3. Dezember 2021
patricia kelly, copyright sandra Ludewig

PATRICIA KELLY – Neues Album und Tour

Bekannt wurde Patricia Kelly vor allem als (drittältestes) Mitglied der Kelly Family. Aber wie auch einige andere ihrer Geschwister verfolgt sie seit Jahren ihre eigenen Projekte. 2008 war sie mit ihrem ersten Solo-Projekt auf Tour, 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Solo-Album.

Jetzt gibt es neues Material von ihr.

Bereits am 24. Januar 2020 erschien die Single „Medicine“. Am 6. März 2020 folgt das Album mit insgesamt 12 Songs, zum großen Teil von ihr selbst geschrieben. Im Oktober sollte dann die Live-Tour mit Patricia Kelly folgen.

„One More Year“ ist ihr viertes Studio-Album abseits der Kelly Family.

Dass sie es gerade jetzt veröffentlicht, wo es für das Familienunternehmen gerade so gut wie nie läuft, spricht dafür, was es ihr persönlich bedeutet. Vor 10 Jahren, genauer gesagt 2009, bekam sie die Diagnose Brustkrebs. Dieselbe Krankheit, an der bereits ihre Mutter gestorben ist. Damals betete sie für zehn weitere Jahre. „Meine Kinder waren damals sechs und acht Jahre und ich wollte nicht, dass sie den gleichen Schmerz erleben, wie ich als meine Mutter starb. Ich bat Gott, mir zehn Jahre zu schenken, und bekam den Wunsch gewährt. Diese Zeit ist nun abgelaufen und ich frage mich: Habe ich nur die erbetenen Jahre bekommen oder geht es weiter? Ich habe noch so viel Feuer, so viel zu geben – deshalb wünsche ich mir ein weiteres Jahr. Dies Album ist meine musikalische Bitte um ‚One More Year‘.“

Bereits seit ihrer schweren Krankheit in den 90er Jahren ist Patricia Kelly praktizierende Christin.  So gibt es auch auf dem aktuellen Album Lieder, aus denen ihr Glaube spricht.  Neben Balladen finden sich aber auch hochmoderne, kraftvolle Popsongs auf dem Album, wie man sie von ihr nicht unbedingt erwartet hätte. Neben „Medicine“ sind dies vor allem „Don`t Lose Hope“ oder „Goodbye“.

„Als Songwriterin war es mir immer wichtig, dass meine Musik nicht nur im Hintergrund läuft – ich möchte auch mit diesen neuen Songs und meinen Texten etwas bewegen.“

Für einige dieser Songs hat sie sich Unterstützung aus der „Hit-Schmiede“ Schweden geholt. Jonas Myrin, der bereits mit Natasha Bedingfield und Snow Patrol zusammengearbeitet hat, schrieb und produzierte einige Titel mit ihr und ist auch als Duett-Partner auf „Don`t Lose Hope“ zu hören.

Zu „Medicine“ sagt sie selbst:

„Aus diesem Song spricht die Frau in mir, die manchmal auch wütend werden kann. Ich arbeite in einem Bereich, der es Frauen nicht leicht macht, denn es ist leider ein Fakt, dass in der Musikbranche Männer bevorzugt werden. Und das ist nicht nur in meinem Beruf der Fall. ‚Medicine‘ ist aber kein ‚Beschwerde-Song’, ich spreche einfach nur mal aus wie es ist. Gleichzeitig möchte ich Frauen mit diesem Song raten, sich selbst treu zu bleiben. Das hat seinen Preis – auch ich habe lukrative Angebote abgelehnt, um mich nicht verbiegen zu lassen – aber es lohnt sich: Ich kann mir bis heute im Spiegel in die Augen sehen und bin stolz auf mich und meine Entscheidungen.“ 
 
 
patricia kelly, albumcover

Aus der Live-Tour 2020 wurde Corona bedingt inzwischen eine Live-Tour 2021.

Dies sind die neuen Termine der Tour von Patricia Kelly – „One More Year – Live 2021“:

09.09.2021 / Düsseldorf / Capitol Theater
11.09.2021 / Stuttgart / Liederhalle
13.09.2021 / München / Circus Krone Bau
23.09.2021 / Hamburg / Friedrich-Ebert-Halle
24.09.2021 / Leipzig / Geyserhausbühne
25.09.2021 / Reichenbach / Neuberinhaus
02.10.2021 / Eisenhüttenstadt / Friedrich-Wolf-Theater
03.10.2021 / Dresden / Alter Schlachthof
04.10.2021 / Halle / Steintor Varieté
12.10.2021 / Saarbrücken / CongressCentrum
13.10.2021 / Bochum / RuhrCongress
14.10.2021 / Köln / Theater am Tanzbrunnen
17.10.2021 / Wiesbaden / Kurhaus
18.10.2021 / Freiburg / Konzerthaus
25.10.2021 / Hannover / Theater am Aegi
29.10.2021 / Lübeck / MuK
31.10.2021 / Bremen / Die Glocke
29.11.2021 / Berlin / Konzertsaal der UdK (ursprünglich am 26.09.2021)
17.12.2021 / Bad Bodenteich / Studio21 (ursprünglich am 23.10.2021)
19.12.2021 / Bielefeld / Stadthalle (ursprünglich am 19.09.2021)

Bis Ende November kann Patricia Kelly wegen ihrer erneuten Corona-Erkrankung nicht auf der Bühne stehen. Ihre ärztliche Verordnung lautet: Schonung, Schonung und Schonung.

Dies ist das Statement von Patricia Kelly aus dem Krankenhaus:

Ihr Lieben, zuerst möchte ich mich von ganzem Herzen für all eure Genesungswünsche und euer Verständnis bedanken. Es hat mich zutiefst berührt eure Nachrichten zu lesen. Ich melde mich kurz bei euch, um euch auf den aktuellen Stand zu bringen. Derzeit befinde ich mich noch im Krankenhaus. Ich bin drei Tage durch die Hölle gegangen, aber der Beistand und die Gebete meiner Familie und besten Freunden haben mich getragen durch diese schweren Momente. Ich fühle mich etwas besser, leide aber noch unter starkem Husten und damit verbundenen heftigen Schmerzen.

Mir wurde heute ganz klar von den Ärzten verordnet, dass ich mich in den kommenden Wochen vollkommen schonen muss. So schwer es mir fällt, werde ich mich an den ärztlichen Rat halten müssen und es bricht mir das Herz, die wundervolle Tour für den Moment ruhen lassen und geplante Termine vorerst auf Eis legen zu müssen. Aber ich möchte als Mutter für meine Kinder da sein, für meinen Mann und meine Familie. Die Gesundheit steht über allem und ich werde nichts riskieren.

Im Moment weiß ich ehrlich gesagt nicht, wann ich wieder auf der Bühne stehen kann. Mit etwas Glück kann es Mitte November der Fall sein.

Die Ärzte sind optimistisch, dass ich mich vollständig erhole und dafür werde ich nun alles tun. Ich bin persönlich unendlich dankbar, dass ich mich habe impfen lassen. Denn sonst wäre ich heute vielleicht in einer ganz anderen Situation.

Größter Dank gilt meinen Helden der letzten Tage: den Ärzten und dem Pflegepersonal.

All my love.
God bless,
Patricia

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/c90_ZJloLHQ

 

Patricia Kelly: „Medicine“ (Single), „One More Year“ (Album)

VÖs: 24. Januar 2020 (Single), 06.03.20 (Album + Fanbox)

Label: Electrola
 
Quelle: Electrola / MSK / Sandra Ludewig (Fotos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.