEP PURPLE“, „The Long Goodbye Tour“, Konzert in der Mercedes-Benz Arena, Berlin, 13.06.2017 (Photo: Christian Behring)

DEEP PURPLE – „„Whoosh!-Tour“ 

24.06.2020 Hamburg, Stadtpark
10.07.2020 Bonn, Kunst!Rasen
11.07.2020 Rosenheim, Sommerfestival
14.07.2020 Halle, Peißnitzinsel
15.07.2020 Mainz, Volkspark

11.10.21 – Oberhausen – König-Pilsener-Arena

15.10.21 – Berlin – Max-Schmeling-Halle

23.10.21 – Stuttgart – Schleyerhalle

Einlaß: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Quelle: Concertbuero Zahlmann

Nov
2
Mo
BETH HART – WAR IN MY MIND – Album und Tour @ Tempodrom
Nov 2 um 20:00

Für die amerikanische Musikerin Beth Hart läuft es gerade richtig gut. Vor allem die Fans im deutschsprachigen Raum lieben sie. Ihre Alben aus den letzten 10 Jahren landeten allesamt in den Top 20 der Album-Charts. „Black Coffee“ aus dem Jahr 2018 kam sogar in die Top 5. 

Auch live läuft es für sie so gut wie nie zuvor:

Im Juni 2019 spielte sie vor mehr als 4.000 Fans in der Verti Music Hall in Berlin. Und weil`s gerade so gut läuft, kommt sie 2020 wieder nach Deutschland und Berlin. Dann ins Tempodrom und sicher mit den Songs ihres Albums „War In My Mind“.

 Aber leider wird daraus in diesem Jahr nichts mehr.

Aufgrund der Corona -Pandemie muß die für ursprünglich 2020 geplante Tournee von Beth Hart auf 2021 verlegt werden (s. unten). Die Künstlerin bedauert dies außerordentlich und freut sich auf Ihren Besuch im nächsten Jahr. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden.

beth hart, war in my mind, coverfoto, provogue / mascot

Das Album, das am 27. September 2019 erschien, schaffte wieder direkt den Sprung in die Top 10 der Charts.

Dafür hat sie mit Rob Cavallo (als Produzent und Co-Autor) und erneut mit Rune Westberg als Co-Autor zusammengearbeitet. Die meisten der 12 Songs hat Beth Hart aber ganz alleine geschrieben. Wer sonst wüsste denn auch, was in ihrem Innersten vor sich geht. Nicht nur, aber vor allem in den Texten des Albums präsentiert sie sich ungeschminkt wie nie zuvor. Auch die Cover-Fotos sollen ihr Innerstes widerspiegeln. Deshalb der Blitz, der in ihrem Kopf einschlägt. Im Vordergrund peitscht dazu der Regen, während es im Hintergrund schon wieder hell ist und ein Schwarm Vögel friedlich dahinzieht. All das ist Ausdruck dessen, wie es oft in Beth Harts Kopf aussieht.

Auf dem Album geht sie offen mit ihrer inneren Zerrissenheit um:

„Mehr als bei jedem anderen Album, das ich bisher gemacht habe, bin ich auf diesen Songs ganz ich selbst gewesen.“, erklärt die Sängerin. „Mein innerer Heilungsprozess hat sehr lange gedauert, doch inzwischen fühle ich mich mit meiner dunklen Seite, meiner Verrücktheit und den Dingen, für die ich mich so lange schämte, sehr wohl.“

Deshalb sollte das auch in den Bildern zum Ausdruck kommen:

„Als wir das Fotoshooting für dieses Album gemacht haben, war ich zum ersten Mal ungeschminkt und ließ nichts retuschieren.“, sagt sie. „Zum ersten Mal machte es mich nicht krank, meine eigene Stimme zu hören. Es ist einfach toll, 47 zu sein, ohne zu versuchen jünger und wettbewerbsfähiger zu wirken oder was ich dachte, alles sein zu müssen. Auf dieser Platte sagte mir etwas: ‚Lass es einfach, wie es ist‘. Ich glaube, ich mache langsam Fortschritte und nähere mich der Wahrheit. Noch weiß ich nicht, was die Wahrheit wirklich ist – aber ich bin komplett im Reinen damit.“

Auf „War In My Mind“ erinnert die Sängerin daran, dass Ihr Leben stets in Zyklen verlief:

„Die Dinge wurden gut, dann schlecht, besser und wieder schlechter. Ich habe auf jedem Album, das ich bisher gemacht habe, die Wahrheit gesucht. Diesmal bin ich der Offenheit und Verletzlichkeit meines Lebens noch ein Stückchen nähergekommen: der Liebe, meiner Sucht, meiner bipolaren Störung, meinem Vater, meiner Schwester…“

Um ihren Hintergrund und die vielen Achterbahnfahrten in ihrem Leben zu verstehen, sollte man sich die Texte ihrer Songs genauer ansehen. Sie erzählen von den Höhen und Tiefen in ihrem Leben: Von der Kindheit in den 70er Jahren in L.A., ihrer chaotischen Erziehung bis zum Verlust ihrer geliebten Schwester Sharon. Von ihren persönlichen Problemen und dem Leben, das ihr Mitte der 90er Jahre durch ihre Drogensucht entglitt. Bis hin zur Zusammenarbeit mit Joe Bonamassa und der Erlösung durch ihren Ehemann Scott und der Wiedergeburt, die sie durch die Kirche erfahren hat.

Genau darum geht es im Titelsong „War In My Mind“:

„Eines Tages kündigte Kim (ihre Pastorin) an, dass sie mich verlassen und in eine andere Kirche gehen würde. Ich begann zu weinen und zu schreien, ging nach Hause und schrieb ‚War In My Mind‘. Ich dachte, ohne sie würde ich wieder mit dem Trinken beginnen und verrückter werden als jemals zuvor. Doch sie versicherte mir, dass ich sie jederzeit besuchen könne und das tue ich bis heute ein paar Mal im Jahr.“ 

Und musikalisch?

Da reicht ihr Spektrum von gefühlvollen, teils auch sehr melancholischen Balladen über tanzbare Midtempo-Songs bis hin zu kraftvollen, mitreißenden Rocksongs. Von letzteren hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Aber das war vermutlich nicht möglich bei einem so persönlichen Album. Das wird`s vermutlich erst wieder bei den Konzerten geben, wenn sie wie im vergangenen Jahr die Bühne rockt.

"Beth HART", Konzert, Verti Music Hall, Berlin, 29.06.2019

„Beth HART“, Konzert, Verti Music Hall, Berlin, 29.06.2019

BETH HART TOURING BAND 

Jon Nichols (Gitarre), Tom Lilly (Bass) und Bill Ransom (Schlagzeug)

BETH HART – THE WAR IN MY MIND TOUR 2021

FREIBURG Zelt-Musik-Festival – 27.07.2020 – verlegt auf 01.08.2021

WUNSIEDEL – Luisenburg-Festspiele – 29.07.2020 – verlegt auf 28.07.2021

LEIPZIG – Parkbühne (Clara Zetkin Park) – 31.07.2020 – verlegt auf 26.07.2021

BERLIN – Tempodrom  – 02.11.2020 – verlegt auf den 23.11.2021

 

Quelle: Provogue /Mascot Label Group

Nov
12
Do
Barbara Schöneberger – 2020 wieder auf Tour @ Verti Music Hall
Nov 12 um 20:00

Barbara Schöneberger singt wieder!

Gerade einmal ein halbes Jahr liegt ihre letzte Tour zurück, da kündigt sie auch schon ihre nächste Tournee an. Unter dem Motto „Alles Gute und so weiter“ geht Barbara Schöneberger im Oktober und November 2020 wieder auf Konzert-Tournee. Am 12. November 2019 bildet das Konzert in der Verti Music Hall Berlin dann den Abschluß.

Am 31. Oktober 2019 beginnt der Vorverkauf für die 11 Shows.

Nach ihrer erfolgreichen „Eine Frau gibt Auskunft“-Tour im vergangenen Frühjahr geht Barbara Schöneberger auch 2020 wieder auf Reisen. Der Song „Alles Gute und so weiter“ liefert dabei das Motto. Programmatisch knüpft die Entertainerin dabei an die letzte Tournee an.

Gespielt werden Songs aus dem Album „Eine Frau gibt Auskunft“, darunter auch Titel, die bislang nicht live gespielt wurden, sowie neue überraschende Cover-Versionen und Stücke aus ihren Longplayern „Jetzt singt sie auch noch!“, „Nochmal, nur anders“ und „Bekannt aus Funk und Fernsehen“.

Durch den Abend führt die Entertainerin natürlich höchstselbst. Zusammengehalten wird die kurzweilige Show von jeder Menge Anekdoten aus dem bewegten Leben von Deutschlands beliebtester Moderatorin.

Barbara Schöneberger im, Tempodrom Berlin, am 12.05.2014, Konzert

Barbara Schöneberger, Tempodrom, Berlin, 12.05.2014, Konzert

 Barbara Schöneberger – „Alles Gute und so weiter“-Tour-2020

27.10.2020 – Halle (Saale), Steintor Varieté
28.10.2020 – Stuttgart, Hegelsaal
29.10.2020 – Nürnberg, Meistersingerhalle
30.10.2020 – Bremen, Metropol Theater
02.11.2020 – Weimar, Weimarhalle
03.11.2020 – München, Philharmonie
04.11.2020 – Düsseldorf, Tonhalle
09.11.2020 – Hamburg, Laeiszhalle
10.11.2020 – Mannheim, Rosengarten Mozartsaal
11.11.2020 – Hannover, Kuppelsaal
12.11.2020 – Berlin, VERTI Music Hall

Nov
15
So
Black Pumas in Deutschland @ Frannz Club / Metropol
Nov 15 ganztägig
Black Pumas in Deutschland @ Frannz Club / Metropol

Es gibt Geschichten, die man nicht vorhersehen kann und die sich am Ende von ganz von alleine schreiben. So wie die von Adrian Quesada und Eric Burton, den Black Pumas.

Als Gitarrist und Produzent Adrian Quesada 2017 in Austin im Studio saß und eine Stimme suchte, die seine Instrumentals zum Leben erweckt, stieß er schnell an seine Grenzen. Es war nicht leicht, jemanden mit einer eigenen und wiedererkennbaren Identität zu finden, der dann auch noch Neil Young und Sam Cooke liebt wie er.
Durch einen gemeinsamen Bekannten fand der Grammy-Preisträger schließlich sein musikalisches Pendant. Es war Eric Burton, der aus Quesadas Funk-Vorlagen „Black Moon Rising“ und „Fire“ formte. Die beiden Musiker entwickelten einen modernen Sound für eine außergewöhnliche Stimme und wurden Austins neue Band der Stunde, deren Auftritte  regelmäßig zu ausufernden Partys wurden. Selbstverständlich wurden sie zur „Best New Band“ bei den Austin Music Awards erkoren. NPR benannte sie zur „breakout band of 2019“.

Im Juni erschien das hochgelobte und selbstbetitelte Debütalbum und für November kündigten die Black Pumas erste Termine in Deutschland an. Die beiden Auftritte in Berlin und Köln sind bereits restlos ausverkauft.

Jetzt haben sie neue Termine für 2020 bekannt gegeben. Im Februar 2020 folgt eine ausgedehnte Tour mit vier Konzerten in Deutschland.

BLACK PUMAS – Tourdaten

Tickets für die Konzerte gibt es ab Freitag, den 06. September, 11 Uhr

12.11.2019 Berlin – Frannz Club – ausverkauft

13.11.2019 Köln – Helios 37 //ausverkauft

15.02.2020 Heidelberg – Karlstorbahnhof

16.02.2020 Köln – Gloria

18.02.2020 Hamburg – Uebel & Gefährlich

19.02.2020 Berlin – Metropol

 

Im November 2020 habt ihr nun aber nochmal die Chance euch von den Black Pumas in Hamburg, Dortmund oder Berlin mitreißen zu lassen.

14.11.2020 DORTMUND – FZW
15.11.2020 BERLIN – COLUMBIAHALLE
16.11.2020 HAMBURG – DOCKS

Nov
21
Sa
STATUS QUO auf BACKBONE-Tour 2020 @ Max-Schmeling-Halle
Nov 21 um 20:00

Status Quo are back! Mit „Backbone“ haben sie nach acht Jahren zum ersten Mal wieder ein komplett neues Studioalbum veröffentlicht!

Und nach Jahrzehnten die beste Chartplatzierung in ihrer langen, erfolgreichen Band-Geschichte hingelegt. Denn „Backbone“ ist sensationell auf Platz 6 der offiziellen Deutschen Album-Charts eingestiegen. Somit stehen QUO aktuell sogar höher da, als mit ihrem legendären „Rockin´All Over The World“-Album.

Mit diesem neuen Album im Gepäck kommen die britischen Boogie-Könige 2020 auch nach Deutschland!

Im November 2020 geht die Band auf große „Backbone“-Tour durch Deutschland. Dabei bringen QUO  erstmals auch Songs vom neuen Chartstürmer-Album auf die Bühnen in Hamburg, München, Frankfurt, Leipzig, Hannover, Düsseldorf und Berlin!

Quo Legende Francis Rossi kündigt für die Tour 2020 an: „Wir spielen etliche Songs vom „Backbone“ Album. Das bedeutet, dass unsere Shows länger werden, denn wir können natürlich nicht die großen Hits wie „Down Down, Whatever You Want, In The Army oder Rockin‘ All Over aus der Setlist streichen. Aber das neue Album ist so stark, dass wir davon auch möglichst viel live spielen wollen.“

Der Status-Quo-Frontmann weiter: „Das „Backbone“-Album kommt toll an. Die Leute verstehen wirklich, was wir hier gerade machen und die Fans unterstützen uns hierbei großartig. Wir können es kaum erwarten, 2020 raus zu gehen, und auf der Tour die alten Klassiker und eine Menge neuer Songs erstmals live zu spielen. Wir wollen es allen zeigen! Die jungen Leute wie Drummer Leon Cave und Richie Malone haben Quo einen ungeheuren Energieschub verpasst.“

STATUS QUO, Konzert, Tempodrom, Berlin, 03.06.2019

 

Quo Fans und alle Freunde richtig guter Rockmusik und energetischer Liveshows können sich auf folgende Termine freuen:

STATUS QUO – „Backbone“ Tour 2020

05.11.2020      Hamburg – Sporthalle

11.11.2020      München – Olympiahalle

15.11.2020      Frankfurt – Jahrhunderthalle

17.11.2020      Leipzig – Haus Auensee

18.11.2020      Hannover – Swiss Live Halle

20.11.2020      Düsseldorf – Mitsubishi Electric Halle

21.11.2020      Berlin – Max-Schmeling-Halle

Tickets für die „BACKBONE“-Tour 2020 sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich!

Dez
3
Do
Moka Efti Orchestra 2020 mit Debüt-Album auf Tour @ Metropol / Huxleys
Dez 3 ganztägig
Moka Efti Orchestra 2020 mit Debüt-Album auf Tour @ Metropol / Huxleys

„Zu Asche zu Staub“ – dieser Song und die Serie „Babylon Berlin“, der er als Titeltrack dient, machten das MOKA EFTI ORCHESTRA praktisch über Nacht bekannt.

Nach überaus erfolgreichen Konzerten im vergangenen Jahr – allein in Berlin wurden 4.000 Tickets verkauft, in Jena knapp 3.000, in München an die 2.000 – gehen die Musiker im Frühjahr und Sommer 2020 auf große Deutschland-Tour.

Aber bevor es soweit ist, werden sie im Februar 2020 ihr Album „Erstausgabe“ veröffentlichen.  wer beim Record Release Konzert dabei sein möchte, sollte sich beeilen. Am 17. Februar wird das MOKA EFTI ORCHESTRA im kleinen aber feinen Ballhaus Berlin sein Debütalbum vorstellen.

Das 14-köpfige Ensemble um die Komponisten Nikko Weidemann und Mario Kamien, sowie Arrangeur und Bandleader
Sebastian Borkowski steht für begeisternde Musik, großartige Abende und volle Häuser. Aktuell ist das Orchestra im Studio zur Fertigstellung des Albums “Erstausgabe”. Mit dabei sind die Künstler Severija (die auch live dabei sein wird) und Moritz Krämer (Die Höchste Eisenbahn).

Wie bei so viele Künstler dieser Tage blieb auch das MOKA EFTI ORCHESTRA nicht von den Auswirkungen des COVID-19-Virus verschont.

Die ab Mitte März geplanten Shows der „Erstausgabe 2020“-Tour müssen auf Grund der aktuellen behördlichen Anordnungen verlegt werden. So wird auch das ausverkaufte Konzert im Berliner Metropol vom 27. März auf den 05. Juni verschoben, alle weiteren Termine ziehen in den Spätherbst.

Hier die neuen Tour-Daten:

05.06.2020 Berlin – Metropol //verlegt vom 27.03.2020 (ausverkauft)

30.10.2020 Erfurt – Kaisersaal //verlegt vom 21.03.2020

31.10.2020 Dortmund – Konzerthaus Dortmund

10.11.2020 Köln – E-Werk //neu

11.11.2020 Leipzig – Felsenkeller //verlegt vom 22.03.2020

23.11.2020 Magdeburg – Altes Theater //verlegt vom 14.03.2020

24.11.2020 Dresden – Alter Schlachthof //neu

25.11.2020 Ludwigsburg – Scala //neu

29.11.2020 Mannheim – Alte Feuerwache //verlegt vom 23.03.2020

30.11.2020 Hannover – Faust //verlegt vom 16.03.2020 aus dem Pavillon

02.12.2020 Rostock – Theater des Friedens //verlegt vom 19.03.2020

03.12.2020 Berlin – Huxleys //Zusatzshow

Quelle: fkp skorpio / Joachim Gern

Dez
9
Mi
MALIK HARRIS auf Anonymous Colonist Tour @ Musik und Frieden
Dez 9 um 20:00
MALIK HARRIS auf Anonymous Colonist Tour @ Musik und Frieden

Was  und wo bin ich zu Hause? Die Stadt, das Land, in dem man geboren wurde? Oder doch eher der Ort, an dem man lebt und arbeitet und sich wohl fühlt? Für den Sänger und Songwriter Malik Harris ist es der Mensch, der perfekt zu ihm passt. Allerdings können sich Menschen irren und Fehler machen.

Davon erzählt sein Song „Home“, der im November 2019 erschien. Malik selbst erklärt den Titel So: „In dem Song geht es um die schmerzhafte Erkenntnis, dass man diesen einen Menschen hat gehen lassen – ohne wirklich zu verstehen, warum. Dass man es sich nicht erklären kann und sich am liebsten selbst eine reinhauen würde, weil man ihr das Herz gebrochen hat und zu blind war zu realisieren, dass sie die Richtige war.“ Mit wuchtigem Breitwand-Sound liefert Malik den passenden Soundtrack zum Kopfkino. 

Der Newcomer mit amerikanischen Wurzeln verbindet organischen Pop, Elektro-Einflüsse, HipHop und Vocals zu einem völlig eigenen Stil. Seine herausragenden Performances an Gitarre, Klavier, Drums und Bass flankiert er live an der Loop-Station.

Live konnte man ihn bereits erleben, als er z.B. 2018 Opener für James Blunt war. Im vergangenen Jahr hatte er Auftritte auf zahlreichen Festivals. So u.a. auf dem Reeperbahn Festival, dem SWR 3 New Pop Festival und den Rolling Stone Festivals. Im Mai 2020 geht er jetzt mit seinen Hits wie „Say the Name“, „Welcome to the Rumble“ und eben „Home“ auf seine eigene Club-Tour.

Natürlich nicht, denn auch er musste seine Tour verschieben. Hier sind die neuen Termine:

Malik Harris – Anonymous Colonist Tour:

28.11.2020 Stuttgart – Im Wizemann (Studio) //verlegt vom 29.05.2020

29.11.2020 Köln – Artheater //verlegt vom 23.05.2020

30.11.2020 Essen – Weststadthalle //verlegt vom 24.05.2020

02.12.2020 Bremen – Lagerhaus //verlegt vom 22.05.2020

03.12.2020 Hannover – Lux //verlegt vom 19.05.2020

07.12.2020 Hamburg – Nochtspeicher //verlegt vom 20.05.2020

09.12.2020 Berlin – Musik & Frieden //verlegt vom 25.05.2020

10.12.2020 Nürnberg – Club Stereo //verlegt vom 09.05.2020

11.12.2020 Frankfurt – Brotfabrik //verlegt vom 28.05.2020

13.12.2020 München – Ampere //verlegt vom 30.05.2020

 

Künstler: Malik Harris

Release: „Home“ (Single/Clip)

VÖ: 08. November 2019

Label: Better Now Records

 

Den offiziellen Clip zu „Home“ findet Ihr hier: 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Tf_msCBN_WQ

 

Quelle: fkp skorpio / Better Now Records / Robin Karow

Dez
30
Mi
Konstantin Wecker – neue Tourdaten für 2020 und 2021 @ Universität der Künste
Dez 30 ganztägig
Konstantin Wecker - neue Tourdaten für 2020 und 2021 @ Universität der Künste

Auch Konstantin Wecker ist nicht gefeit vor den COVID-19-Auswirkungen. Deshalb muss seine für den Herbst geplante Tour mit dem neuen UTOPIA-Programm ins nächste Jahr verschoben werden. Stattdessen wird der Liedermacher im Herbst diesen Jahres erst einmal Solo bzw. in Trio-Besetzung auf Tour gehen.

Mit dem UTOPIA-Programm geht Konstantin Wecker nun im Sommer / Herbst 2021 auf Tour. Das bedauert niemand mehr als er selbst. Wecker selbst dazu: „Ich bin sehr traurig, dass UTOPIA nicht wie geplant im Oktober starten kann, freue mich aber um so mehr auf das nächste Jahr, wo wir – dann hoffentlich wieder ohne Kontaktsperre – auf dieses wichtige Thema zurückkommen werden. Premiere feiern wir mit UTOPIA nun Anfang Juni 2021 mit zwei Konzerten im Circus Krone in München.“

 

Konstantin Wecker – SOLO

16. & 17.06.2020 /Baden-Baden / Rantastic-Autokino

02.10.2020 / Geretsried / Zeltfestival / Kulturherbst
03.11.2020 / Dortmund / Konzerthaus
05.11.2020 / Hamburg / Laeiszhalle
14.11.2020 / Dresden / Ostra Dome
19.11.2020 / Leipzig / Gewandhaus
04.12.2020 / Wiesbaden / Kurhaus
10.12.2020 / Köln / Theater am Tanzbrunnen
17.12.2020 / Mannheim / Rosengarten
30.12.2020 / Berlin / UdK

Konstantin Wecker – TRIO

13.11.2020 / Erfurt / Alte Oper
07.12.2020 / Wien / Konzerthaus

Konstantin Wecker – UTOPIA – 2021

03.06.2021 / München / Circus Krone – Premiere
04.06.2021 / München / Circus Krone – Premiere
24.06.2021 / Bad Rappenau / Blacksheep Festival
07.10.2021 / A – Weiz / Kunsthaus
10.10.2021 / Regensburg / Audimax
11.10.2021 / Frankfurt / Alte Oper
21.10.2021 / Wuppertal / Stadthalle
22.10.2021 / Emden / Nordseehalle
30.10.2021 / Reutlingen / Stadthalle
17.11.2021 / A – Linz / Brucknerhaus
18.11.2021 / A – Salzburg / Haus für Mozart
25.11.2021 / Hannover / Theater am Aegi
26.11.2021 / Bremen / Die Glocke
03.12.2021 / Flensburg / Deutsches Haus
04.12.2021 / Lübeck / MuK
09.12.2021 / CH – Luzern / KKL
16.12.2021 / Freiburg / Konzerthaus
17.12.2021 / Stuttgart / Liederhalle
18.12.2021 / Saarbrücken / Congresscentrum

Jan
15
Fr
Tim Bendzko meldet sich zurück @ SONY Music / Max-Schmeling-Halle
Jan 15 ganztägig

Am 18.10.19 erscheint Tim Bendzkos neues Album FILTER bei Jive Germany/Sony Music.

Zwei Nummer-Eins-Alben, acht Singlehits und etliche Gold- und Platinauszeichnungen, dazu ausverkaufte Konzert-Tourneen: Tim Bendzko hat die deutsche Musiklandschaft in den vergangenen Jahren geprägt wie kaum ein anderer.

Als einer der erfolgreichsten jungen Deutschpoeten hat gezeigt, dass deutschsprachige Popmusik aufregend sein kann und die Massen begeistert.

Mit der Veröffentlichung seines vierten Albums am 18. Oktober 2019 beendet der 34-jährige Berliner seine drei Jahre währende Kreativ-Pause.

tim bendzko, filter, cover

Für die Entstehung von FILTER nahm sich Tim Bendzko ein ganzes Jahr Zeit. Er reiste nach New York, Mykonos, Kapstadt und Australien, schrieb dort Songs, probierte viel Neues aus, ging verschiedene Wege und setzte auf eine moderne Produktion. Als Partner holte er sich Rapper Kool Savas und den belgischen Singer-Songwriter Milow ins Studio.

Im Frühjahr 2020 kann man Tim Bendzko live erleben, wenn er auf große Hallentour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz geht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/auq7gzZlKBE

 

Tim Bendzo – JETZT BIN ICH JA HIER-TOUR

17.05.2020 Hannover
18.05.2020 Köln
19.05.2020 Hamburg
21.05.2020 Frankfurt
22.05.2020 Leipzig
24.05.2020 Wien
25.05.2020 München
26.05.2020 Zürich
28.05.2020 Stuttgart
29.05.2020 Münster
30.05.2020 Berlin, Max-Schmeling-Halle, verschoben auf 15.01.2021, 19.30 Uhr

Für all jene, denen die großen Hallen zu unpersönlich und zu groß sind, gibt es noch 2019 ein ganz besonderes Erlebnis:

Mit einem Konzert im Theater am Potsdamer Platz feiert Tim Bendzko gemeinsam mit seinen Fans 5 Jahre Wohnzimmerkonzerte!

Wohnzimmerkonzerte – das bedeutet seit 2014 besondere Locations, Musik reduziert aufs Wesentliche und eine gehörige Portion Entertainment – das Beste von Tim Bendzko in familiärer Atmosphäre! Im Jahr 2015 lobte die Berliner Morgenpost: „Die Show ist von hochmusikalischer Leichtigkeit.“

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es ein Zusatzkonzert:

27.12.2019, Freitag, 20:00, Theater am Potsdamer Platz
Feb
20
Sa
SING MEINEN SONG – Das Tauschkonzert Live 2021 @ Mercedes-Benz Arena 
Feb 20 um 20:00
SING MEINEN SONG - Das Tauschkonzert Live 2021 @ Mercedes-Benz Arena 

SING MEINEN SONG – DAS TAUSCHKONZERT LIVE erlebte im Sommer 2019 seine Premiere in der Berliner Waldbühne. Und weil es so schön war, gibt es nach der ausverkauften Premiere jetzt eine Zugabe!

Die Stars der 7. TV-Staffel des VOX-Erfolgsformats SING MEINEN SONG – DAS TAUSCHKONZERT laden zu Live-Konzerten in drei Arenen. Am 20. Februar 2020 steht die Berliner Mercedes-Benz Arena auf ihrem Tour-Plan.

Mit einer ausverkauften SING MEINEN SONG-Live-Premiere wurde im vergangenen Jahr bei schönstem sommerlichem Wetter auf der Berliner Waldbühne SING MEINEN SONG-Geschichte geschrieben. Rund 20.000 Fans hatten zum ersten Mal seit Start der preisgekrönten Musik-Event-Reihe die Gelegenheit, ihre Lieblinge gemeinsam live auf einer Bühne zu erleben. Ganz klar, dass dieser Höhepunkt nach einer Wiederholung schreit. Um so größer ist die Freude, dass auch die Stars der aktuellen Staffel bei drei exklusiven Shows im Februar 2021 in Köln, Berlin und Hamburg live auftreten werden.

Auf ihrer Tournee werden Gastgeber Michael Patrick Kelly und der gesamte hochkarätige Cast der 7. Staffel intensive Gänsehautmomente bescheren, wenn sie die Songs ihrer KollegInnen auf ihre ganz eigene Art interpretieren. „MTV Europe Music Award“-Gewinner Max Giesinger, Deutsch-Pop-Sängerin LEA, Rapper MoTrip, Mädchen-Schwarm Nico Santos, „Selig“-Frontmann Jan Plewka und „The-Common-Linnets“-Frontfrau Ilse DeLange präsentieren die schönsten Hits der diesjährigen Staffel und weitere Überraschungen live vor ihrem Publikum!

Quelle: trinitymusic

Mrz
4
Do
LARKIN POE – 2020 wieder in Berlin @ Huxleys Neue Welt
Mrz 4 um 20:00

Auch 2020 kommen die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell mit ihrem aktuellen Album „Venom & Faith“ für vier Konzerte nach Deutschland.

Am 26. Mai 2020 treten die Roots-Rocker von  LARKIN POE im Berliner Huxleys auf. Die weiteren Stationen im Rahmen ihrer Europa-Tour sind Köln, München und Hamburg. 

Das war der Plan.

Und eigentlich wollten sie auch schon Songs ihres demnächst erscheinenden Albums präsentieren. Allerdings hat diese fiese Krankheit nun alles über den Haufen geworfen. Ihren Album-Release hatten sie schon etwas nach hinten verschoben. Nun auch die Tour und die vier Deutschland-Konzerte. LARKIN POE wollen die vier Shows jetzt im Februar und März 2021 nachholen.

Das Konzert vom 26.05.2020 im Berliner Huxleys wurde auf den 04.03.2021 verlegt (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 19 Uhr).

Wurden sie anfangs noch von vielen Kritikern als die „kleinen Schwestern der Allman Brothers“ bezeichnet, so haben sie solche Vergleiche schon lange nicht mehr nötig. Die beiden Schwestern Rebecca Lovell und Megan Lovell haben schon so viele Konzerte und Tourneen absolviert, Songs und Platten eingespielt, dass sie längst ihre eigenen Fußabdrücke hinterlassen haben.

Daneben sind sie auch gefragte Gastmusiker.

Als Mitmusiker von etablierten Acts wie Elvis Costello oder Conor Oberst haben sie sich schon vor Larkin Poe einen Namen gemacht. 2016 haben sie auf Steven Tylers erstem Solo-Album mitgespielt. Ein Jahr später gehören sie zur Backing-Band des Tom Petty-Tribute-Konzerts in Los Angeles. Dabei standen sie neben Jackson Browne und Don Henley auf der Bühne.

Auf ihrem vierten Album „Venom & Faith” treffen starke Southern-Rock-Melodien auf erdigen Blues.

LARKIN POE, venom and faith, Coverbild

Mit dem 10 Songs umfassenden Album haben sie 2018 ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Sind auf ihrem ersten Album „KIN“ (2014) unter dem Namen LARKIN POE noch Einflüsse aus Pop und modernem Country-Rock hörbar, so haben sie diesen Ballast längst abgeworfen. Auf „Venom & Faith“ „… feiern zwei Schwestern mit ihrem modernen Blues die amerikanische Roots-Musik“, so formuliert Rebecca Lovell es selbst. Produziert haben die beiden erneut zusammen mit ihrem langjährigen Ton-Ingenieur Roger Alan Nichols. Aufgenommen haben sie die Songs in ihrer Wahlheimat Nashville.

Passend zur kommenden Europa-Tour 2021 soll auch ein neues Album erscheinen. Voraussichtlich im Juni 2020.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es mit dem Song „Holy Ghost“ ab sofort auf YouTube:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/e5-NxtiP0_k

Außerdem  gibt es eine Serie von Livestreams unter dem Titel:

Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series

„We’ve had to postpone concerts but we don’t want the music to stop. This live stream series is our way of keeping the music going, from our home sweet home to yours. A portion of proceeds will be going to United Way Nashville, to help our community with the double effects of the recent tornado and current Coronavirus pandemic. If you can’t watch the show live, your ticket purchase will allow you to watch it anytime later!“

Ticket link: https://fanlink.to/lp-homesweethome

April 18 at 4pm ET        Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: Best of Tip o‘ The Hat

May 2 at 4pm ET          Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: The Hits

May 16 at 4pm ET        Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: Blues Classics

May 30 at 1pm ET        Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: Happy Hour Show 1 (Europe)

May 30 at 7pm ET        Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: Happy Hour Show 2 (North America)

June 6 at 4pm ET          Larkin Poe’s Home Sweet Home Live Stream Series: Requests Show

Dies sind die neuen Tourdaten für den deutschsprachigen Raum:

14.02. 21          LU –  Luxembourg – den Atelier

23.02.21           CH- Zürich – Kaufleuten

25.02.21           München – Muffathalle

27.02.21           AT- Wien –  WUK

04.03.21           Berlin –  Huxley’s Neue Welt

12.03.21           Hamburg – Markthalle

14.03.21           Köln-  Live Music Hall