Calendar

Okt
27
Mi
Sarah Lesch – TRIGGERWARNUNG – Live @ Columbia Theater // Räuberleiter
Okt 27 ganztägig

Am 19. November 2021 erscheint bereits das 5. Album der Leipziger Sängerin und Songwriterin Sarah Lesch. „Triggerwarnung“ enthält 10 neue Songs. Solange müssen ihr Fans aber nicht warten, um Sarah Lesch mit dem neuen Material auch live zu hören, denn bereits ab 15. Oktober 2021 ist sie quer durch Deutschland unterwegs. Und für alle, denen das jetzt zu schnell geht, gibt es auch schon für 2022 erste Konzerttermine (s.u.).

Der Titel von Sarah Leschs fünftem Album ist Programm und Provokation.

Die Lieder sind Statement und Kraftquelle. Die Platte ist eine Ansage an eine Gesellschaft, die sich oft noch schwertut wichtige Diskurse auszuhalten. Nach 50 Jahren “Wir haben abgetrieben”, nach 15 Jahren MeToo-Kampagne, nach knapp einem Jahrzehnt #aufschrei mag vielleicht niemand mehr an die heile Welt glauben, aber mehr als ein kollektives Achselzucken ist leider in der Regel nicht drin. Die Welt ist schlecht, aber dieser ganze Weltverbesserungskram geht dann trotzdem zu weit. Abtreiben darf man doch jetzt und die Arbeitskollegin sieht auch jeden Tag ganz glücklich aus. Und bitte nicht krampfhaft unsere schöne Sprache verhunzen! Oh hoppla, wieder ein Text aus Männerperspektive.

Sarah Lesch ist wütend.

Wut, die sich Bahn bricht nach toughen Jahren als Musikerin, als Frau, als Mutter. Als Mensch. Aufgestaute, aufgeschobene Wut. Wut, die sich nun umkehrt: In Kraft und Verständnis. In Klarheit. In Wahrheit, Unbedingtheit und: in Liebe. Das ist alles nicht neu, schon Testament, Zeitlose Kamelle und viele andere ihrer Lieder haben emanzipatorische Themen auf die Bühne getragen. Mit ihnen hat Sarah Lesch dem Liedermachergenre in den letzten Jahren den Altherrendogmatismus ausgetrieben und den politischen Song wieder um Themen des privaten Zusammenlebens erweitert. Und dennoch geht TRIGGERWARNUNG weiter als alles bisherige.

Sarah singt von Gewalterfahrungen, von Demütigungen, von den Härten in einer zerrissenen Welt.

Es sind Lieder, die empowernd sind und aus der anonymen Masse Vereinzelter eine Familie aus verbundenen Geschwistern erschaffen, die ermutigt und wachgeküsst, aber vor allem gemeinsam echten Wandel bewirken können. Nie war Sarah Lesch näher bei sich selbst, nie näher bei den anderen. Nie war ihr Blick klarer, die Sprache deutlicher, die Bilder konkreter als auf TRIGGERWARNUNG.

Musikalisch setzt Sarah Lesch dabei erneut auf nuanciert kongeniale Bandarrangements, die ihren Liedern und dem Charisma ihrer vielseitigen Stimme einen weiten und tiefen Raum geben.

Auch unter Coronabedingungen konnte Sarah gemeinsam mit ihrem Produzenten Erik Manouz dafür eine erstklassige Riege an internationalen Gästen versammeln, darunter auch Jazz- und Pop-Koryphäen wie Wencke Wollny und Antonia Hausmann von Karl die Große oder der preisgekrönte Pianist Johannes Bigge. Entstanden sind Songs, deren lyrische Eindringlichkeit durch die Arrangements noch unterstrichen wird. Botschaft und musikalische Klasse stehen sich hier nicht gegenseitig im Weg, sondern verbünden sich zu einer poetischen Musik, die Ihresgleichen sucht.

Ob Sarah uns im berührenden „Ich trag Dich nach Haus“ Trost spendet, “Licht” wirft auf das Leben in der Pandemie oder uns auch die Seele streichelt mit “Es schläft ein Lied”, TRIGGERWARNUNG ist ein unbedingtes, ein unmittelbares Album. Eines mit Ausrufezeichen.

Sarah Lesch Cover Triggerwarnung_DigiCover_3000px

Sarah Lesch – „TRIGGERWARNUNG“
VÖ: 19. November 2021
Label: Räuberleiter
Genre: Pop, Singer-Songwriter, Liedermacher*in
Format: CD, LP, digital
​Für Fans von: Karl die Große, Lina Maly, Julia Engelmann

Sarah Lesch_By_Peter_Runkewitz_1

Tourdaten 2021

15. Oktober 2021 – Darmstadt – Centralstation (Nachholtermin)

23. Oktober 2021 – Bonn – Pantheon Theater

24. Oktober 2021 – Münster – Friedenskapelle

27. Oktober 2021 – Berlin – Columbia Theater (Nachholtermin | verlegt vom Huxleys/Metropol)

30. Oktober 2021 – Leipzig – UT Connewitz

03. November 2021 – Markgröningen – Stadthalle Markgröningen

04. November 2021 – Freiburg – Jazzhaus Freiburg

05. November 2021 – Basel (CH) – Konzertfabrik Z7

06. November 2021 – Bern (CH) – Mühle Hunziken

07. November 2021 – Offenburg – Reithalle Offenburg (Nachholtermin)

17. November 2021 – Göttingen – Musa

18. November 2021 – Hannover – Markuskirche (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

19. November 2021 – Neubrandenburg – Konzertkirche (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

21. November 2021 – Lübeck – Kolosseum (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

24. November 2021 – Regensburg – Alte Mälzerei

25. November 2021 – München – Strom

26. November 2021 – Linz (AT) – Posthof

27. November 2021 – Melk (AT) – Tischlerei Melk

28. November 2021 – Wien (AT) – Stadtsaal Wien

2022

02. März 2022 – Osnabrück – Lagerhalle (Nachholtermin)

03. März 2022 – Oldenburg – Kulturetage (Nachholtermin)

04. März 2022 – Wilhelmshaven – Kulturzentrum Pumpwerk (Nachholtermin)

06. März 2022 – Naumburg – Kunstwerk Turbinenhaus

10.März 2022 – Soest – Alter Schlachthof (Nachholtermin)

11. März 2022 – Aschaffenburg – Colos Saal (Nachholtermin)

16. März 2022 – Ingolstadt – Kulturzentrum neun

17. März 2022 – Ulm – Roxy

18. März 2022 – Ludwigsburg – Scala (Nachholtermin)

20. März 2022 – Meiningen – Volkshaus (Nachholtermin)

24. März 2022 – Stralsund – Störtebeker Brauquartier (Nachholtermin)

26. März 2022 – Weimar – Kulturzentrum mon ami (Nachholtermin)

27. März 2022 – “Ein Abend mit Sarah Lesch” in der Philippuskirche Leipzig (Nachholtermin)

31. März 2022 – Bochum – Bahnhof Langendreer

01. April 2022 – Lüneburg – Kulturforum (Nachholtermin)

02. April 2022 – Braunschweig – KufA (Nachholtermin | verlegt vom Westand)

03. April 2022 – Gießen – Kongresshalle Gießen (Nachholtermin)

08. April 2022 – Gersthofen – Stadthalle Gersthofen

09. April 2022 – Passau – Zauberberg (Nachholtermin)

02. Juli 2022 – Aigen-Schlägl (AT) – s’Stoareich (Open Air) (Nachholtermin)

26. Oktober 2022 – Chemnitz – AJZ (Nachholtermin)

27. Oktober 2022 – Cottbus – Gladhouse (Nachholtermin)

16. November 2022 – Erfurt – HSD (Nachholtermin)

17. November 2022 – Bielefeld – Forum (Nachholtermin)

18. November 2022 – Aachen – Franz (Nachholtermin)

23. November 2022 – Mainz – Frankfurter Hof (Nachholtermin)

25. November 2022 – Pforzheim – Kulturhaus Osterfeld (Nachholtermin)

30. November 2022 – Nürnberg – Z-Bau (Nachholtermin)

08. Dezember 2022 – Zwickau – Alter Gastometer (Nachholtermin)

Quelle: Backseat / Fotos: Peter Runkewitz

NICO SANTOS LIVE IN BERLIN @ Columbiahalle
Okt 27 um 20:00
NICO SANTOS LIVE IN BERLIN @ Columbiahalle

Nico Santos gehörte in den letzten Jahren zu den erfolgreichsten Künstlern im deutschen Radio. Sein Smash-Hit „Rooftop“ (2017) und das gemeinsam mit Lena aufgenommene Duett „Better“ (2019) vom aktuellen Album verwiesen sogar die größten internationalen Stars wie Ed Sheeran, Pink, Ariana Grande und Co. auf die Plätze. Sie reihten sich ein in die Kette von Nico Santos vorangegangenen Single-Erfolgen „Unforgettable“, „Safe“ und „Oh Hello“, die es allesamt auf den ersten Plätzen der Airplay-Charts in Deutschland, Österreich und Schweiz schafften.

Nico Santos verblüfft mit seiner Stimme.

Von seinem großen Vorbild Michael Jackson hat er das Zubeißende, Schneidende im Gesang übernommen, er selbst fügt dieser enormen Präsenz ein rhythmisches Spiel hinzu, so dass er auf seinem neuen Album großes, emotionales Storytelling mit einem transparenten, irrsinnig dynamischen Produktionsverständnis kombiniert, das voll in der Gegenwart verankert ist, sich hier und da bei HipHop, Soul oder R’n’B bedient.

Live besticht der Vollblutmusiker mit einer einmaligen Stimmfarbe und Leichtigkeit. Seine fünfköpfige Band besteht aus Straßenmusikern, denn er sucht die Nähe zum Originären. Die Straße ist für ihn der Ort der Wahrheit und das ist dann vielleicht Nico Santos‘ ganz eigener Weg, der ihn von allen seinen Vorbildern unterscheidet. 

Hier die kompletten Tourdaten von Nico Santos in diesem Jahr:

24. Okt. 2021 Frankfurt, Jahrhunderthalle (verlegt vom 10.05.2021)
25. Okt. 2021 Stuttgart, Porsche Arena (verlegt vom 12.05.2021)
26. Okt. 2021 München, Zenith (verlegt vom 13.05.2021)
27. Okt. 2021 Berlin, Columbiahalle (verlegt vom 28.04.2021) – Dieses Konzert findet unter der 2G Regelung statt 
29. Okt. 2021 Schmalkalden, Sport-/Mehrzweckhalle (verlegt vom 23.04.2021)
30. Okt. 2021 Rheine, Stadthalle (verlegt vom 08.05.2021)
01. Nov. 2021 Leipzig, Haus Auensee (verlegt vom 27.04.2021)
02. Nov. 2021 Bielefeld Lokschuppen (verlegt vom 21.04.2021)
03. Nov. 2021 Olpe, Stadthalle (verlegt vom 19.04.2021)
05. Nov. 2021 Stade, Stadeum (verlegt vom 25.04.2021)
06. Nov. 2021 Münster, Jovel Music Hall (verlegt vom 24.04.2021)
07. Nov. 2021 Dortmund, Warsteiner Music Hall (verlegt vom 18.04.2021)
09. Nov. 2021 Köln, Palladium (verlegt vom 04.05.2021)
10. Nov. 2021 Osnabrück, OsnabrückHalle (verlegt vom 20.04.2021)
11. Nov. 2021 Bremen, Pier2 (verlegt vom 05.05.2021)
15. Nov. 2021 Mannheim, Maimarktclub (verlegt vom 09.05.2021)
16. Nov. 2021 Hannover, Capitol (verlegt vom 06.05.2021)
17. Nov. 2021 Hamburg, Edel-Optics.de Arena (verlegt vom 16.04.2021)
 
 
Okt
31
So
LARKIN POE – 2020 / 2021 wieder in Berlin @ Huxleys Neue Welt
Okt 31 um 20:00

Auch 2020 kommen die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell mit ihrem aktuellen Album „Venom & Faith“ für vier Konzerte nach Deutschland.

Am 26. Mai 2020 treten die Roots-Rocker von  LARKIN POE im Berliner Huxleys auf. Die weiteren Stationen im Rahmen ihrer Europa-Tour sind Köln, München und Hamburg. 

Das war der Plan.

Und eigentlich wollten sie auch schon Songs ihres demnächst erscheinenden Albums präsentieren. Allerdings hat diese fiese Krankheit nun alles über den Haufen geworfen. Ihren Album-Release hatten sie schon etwas nach hinten verschoben. Nun auch die Tour und die vier Deutschland-Konzerte. LARKIN POE wollen die vier Shows jetzt im Februar und März 2021 nachholen. Das ist nun leider auch schon wieder Geschichte.

Das Konzert vom 26.05.2020 im Berliner Huxleys wurde jetzt erneut verlegt und findet statt 04.03.2021 am 31. Oktober 2021 statt (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 19 Uhr).

Wurden sie anfangs noch von vielen Kritikern als die „kleinen Schwestern der Allman Brothers“ bezeichnet, so haben sie solche Vergleiche schon lange nicht mehr nötig. Die beiden Schwestern Rebecca Lovell und Megan Lovell haben schon so viele Konzerte und Tourneen absolviert, Songs und Platten eingespielt, dass sie längst ihre eigenen Fußabdrücke hinterlassen haben.

Daneben sind sie auch gefragte Gastmusiker.

Als Mitmusiker von etablierten Acts wie Elvis Costello oder Conor Oberst haben sie sich schon vor Larkin Poe einen Namen gemacht. 2016 haben sie auf Steven Tylers erstem Solo-Album mitgespielt. Ein Jahr später gehören sie zur Backing-Band des Tom Petty-Tribute-Konzerts in Los Angeles. Dabei standen sie neben Jackson Browne und Don Henley auf der Bühne.

Auf ihrem vierten Album „Venom & Faith” treffen starke Southern-Rock-Melodien auf erdigen Blues.

LARKIN POE, venom and faith, Coverbild

Mit dem 10 Songs umfassenden Album haben sie 2018 ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Sind auf ihrem ersten Album „KIN“ (2014) unter dem Namen LARKIN POE noch Einflüsse aus Pop und modernem Country-Rock hörbar, so haben sie diesen Ballast längst abgeworfen. Auf „Venom & Faith“ „… feiern zwei Schwestern mit ihrem modernen Blues die amerikanische Roots-Musik“, so formuliert Rebecca Lovell es selbst. Produziert haben die beiden erneut zusammen mit ihrem langjährigen Ton-Ingenieur Roger Alan Nichols. Aufgenommen haben sie die Songs in ihrer Wahlheimat Nashville.

Passend zur kommenden Europa-Tour 2021 soll auch ein neues Album erscheinen. Voraussichtlich im Juni 2020.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es mit dem Song „Holy Ghost“ ab sofort auf YouTube:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/e5-NxtiP0_k

 

Dies sind die neuen Tour-Daten für den deutschsprachigen Raum:

12.07.21 – München – Muffathalle

17.10.21 – Hamburg – Markthalle

30.10.21 – Köln – Essigfabrik  

31.10.21 – Berlin –  Huxley’s Neue Welt

Als Special Guests wurden Crown Lands bestätigt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Nov
9
Di
SIMPLY RED – Neues Album und Tour 2021 @ Merceds-Benz Arena
Nov 9 ganztägig

SIMPLY RED kommen zurück! Obwohl Mastermind Mick Hucknell schon mehrfach das Ende verkündet hat, wird es im November 2019 ein neues Album geben und im Herbst 2020 2021 dann eine große Europatournee.

Via BMG erscheint am 8. November 2019 mit „Blue Eyed Soul“ das 12. Studioalbum der britischen Formation. Es ist das erste Album seit vier Jahren und enthält insgesamt 10 brandneue Songs. Simply Red kehren in alter Stärke zurück! „Blue Eyed Soul“ ist ein Lehrstück dafür, was funkige Soul-Music mit einem ordentlichen Schuss Power und gefühlvolle Pop-Balladen angeht. 

simply red - blue eyed soul

Als insgesamt vierten Vorboten gibt es jetzt ganz aktuell den gefühlvollen Titel „Complete Love“, der ganz im Stile eines großen 60er-Jahre Soul-Hits produziert wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/csx45Hp3yJE

„Complete Love“ ist eine Ode eines liebenden Ehemanns und Vaters an die beiden wichtigsten Frauen seines Lebens. Mick Hucknalls Gesang arbeitet spielerisch in einem Frage-und-Antwort-Stil mit der Bläsersektion und den Streichern. Mick kommentiert: „Als ich über mein eigenes Leben sinnierte, dachte ich darüber nach, dass ich eine Frau und eine Tochter habe, die mich lieben – ich fühlte, dass es jetzt vollständig ist. Ich wurde geliebt, und das ist es, was wir alle mehr wollen als alles andere im Leben, geliebt zu werden.“

Mick Hucknall, Berlin, 07.12.2012, Konzert

Mick Hucknall, Berlin, 07.12.2012, Konzert

Simply Red wollten eigentlich im Herbst 2020 auf ausgedehnte Europa-Tournee. Corona bedingt musste die Tour verlegt werden und ist jetzt für den Herbst 2021 geplant.

Die deutschen Konzert-Termine von SIMPLY RED sind:

  • 02.11.2021 | Leipzig – Quarterback Immobilien Arena
  • 03.11.2021 | Dortmund – Westfalenhalle
  • 04.11.2021 | Köln – Lanxess Arena
  • 06.11.2021 | Hannover – ZAG Arena
  • 08.11.2021 | Berlin – Mercedes Benz Arena
  • 09.11.2021 | Hamburg – Barclaycard Arena
  • 21.11.2021 | Stuttgart – Schleyerhalle
  • 24.11.2021 | Frankfurt – Festhalle
  • 25.11.2021 | Mannheim – SAP Arena
  • 29.11.2021 | München – Olympiahalle
  •  
Nov
12
Fr
Black Pumas in Deutschland @ Frannz Club / Metropol
Nov 12 ganztägig
Black Pumas in Deutschland @ Frannz Club / Metropol

Es gibt Geschichten, die man nicht vorhersehen kann und die sich am Ende von ganz von alleine schreiben. So wie die von Adrian Quesada und Eric Burton, den Black Pumas.

Als Gitarrist und Produzent Adrian Quesada 2017 in Austin im Studio saß und eine Stimme suchte, die seine Instrumentals zum Leben erweckt, stieß er schnell an seine Grenzen. Es war nicht leicht, jemanden mit einer eigenen und wiedererkennbaren Identität zu finden, der dann auch noch Neil Young und Sam Cooke liebt wie er.
Durch einen gemeinsamen Bekannten fand der Grammy-Preisträger schließlich sein musikalisches Pendant. Es war Eric Burton, der aus Quesadas Funk-Vorlagen „Black Moon Rising“ und „Fire“ formte. Die beiden Musiker entwickelten einen modernen Sound für eine außergewöhnliche Stimme und wurden Austins neue Band der Stunde, deren Auftritte  regelmäßig zu ausufernden Partys wurden. Selbstverständlich wurden sie zur „Best New Band“ bei den Austin Music Awards erkoren. NPR benannte sie zur „breakout band of 2019“.

Im Juni erschien das hochgelobte und selbstbetitelte Debütalbum und für November kündigten die Black Pumas erste Termine in Deutschland an. Die beiden Auftritte in Berlin und Köln sind bereits restlos ausverkauft.

Jetzt haben sie neue Termine für 2020 bekannt gegeben. Im Februar 2020 folgt eine ausgedehnte Tour mit vier Konzerten in Deutschland.

BLACK PUMAS – Tourdaten

Tickets für die Konzerte gibt es ab Freitag, den 06. September, 11 Uhr

12.11.2019 Berlin – Frannz Club – ausverkauft

13.11.2019 Köln – Helios 37 //ausverkauft

15.02.2020 Heidelberg – Karlstorbahnhof

16.02.2020 Köln – Gloria

18.02.2020 Hamburg – Uebel & Gefährlich

19.02.2020 Berlin – Metropol

Im November 2020 habt ihr nun aber nochmal die Chance euch von den Black Pumas in Hamburg, Dortmund, Köln oder Berlin mitreißen zu lassen.

Hier die neuen Termine der BLACK PUMAS für 2021-2022:

— Hamburg | Docks / verlegt vom 16.11.2020, 22.06.2021

 — Dortmund | FZW / verlegt vom 14.11.2020, 23.06.2021

— Berlin | Verti Music Hall / verlegt vom 15.11.2020

 — Köln | Live Music Hall

 

Nov
17
Mi
Sunrise Avenue auf Abschiedstour @ Merceds-Benz Arena
Nov 17 um 19:30
Sunrise Avenue auf Abschiedstour @ Merceds-Benz Arena

Im Rahmen ihrer THANK YOU FOR EVERYTHING-TOUR kommen SUNRISE AVENUE am 27. Juni 2020 in die Berliner Mercedes-Benz Arena. Beginn ist 19.30 Uhr.

Das war einmal. SUNRISE AVENUE werden ihre Tour um ein Jahr verschieben.

Aufgrund der behördlichen Anordnungen wegen des COVID-19 Virus ist das Konzert jetzt erneut verschoben worden. Der Termin wurde jetzt vom 22. April 2021 auf den 17. November 2021 verlegt. Ort und Zeit bleiben wie gehabt: Mercedes-Benz-Arena, Beginn: 19.30 Uhr, Einlaß: 17.30 Uhr.

Die neuen Termine für die 17 Shows umfassende Europatour wurden auf der Bandwebsite veröffentlicht. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für die entsprechenden neuen Termine.

SUNRISE AVENUE beenden nach 17 Jahren ihre Karriere und verabschieden sich mit einer letzten Tour. Dabei kommt die Band zu ihren Fans nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Start der Tour ist am 16. Juli 2021 in Helsinki. Das große Finale wird am 26. November 2021 in der Stadthalle Wien stattfinden!

Sunrise Avenue veröffentlichten 2006 ihr Debüt-Album „On the Way to Wonderland ”. Allein davon verkauften sie bis heute mehr als 500.000 Exemplare. Insgesamt blickt die Band auf fünf Studioalben, sowie ein „Best of“-Album zurück und verkaufte weltweit über 2,5 Millionen Tonträger. Damit gehören sie zu den international erfolgreichsten Rockbands aus dem Hohen Norden. Mit dem letzten Album „Heartbreak Century“ stieg die Band direkt auf Platz 1 der Deutschen Charts ein und erhielt dafür Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

“It is with a heavy heart that I have to announce that we have decided to end our journey together as a band. I understand why it may be difficult to understand why we are ending something so special. But behind all the success are a lot of  things that can’t be seen. …Now it’s time to take a deep breath and live for the next dream. We just have to dare to follow our hearts. And that’s what we are now doing after much consideration,” kommentiert Samu Haber, Leadsänger, Gitarrist und Gründer der Band.

Nov
19
Fr
Sarah Lesch – TRIGGERWARNUNG – Live @ Columbia Theater // Räuberleiter
Nov 19 ganztägig

Am 19. November 2021 erscheint bereits das 5. Album der Leipziger Sängerin und Songwriterin Sarah Lesch. „Triggerwarnung“ enthält 10 neue Songs. Solange müssen ihr Fans aber nicht warten, um Sarah Lesch mit dem neuen Material auch live zu hören, denn bereits ab 15. Oktober 2021 ist sie quer durch Deutschland unterwegs. Und für alle, denen das jetzt zu schnell geht, gibt es auch schon für 2022 erste Konzerttermine (s.u.).

Der Titel von Sarah Leschs fünftem Album ist Programm und Provokation.

Die Lieder sind Statement und Kraftquelle. Die Platte ist eine Ansage an eine Gesellschaft, die sich oft noch schwertut wichtige Diskurse auszuhalten. Nach 50 Jahren “Wir haben abgetrieben”, nach 15 Jahren MeToo-Kampagne, nach knapp einem Jahrzehnt #aufschrei mag vielleicht niemand mehr an die heile Welt glauben, aber mehr als ein kollektives Achselzucken ist leider in der Regel nicht drin. Die Welt ist schlecht, aber dieser ganze Weltverbesserungskram geht dann trotzdem zu weit. Abtreiben darf man doch jetzt und die Arbeitskollegin sieht auch jeden Tag ganz glücklich aus. Und bitte nicht krampfhaft unsere schöne Sprache verhunzen! Oh hoppla, wieder ein Text aus Männerperspektive.

Sarah Lesch ist wütend.

Wut, die sich Bahn bricht nach toughen Jahren als Musikerin, als Frau, als Mutter. Als Mensch. Aufgestaute, aufgeschobene Wut. Wut, die sich nun umkehrt: In Kraft und Verständnis. In Klarheit. In Wahrheit, Unbedingtheit und: in Liebe. Das ist alles nicht neu, schon Testament, Zeitlose Kamelle und viele andere ihrer Lieder haben emanzipatorische Themen auf die Bühne getragen. Mit ihnen hat Sarah Lesch dem Liedermachergenre in den letzten Jahren den Altherrendogmatismus ausgetrieben und den politischen Song wieder um Themen des privaten Zusammenlebens erweitert. Und dennoch geht TRIGGERWARNUNG weiter als alles bisherige.

Sarah singt von Gewalterfahrungen, von Demütigungen, von den Härten in einer zerrissenen Welt.

Es sind Lieder, die empowernd sind und aus der anonymen Masse Vereinzelter eine Familie aus verbundenen Geschwistern erschaffen, die ermutigt und wachgeküsst, aber vor allem gemeinsam echten Wandel bewirken können. Nie war Sarah Lesch näher bei sich selbst, nie näher bei den anderen. Nie war ihr Blick klarer, die Sprache deutlicher, die Bilder konkreter als auf TRIGGERWARNUNG.

Musikalisch setzt Sarah Lesch dabei erneut auf nuanciert kongeniale Bandarrangements, die ihren Liedern und dem Charisma ihrer vielseitigen Stimme einen weiten und tiefen Raum geben.

Auch unter Coronabedingungen konnte Sarah gemeinsam mit ihrem Produzenten Erik Manouz dafür eine erstklassige Riege an internationalen Gästen versammeln, darunter auch Jazz- und Pop-Koryphäen wie Wencke Wollny und Antonia Hausmann von Karl die Große oder der preisgekrönte Pianist Johannes Bigge. Entstanden sind Songs, deren lyrische Eindringlichkeit durch die Arrangements noch unterstrichen wird. Botschaft und musikalische Klasse stehen sich hier nicht gegenseitig im Weg, sondern verbünden sich zu einer poetischen Musik, die Ihresgleichen sucht.

Ob Sarah uns im berührenden „Ich trag Dich nach Haus“ Trost spendet, “Licht” wirft auf das Leben in der Pandemie oder uns auch die Seele streichelt mit “Es schläft ein Lied”, TRIGGERWARNUNG ist ein unbedingtes, ein unmittelbares Album. Eines mit Ausrufezeichen.

Sarah Lesch Cover Triggerwarnung_DigiCover_3000px

Sarah Lesch – „TRIGGERWARNUNG“
VÖ: 19. November 2021
Label: Räuberleiter
Genre: Pop, Singer-Songwriter, Liedermacher*in
Format: CD, LP, digital
​Für Fans von: Karl die Große, Lina Maly, Julia Engelmann

Sarah Lesch_By_Peter_Runkewitz_1

Tourdaten 2021

15. Oktober 2021 – Darmstadt – Centralstation (Nachholtermin)

23. Oktober 2021 – Bonn – Pantheon Theater

24. Oktober 2021 – Münster – Friedenskapelle

27. Oktober 2021 – Berlin – Columbia Theater (Nachholtermin | verlegt vom Huxleys/Metropol)

30. Oktober 2021 – Leipzig – UT Connewitz

03. November 2021 – Markgröningen – Stadthalle Markgröningen

04. November 2021 – Freiburg – Jazzhaus Freiburg

05. November 2021 – Basel (CH) – Konzertfabrik Z7

06. November 2021 – Bern (CH) – Mühle Hunziken

07. November 2021 – Offenburg – Reithalle Offenburg (Nachholtermin)

17. November 2021 – Göttingen – Musa

18. November 2021 – Hannover – Markuskirche (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

19. November 2021 – Neubrandenburg – Konzertkirche (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

21. November 2021 – Lübeck – Kolosseum (wird verschoben, Ausweichtermin in Planung)

24. November 2021 – Regensburg – Alte Mälzerei

25. November 2021 – München – Strom

26. November 2021 – Linz (AT) – Posthof

27. November 2021 – Melk (AT) – Tischlerei Melk

28. November 2021 – Wien (AT) – Stadtsaal Wien

2022

02. März 2022 – Osnabrück – Lagerhalle (Nachholtermin)

03. März 2022 – Oldenburg – Kulturetage (Nachholtermin)

04. März 2022 – Wilhelmshaven – Kulturzentrum Pumpwerk (Nachholtermin)

06. März 2022 – Naumburg – Kunstwerk Turbinenhaus

10.März 2022 – Soest – Alter Schlachthof (Nachholtermin)

11. März 2022 – Aschaffenburg – Colos Saal (Nachholtermin)

16. März 2022 – Ingolstadt – Kulturzentrum neun

17. März 2022 – Ulm – Roxy

18. März 2022 – Ludwigsburg – Scala (Nachholtermin)

20. März 2022 – Meiningen – Volkshaus (Nachholtermin)

24. März 2022 – Stralsund – Störtebeker Brauquartier (Nachholtermin)

26. März 2022 – Weimar – Kulturzentrum mon ami (Nachholtermin)

27. März 2022 – “Ein Abend mit Sarah Lesch” in der Philippuskirche Leipzig (Nachholtermin)

31. März 2022 – Bochum – Bahnhof Langendreer

01. April 2022 – Lüneburg – Kulturforum (Nachholtermin)

02. April 2022 – Braunschweig – KufA (Nachholtermin | verlegt vom Westand)

03. April 2022 – Gießen – Kongresshalle Gießen (Nachholtermin)

08. April 2022 – Gersthofen – Stadthalle Gersthofen

09. April 2022 – Passau – Zauberberg (Nachholtermin)

02. Juli 2022 – Aigen-Schlägl (AT) – s’Stoareich (Open Air) (Nachholtermin)

26. Oktober 2022 – Chemnitz – AJZ (Nachholtermin)

27. Oktober 2022 – Cottbus – Gladhouse (Nachholtermin)

16. November 2022 – Erfurt – HSD (Nachholtermin)

17. November 2022 – Bielefeld – Forum (Nachholtermin)

18. November 2022 – Aachen – Franz (Nachholtermin)

23. November 2022 – Mainz – Frankfurter Hof (Nachholtermin)

25. November 2022 – Pforzheim – Kulturhaus Osterfeld (Nachholtermin)

30. November 2022 – Nürnberg – Z-Bau (Nachholtermin)

08. Dezember 2022 – Zwickau – Alter Gastometer (Nachholtermin)

Quelle: Backseat / Fotos: Peter Runkewitz

Nov
23
Di
BETH HART – WAR IN MY MIND – Album und Tour @ Tempodrom
Nov 23 um 20:00

Für die amerikanische Musikerin Beth Hart läuft es gerade richtig gut. Vor allem die Fans im deutschsprachigen Raum lieben sie. Ihre Alben aus den letzten 10 Jahren landeten allesamt in den Top 20 der Album-Charts. „Black Coffee“ aus dem Jahr 2018 kam sogar in die Top 5. 

Auch live läuft es für sie so gut wie nie zuvor:

Im Juni 2019 spielte sie vor mehr als 4.000 Fans in der Verti Music Hall in Berlin. Und weil`s gerade so gut läuft, kommt sie 2020 wieder nach Deutschland und Berlin. Dann ins Tempodrom und sicher mit den Songs ihres Albums „War In My Mind“.

 Aber leider wird daraus in diesem Jahr nichts mehr.

Aufgrund der Corona -Pandemie muß die für ursprünglich 2020 geplante Tournee von Beth Hart auf 2021 verlegt werden (s. unten). Die Künstlerin bedauert dies außerordentlich und freut sich auf Ihren Besuch im nächsten Jahr. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden.

beth hart, war in my mind, coverfoto, provogue / mascot

Das Album, das am 27. September 2019 erschien, schaffte wieder direkt den Sprung in die Top 10 der Charts.

Dafür hat sie mit Rob Cavallo (als Produzent und Co-Autor) und erneut mit Rune Westberg als Co-Autor zusammengearbeitet. Die meisten der 12 Songs hat Beth Hart aber ganz alleine geschrieben. Wer sonst wüsste denn auch, was in ihrem Innersten vor sich geht. Nicht nur, aber vor allem in den Texten des Albums präsentiert sie sich ungeschminkt wie nie zuvor. Auch die Cover-Fotos sollen ihr Innerstes widerspiegeln. Deshalb der Blitz, der in ihrem Kopf einschlägt. Im Vordergrund peitscht dazu der Regen, während es im Hintergrund schon wieder hell ist und ein Schwarm Vögel friedlich dahinzieht. All das ist Ausdruck dessen, wie es oft in Beth Harts Kopf aussieht.

Auf dem Album geht sie offen mit ihrer inneren Zerrissenheit um:

„Mehr als bei jedem anderen Album, das ich bisher gemacht habe, bin ich auf diesen Songs ganz ich selbst gewesen.“, erklärt die Sängerin. „Mein innerer Heilungsprozess hat sehr lange gedauert, doch inzwischen fühle ich mich mit meiner dunklen Seite, meiner Verrücktheit und den Dingen, für die ich mich so lange schämte, sehr wohl.“

Deshalb sollte das auch in den Bildern zum Ausdruck kommen:

„Als wir das Fotoshooting für dieses Album gemacht haben, war ich zum ersten Mal ungeschminkt und ließ nichts retuschieren.“, sagt sie. „Zum ersten Mal machte es mich nicht krank, meine eigene Stimme zu hören. Es ist einfach toll, 47 zu sein, ohne zu versuchen jünger und wettbewerbsfähiger zu wirken oder was ich dachte, alles sein zu müssen. Auf dieser Platte sagte mir etwas: ‚Lass es einfach, wie es ist‘. Ich glaube, ich mache langsam Fortschritte und nähere mich der Wahrheit. Noch weiß ich nicht, was die Wahrheit wirklich ist – aber ich bin komplett im Reinen damit.“

Auf „War In My Mind“ erinnert die Sängerin daran, dass Ihr Leben stets in Zyklen verlief:

„Die Dinge wurden gut, dann schlecht, besser und wieder schlechter. Ich habe auf jedem Album, das ich bisher gemacht habe, die Wahrheit gesucht. Diesmal bin ich der Offenheit und Verletzlichkeit meines Lebens noch ein Stückchen nähergekommen: der Liebe, meiner Sucht, meiner bipolaren Störung, meinem Vater, meiner Schwester…“

Um ihren Hintergrund und die vielen Achterbahnfahrten in ihrem Leben zu verstehen, sollte man sich die Texte ihrer Songs genauer ansehen. Sie erzählen von den Höhen und Tiefen in ihrem Leben: Von der Kindheit in den 70er Jahren in L.A., ihrer chaotischen Erziehung bis zum Verlust ihrer geliebten Schwester Sharon. Von ihren persönlichen Problemen und dem Leben, das ihr Mitte der 90er Jahre durch ihre Drogensucht entglitt. Bis hin zur Zusammenarbeit mit Joe Bonamassa und der Erlösung durch ihren Ehemann Scott und der Wiedergeburt, die sie durch die Kirche erfahren hat.

Genau darum geht es im Titelsong „War In My Mind“:

„Eines Tages kündigte Kim (ihre Pastorin) an, dass sie mich verlassen und in eine andere Kirche gehen würde. Ich begann zu weinen und zu schreien, ging nach Hause und schrieb ‚War In My Mind‘. Ich dachte, ohne sie würde ich wieder mit dem Trinken beginnen und verrückter werden als jemals zuvor. Doch sie versicherte mir, dass ich sie jederzeit besuchen könne und das tue ich bis heute ein paar Mal im Jahr.“ 

Und musikalisch?

Da reicht ihr Spektrum von gefühlvollen, teils auch sehr melancholischen Balladen über tanzbare Midtempo-Songs bis hin zu kraftvollen, mitreißenden Rocksongs. Von letzteren hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Aber das war vermutlich nicht möglich bei einem so persönlichen Album. Das wird`s vermutlich erst wieder bei den Konzerten geben, wenn sie wie im vergangenen Jahr die Bühne rockt.

"Beth HART", Konzert, Verti Music Hall, Berlin, 29.06.2019

„Beth HART“, Konzert, Verti Music Hall, Berlin, 29.06.2019

BETH HART TOURING BAND 

Jon Nichols (Gitarre), Tom Lilly (Bass) und Bill Ransom (Schlagzeug)

BETH HART – THE WAR IN MY MIND TOUR 2021

FREIBURG Zelt-Musik-Festival – 27.07.2020 – verlegt auf 01.08.2021

WUNSIEDEL – Luisenburg-Festspiele – 29.07.2020 – verlegt auf 28.07.2021

LEIPZIG – Parkbühne (Clara Zetkin Park) – 31.07.2020 – verlegt auf 26.07.2021

BERLIN – Tempodrom  – 02.11.2020 – verlegt auf den 23.11.2021

 

Quelle: Provogue /Mascot Label Group

Nov
29
Mo
PATRICIA KELLY – Neues Album und Tour @ UdK, Electrola
Nov 29 ganztägig

Bekannt wurde Patricia Kelly vor allem als (drittältestes) Mitglied der Kelly Family. Aber wie auch einige andere ihrer Geschwister verfolgt sie seit Jahren ihre eigenen Projekte. 2008 war sie mit ihrem ersten Solo-Projekt auf Tour, 2010 veröffentlichte sie ihr erstes Solo-Album.

Jetzt gibt es neues Material von ihr.

Bereits am 24. Januar 2020 erschien die Single „Medicine“. Am 6. März 2020 folgt das Album mit insgesamt 12 Songs, zum großen Teil von ihr selbst geschrieben. Im Oktober kann man dann Patricia Kelly auch live erleben.

„One More Year“ ist ihr viertes Studio-Album abseits der Kelly Family.

Dass sie es gerade jetzt veröffentlicht, wo es für das Familienunternehmen gerade so gut wie nie läuft, spricht dafür, was es ihr persönlich bedeutet. Vor 10 Jahren, genauer gesagt 2009, bekam sie die Diagnose Brustkrebs. Dieselbe Krankheit, an der bereits ihre Mutter gestorben ist. Damals betete sie für zehn weitere Jahre. „Meine Kinder waren damals sechs und acht Jahre und ich wollte nicht, dass sie den gleichen Schmerz erleben, wie ich als meine Mutter starb. Ich bat Gott, mir zehn Jahre zu schenken, und bekam den Wunsch gewährt. Diese Zeit ist nun abgelaufen und ich frage mich: Habe ich nur die erbetenen Jahre bekommen oder geht es weiter? Ich habe noch so viel Feuer, so viel zu geben – deshalb wünsche ich mir ein weiteres Jahr. Dies Album ist meine musikalische Bitte um ‚One More Year‘.“

Bereits seit ihrer schweren Krankheit in den 90er Jahren ist Patricia Kelly praktizierende Christin.  So gibt es auch auf dem aktuellen Album Lieder, aus denen ihr Glaube spricht.  Neben Balladen finden sich aber auch hochmoderne, kraftvolle Popsongs auf dem Album, wie man sie von ihr nicht unbedingt erwartet hätte. Neben „Medicine“ sind dies vor allem „Don`t Lose Hope“ oder „Goodbye“.

„Als Songwriterin war es mir immer wichtig, dass meine Musik nicht nur im Hintergrund läuft – ich möchte auch mit diesen neuen Songs und meinen Texten etwas bewegen.“

Für einige dieser Songs hat sie sich Unterstützung aus der „Hit-Schmiede“ Schweden geholt. Jonas Myrin, der bereits mit Natasha Bedingfield und Snow Patrol zusammengearbeitet hat, schrieb und produzierte einige Titel mit ihr und ist auch als Duett-Partner auf „Don`t Lose Hope“ zu hören.

Zu „Medicine“ sagt sie selbst:

„Aus diesem Song spricht die Frau in mir, die manchmal auch wütend werden kann. Ich arbeite in einem Bereich, der es Frauen nicht leicht macht, denn es ist leider ein Fakt, dass in der Musikbranche Männer bevorzugt werden. Und das ist nicht nur in meinem Beruf der Fall. ‚Medicine‘ ist aber kein ‚Beschwerde-Song’, ich spreche einfach nur mal aus wie es ist. Gleichzeitig möchte ich Frauen mit diesem Song raten, sich selbst treu zu bleiben. Das hat seinen Preis – auch ich habe lukrative Angebote abgelehnt, um mich nicht verbiegen zu lassen – aber es lohnt sich: Ich kann mir bis heute im Spiegel in die Augen sehen und bin stolz auf mich und meine Entscheidungen.“ 
 
 
patricia kelly, albumcover

Aus der Live-Tour 2020 wurde Corona bedingt inzwischen eine Live-Tour 2021.

Dies sind die neuen Termine der Tour von Patricia Kelly – „One More Year – Live 2021“:

 

09.09.2021 / Düsseldorf / Capitol Theater
11.09.2021 / Stuttgart / Liederhalle
13.09.2021 / München / Circus Krone Bau
23.09.2021 / Hamburg / Friedrich-Ebert-Halle
24.09.2021 / Leipzig / Geyserhausbühne
25.09.2021 / Reichenbach / Neuberinhaus
02.10.2021 / Eisenhüttenstadt / Friedrich-Wolf-Theater
03.10.2021 / Dresden / Alter Schlachthof
04.10.2021 / Halle / Steintor Varieté
12.10.2021 / Saarbrücken / CongressCentrum
13.10.2021 / Bochum / RuhrCongress
14.10.2021 / Köln / Theater am Tanzbrunnen
17.10.2021 / Wiesbaden / Kurhaus
18.10.2021 / Freiburg / Konzerthaus
25.10.2021 / Hannover / Theater am Aegi
29.10.2021 / Lübeck / MuK
31.10.2021 / Bremen / Die Glocke
29.11.2021 / Berlin / Konzertsaal der UdK (ursprünglich am 26.09.2021)
17.12.2021 / Bad Bodenteich / Studio21 (ursprünglich am 23.10.2021)
19.12.2021 / Bielefeld / Stadthalle (ursprünglich am 19.09.2021)

Patricia Kelly: „Medicine“ (Single), „One More Year“ (Album)

VÖs: 24. Januar 2020 (Single), 06.03.20 (Album + Fanbox)

Label: Electrola
 
Quelle: Electrola / MSK / Sandra Ludewig (Fotos)
Dez
10
Fr
JOHNOSSI – Neuer Termin für Berlin @ Columbiahalle
Dez 10 um 20:00 – 21:00
JOHNOSSI - Neuer Termin für Berlin @ Columbiahalle

Das Konzert von JOHNOSSI wurde wegen Corona bereits vom 17.09.20 auf den 02.04.21 verlegt. in der Berliner Columbiahalle verlegt. Aufgrund der behördlichen Bestimmungen muß es nun erneut verlegt werden. Der neue Termin ist jetzt der 10.12.2021. Veranstaltungsort bleibt die Berliner Columbiahalle. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit (Beginn: 20 Uhr, Einlaß: 18.30 Uhr). Mit dabei ist Linn Koch-Emmery.

Hier die Pressemitteilung der Künstlers:

„It may not come as a surprise, but once again we have to postpone our touring plans.

It’s been a rough year but at least we’ve been trying hard to make the best out of this odd situation.

For us that means writing and recording lots of new music.

So as soon as we are able to hit the road again there will also be new Johnossi music released.

Until then, stay cool and take care of each other.”

❤️

John and Ossi

Das schwedische Duo Johnossi meldete sich mit seiner Single „Longer The Wait, Harder The Fall“ aus einer längeren Pause zurück.

Der Power-Track war ein Versprechen auf das kommende Album „Torch // Flame“, das Anfang des Jahres erschien. Denn mit den neuen Songs schließt sich quasi der Kreis für die Band. Nachdem die letzte Platte „Blood Jungle“ aus dem Jahr 2017 experimenteller und streckenweise auch poppiger geraten war, haben Gitarrist John Engelbert und Schlagzeuger Oskar „Ossi“ Bonde zusammen mit ihrem langjährigen Keyboarder Mattias Franzén den Bogen zu den Anfängen ihrer Karriere geschlagen.

Zu den Zeiten, als die beiden Teenager ihren Sound entdeckt haben:

Damals musste Engelbert seine akustische Gitarre unbedingt an einen Verstärker anschließen und mit Effektgeräten verfremden. Bonde drosch mit seinem Drumkit immer so laut wie möglich auf seine Trommeln ein. Das Ergebnis klang so gut, dass sie bei dem Konzept geblieben sind. Auch wenn dem Drummer inzwischen aufgegangen ist, dass dynamische Unterschiede durchaus interessant sein können. 

Johnossi blicken auf 15 Jahre gemeinsamer Geschichte genauso zurück wie in die Zukunft. Das macht die neue Platte so besonders und verheißt ein paar großartige Auftritte.

Johnossi

Special Guest: Linn Koch-Emmery

 

09.12.2021 Rostock – M.A.U. Club //neu

10.12.2021 Berlin – Columbiahalle //verlegt vom 02.04.2021, bzw. vom 17.09.2020, bzw. vom 27.03.2020

11.12.2021 Köln – Live Music Hall //verlegt vom 11.04.2021, bzw. vom, bzw. vom 28.03.2020 aus der Essigfabrik

12.12.2021 Stuttgart – LKA Longhorn //verlegt vom 05.04.2021 aus Im Winzemann

14.12.2021 München – Muffathalle //verlegt vom 09.04.2021, bzw. vom 13.09.2020, bzw. vom 22.02.2020

15.12.2021 Frankfurt – Batschkapp //verlegt vom 10.04.2021, bzw. vom 11.09.2020, bzw. vom 25.03.2020

16.12.2021 Leipzig – Felsenkeller //verlegt vom 01.04.2021, bzw. vom 19.09.2020, bzw. vom 20.03.2020

18.12.2021 Hannover – Faust //neu

19.12.2021 Münster – Skaters Palace //verlegt vom 13.04.2021, bzw. vom, bzw. vom 29.03.2020

20.12.2021 Hamburg – Markthalle //verlegt vom 14.04.2021

22.02.2022 Dresden – Reithalle //neu

28.02.2022 Nürnberg – Hirsch //neu

01.03.2022 Bremen – Schlachthof //verlegt vom 31.03.2021

Quelle: FKP Skorpio / JOHNOSSI – Fredrik Skogkvist

Feb
11
Fr
Maite Kelly – neue Tourdaten @ Mercedes-Benz Arena 
Feb 11 um 20:00

Maite Kelly und Roland Kaiser haben es wieder getan! „Klinget hell ihr Glocken“ heißt ihr neuer gemeinsamer Song und stammt aus der Feder von Benny Andersson und Björn Ulvaeus, den beiden Männern von ABBA.

Die Originalversion „Klinga mina klockor“ kennt in Schweden jedes Kind. Komponiert von Benny Andersson und getextet von Björn Ulvaeus, ist das Lied in ihrer Heimat inzwischen fast schon nationales Liedgut. Die Idee zu einer deutschen Version stammt vom Liedtexter Rudolf Müssig, der Björn Ulvaeus darauf ansprach und gemeinsam mit ihm die deutsche Version verfasste. Nach Björns Entwurf wurde daraus ein Song von Herzen für die besinnliche Jahreszeit zum Jahresausklang. Eine hymnische Melodie, kombiniert mit nordischer Melancholie und hoffnungsvoller Lebensfreude.

Maite Kelly und Roland Kaiser geben der eingängigen Melodie und den Zeilen voll lyrischer Tiefe eine Größe und festliche Erhabenheit, die das Songjuwel zu einer zeitlosen Hymne und Ode an den Glauben an das Gute und an die Hoffnung macht.

Maite Kelly: „Ich habe größten Respekt und tiefe Ehrfurcht vor dem Werk von Björn und Benny. Nicht nur mit ABBA, auch mit ihren Musicals, ob „Mamma Mia!“, „Chessoder „Kristina aus Duvemåla“, das ein epochales Meister-Musical ist, haben sie musikalisch mittlerweile ein halbes Jahrhundert geprägt. Sie sind lebende Legenden – und ich verbeuge mich vor ihnen.“

Roland Kaiser: „Ich arbeite unglaublich gerne mit der wunderbaren Maite Kelly zusammen, da sie nicht nur eine großartige Künstlerin ist, sondern unsere Stimmen auch perfekt miteinander harmonieren. Dass ich darüber hinaus mit zwei Weltklasse-Musikern wie Björn Ulvaeus und Benny Andersson arbeiten durfte, macht mich stolz. Ich wünsche mir, dass Maite und ich mit diesem Duett den Menschen in der anstehenden besinnlichen Jahreszeit eine Freude machen können. Die Zusammenarbeit für „Klinget hell ihr Glocken“ ist für mich ein neuer Höhepunkt in meiner langjährigen Karriere.“

Der Song ist einer von 6 neuen Titeln auf Maite Kellys Neuauflage  ihres Albums Die Liebe siegt sowieso – Die HERZ Edition und auf Roland Kaisers Album Alles oder Dich (Limitierte Super Deluxe Edition) und ab 1. November 2019 erhältlich.

Maite Kelly - Die_Liebe_Siegt_Sowieso

 

Maite Kelly – Die Zusatztour – jetzt 2021/2022:

  • Freitag 29.10.2021 20:00 Suhl Congress Centrum Suhl – Großer Saal NEU
  • Samstag 30.10.2021 20:00 Dresden MESSE DRESDEN verschoben vom 03.10.2020
  • Montag 01.11.2021 20:00 Fulda Kongress- und Kulturzentrum Fulda Hotel Esperanto NEU
  • Dienstag 02.11.2021 20:00 Magdeburg GETEC-Arena NEU
  • Mittwoch 03.11.2021 20:00 Oberhausen König-Pilsener-ARENA NEU
  • Freitag 21.01.2022 20:00 Zwickau Stadthalle Zwickau verschoben vom 04.10.2020
  • Samstag 22.01.2022 20:00 Leipzig QUARTERBACK Immobilien ARENA verschoben vom 05.10.2020
  • Sonntag 23.01.2022 20:00 Erfurt Messe verschoben vom 07.10.2020
  • Dienstag 25.01.2022 20:00 Hamburg Barclaycard Arena verschoben vom 27.09.2020
  • Mittwoch 26.01.2022 20:00 Hannover Swiss Life Hall NEU
  • Donnerstag 27.01.2022 20:00 Dortmund Westfalenhalle verschoben vom 26.09.2020
  • Samstag 29.01.2022 20:00 Mannheim SAP ARENA NEU
  • Sonntag 30.01.2022 20:00 Frankfurt am Main Jahrhunderthalle Frankfurt verschoben vom 12.10.2020
  • Dienstag 01.02.2022 20:00 Ludwigsburg MHPArena verschoben vom 11.10.2020
  • Mittwoch 02.02.2022 20:00 Köln LANXESS arena verschoben vom 08.10.2020
  • Donnerstag 03.02.2022 20:00 Trier Arena Trier verschoben vom 09.10.2020
  • Sonntag 06.02.2022 20:00 Kempten bigBOX Allgäu NEU
  • Montag 07.02.2022 20:00 Wien Wiener Stadthalle – Halle F NEU
  • Mittwoch 09.02.2022 20:00 Cottbus Stadthalle verschoben vom 30.09.2020
  • Donnerstag 10.02.2022 20:00 Rostock Stadthalle Rostock verschoben vom 29.09.2020
  • Freitag 11.02.2022 20:00 Berlin Mercedes-Benz Arena verschoben vom 01.10.2020

 

Quelle: Electrola / semmel concerts

© Christian Behring im Oktober 2019

Feb
22
Di
SNOOP DOGG kommt 2022 nach Berlin @ Max-Schmeling-Halle
Feb 22 ganztägig

Im Frühjahr 2022 ist es soweit!

Wie der Rapper erst kürzlich bestätigte, wird er auf seiner Tour „I WANNA THANK ME“ auch in Deutschland Halt machen. Im Rahmen seiner bisher größten Headliner-Tour wird SNOOP DOGG im Februar 2022 nach Oberhausen und Berlin kommen.

Snoop Dogg zählt auch nach mehr als 25 Jahren zu den namhaftesten Rappern der amerikanischen Westküste.

Mit seinem West-Coast-Rap prägte er nicht nur die Jugend der 90er, sondern ebnete auch den Weg für viele seiner musikalischen Nachzügler. Zu seinem aktuellen und inzwischen 17. Studioalbum „I Wanna Thank Me“ erschien vor nicht allzu langer Zeit auch eine Dokumentation, in welcher das Hip-Hop-Urgestein auf 25 Karriere-Jahre zurückblickt.

Seit seiner Entdeckung durch Dr. Dre in den frühen 90ern hat er einen weiten Weg zurückgelegt.

So beeindruckend sich die heutige Rap-Ikone auch präsentiert hat, als er im Jahr 1992 auf Dre’s Album „The Chronicle“ als Gast-Rapper zu hören war – damals konnte wohl niemand ahnen, welchen globalen Ruhm er als eigenständiger Rapper später mal erlangen würde. Nun, 25 Jahre später, blickt der selbstbetitelte „Doggfather“ auf eine erfolgreiche, turbulente und aufregende Karriere zurück. Snoop Dogg zeigte sich stets experimentierfreudig und wandelbar. Neben dem Musikbusiness machte er sich auch einen Namen als Schauspieler und Geschäftsmann.

Seit seinem Debüt „Doggystyle“ aus dem Jahr 1993 ist er mit seinen Songs wie „Drop It Like It’s Hot“ feat. Pharrell Williams, „Wiggle“ feat. Jason Derulo oder „California Gurls“ feat. Katy Perry fest an der Spitze der internationalen Charts verankert.

In den ganzen Jahren fand er zahlreiche Unterstützer und Mitwirkende, die ihn bei seinem Schaffen supportet haben.

Für seine „I Wanna Thank Me“-Tour im Frühjahr 2022 hat er eine Auswahl der wichtigsten Mitstreiter seiner legendären Karriere rekrutiert: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice und D12 werden Snoop Dogg im kommenden Jahr begleiten und mit ihm auf der Bühne performen.

SNOOP DOGG, C-Halle, Berlin, 12.07.2011, Konzert

SNOOP DOGG, C-Halle, Berlin, 12.07.2011, Konzert (Photo: Christian Behring)

Snoop Dogg  – „I Wanna Thank Me“-Tour

Very special guests: Warren G, Versatile, Tha Dogg Pound, Obie Trice, D12

23.02.2022 Oberhausen – König-Pilsener Arena       

25.02.2022 Berlin – Max-Schmeling-Halle

PS:

Wer eines seiner Konzerte besuchen will, sollte reichlich Zeit mitnehmen. Vor seinem Konzert im Juli 2011 ließ er die Fans  und Fotografen in der Columbiahalle mehr als zwei Stunden warten!

Mrz
18
Fr
That`s Life – Das Sinatra-Musical @ Theater am Potsdamer Platz / Admiralspalast
Mrz 18 um 20:00

Am 8. Januar 2020 ist es soweit: Das Sinatra-Musical THAT`S LIFE erlebt seine Weltpremiere im Berliner Theater Am Potsdamer Platz.

Für die Premiere haben sich schon zahlreiche Prominente angemeldet, so u.a. Mariella Ahrens, Maxi Arland, Caroline Beil, Maren Gilzer, Kati Karrenbauer, Anja Kling, Marion Krach, Christoph M. Orth, Daniela Ziegler.

Nach vier Terminen in Berlin geht es im Anschluss auf große Tour durch den deutschsprachigen Raum.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Tam Ward (der ältere Sinatra), Janko Danailow (der junge Sinatra), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Frank Sinatra ist noch immer einer der größten Entertainer der Welt, die je gelebt haben. Kaum ein Künstler hat eine so lang andauernde Karriere hingelegt wie er. Er begann als Sänger in einer Bigband, wurde zum Leinwandstar, später Sänger und Entertainer in Las Vegas und kehrte wieder zurück auf die größten Bühnen der Welt. Seine Songs, vor allem der 50er und 60er Jahre wie „My Way“, „Strangers In The Night“ oder „New York, New York“ bescherten ihm Weltruhm. Aber nicht nur das. Sie wurden zu Standards und gehören bis heute zum Repertoire zahlreicher Känstler. Sein Leben zwischen New York, Las Vegas und Hollywood war glamourös. Mit seinen Eskapaden, den Beziehungen zu Ava Gardner oder Mia Farrow und Gerüchten und vielen weiteren leidenschaftliche Beziehungen zu anderen Frauen hat er reihenweise die Spalten der Boulevard-Blätter gefüllt. Dazu gehören natürlich auch die Gerüchte um Beziehungen zur Mafia und zum Weißen Haus.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Hannah Redlich (Mia Farrow, Ensemble), Tam Ward (der ältere Sinatra), Janko Danailow (der junge Sinatra), Katia Bischoff (Ava Gardner, Nany Sinatra), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

„That’s Life – Das Sinatra-Musical“ zeigt in musikalischen und szenischen Bildern Sinatras unvergleichliche Karriere, thematisiert aber auch die Schattenseiten seines Lebens.

Bereits im Sommer fanden die Castings für das Musical statt. Mit Brian Duprey und Janko Danailow hat man inzwischen zwei Darsteller gefunden, die den jungen und älteren Sinatra verkörpern. Danailow verkörpert den jungen, aufstrebenden Sänger. Duprey hingegen schlüpft in die Rolle des reiferen, eleganten Sinatras.

Neben ihnen agieren weitere Darsteller in den Rollen von Nancy Sinatra, Ava Gardner, Dean Martin oder Sammy Davis jr.. Für den richtigen Sound sorgt zusätzlich eine 13-köpfige Bigband. Dazu gehören natürlich auch elegante Kostüme. Insgesamt sind es mehr als 100 Outfits. Abgerundet wird alles durch große Showtreppen, Spezialeffekte und das passende Licht. Der Zuschauer wird eingeladen auf eine Zeitreise über mehr als 40 Jahre aus dem Leben von Frankieboy.

Beim Showcase im Dezember 2019 gab es nicht nur ein paar Ausschnitte aus dem Musical zu sehen. Im Anschluß nahmen sich Janko Danailow und Katia Bischoff Zeit, ein paar Fragen zu beantworten.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Janko Danailow (der junge Sinatra), Kristina Stebner (Ensemble), Randy Diamond (George Evans, Dean Martin), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

That’s Life – Das Sinatra-Musical – Deutschland-Termine

07.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz (Vorpremiere) 20 Uhr

08.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz (Weltpremiere) 20 Uhr

09.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz 20 Uhr

10.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz 20 Uhr

11.01.2020 Erfurt / Messehalle 1 20 Uhr

07.02.2020 Braunschweig / Stadthalle 20 Uhr

08.02.2020 Dortmund / Westfalenhalle 2 20 Uhr

09.02.2020 Köln / LANXESS Arena 19 Uhr

11.02.2020 Kassel / Stadthalle 20 Uhr

12.02.2020 Bielefeld / Stadthalle 20 Uhr

13.02.2020 Kiel / Sparkassen-Arena 20 Uhr

14.02.2020 Lübeck / MuK 20 Uhr

15.02.2020 Hannover / Theater am Aegi 20 Uhr

16.02.2020 Bremen / Metropol Theater 20 Uhr

17.02.2020 Hamburg / Laeiszhalle 20 Uhr

18.02.2020 Dresden / Kulturpalast 20 Uhr

19.02.2020 Niedernhausen / Rhein-Main-Theater 20 Uhr

20.02.2020 Karlsruhe / Konzerthaus 20 Uhr

21.02.2020 Mannheim / Rosengarten 20 Uhr

22.02.2020 Nürnberg / Meistersingerhalle 20 Uhr

23.02.2020 Freiburg / Konzerthaus 20 Uhr

25.02.2020 Stuttgart / Theaterhaus 20 Uhr

26.02.2020 Stuttgart / Theaterhaus 20 Uhr

04.04.2020 Berlin / Admiralspalast 20 Uhr

05.04.2020 Berlin / Admiralspalast 20 Uhr

Für die beiden Abende im Berliner Admiralspalast gibt es jetzt neue Ersatztermine im kommenden Frühjahr:

18.03.2022 (verlegt vom 16.03.21)

19.03.2022 (verlegt vom 17.03.21)

 

Quelle: thatslife-pressebild-2-ccofo-entertainment-kary-lasch-tt

 

Mrz
19
Sa
That`s Life – Das Sinatra-Musical @ Theater am Potsdamer Platz / Admiralspalast
Mrz 19 um 20:00

Am 8. Januar 2020 ist es soweit: Das Sinatra-Musical THAT`S LIFE erlebt seine Weltpremiere im Berliner Theater Am Potsdamer Platz.

Für die Premiere haben sich schon zahlreiche Prominente angemeldet, so u.a. Mariella Ahrens, Maxi Arland, Caroline Beil, Maren Gilzer, Kati Karrenbauer, Anja Kling, Marion Krach, Christoph M. Orth, Daniela Ziegler.

Nach vier Terminen in Berlin geht es im Anschluss auf große Tour durch den deutschsprachigen Raum.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Tam Ward (der ältere Sinatra), Janko Danailow (der junge Sinatra), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Frank Sinatra ist noch immer einer der größten Entertainer der Welt, die je gelebt haben. Kaum ein Künstler hat eine so lang andauernde Karriere hingelegt wie er. Er begann als Sänger in einer Bigband, wurde zum Leinwandstar, später Sänger und Entertainer in Las Vegas und kehrte wieder zurück auf die größten Bühnen der Welt. Seine Songs, vor allem der 50er und 60er Jahre wie „My Way“, „Strangers In The Night“ oder „New York, New York“ bescherten ihm Weltruhm. Aber nicht nur das. Sie wurden zu Standards und gehören bis heute zum Repertoire zahlreicher Känstler. Sein Leben zwischen New York, Las Vegas und Hollywood war glamourös. Mit seinen Eskapaden, den Beziehungen zu Ava Gardner oder Mia Farrow und Gerüchten und vielen weiteren leidenschaftliche Beziehungen zu anderen Frauen hat er reihenweise die Spalten der Boulevard-Blätter gefüllt. Dazu gehören natürlich auch die Gerüchte um Beziehungen zur Mafia und zum Weißen Haus.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Hannah Redlich (Mia Farrow, Ensemble), Tam Ward (der ältere Sinatra), Janko Danailow (der junge Sinatra), Katia Bischoff (Ava Gardner, Nany Sinatra), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

„That’s Life – Das Sinatra-Musical“ zeigt in musikalischen und szenischen Bildern Sinatras unvergleichliche Karriere, thematisiert aber auch die Schattenseiten seines Lebens.

Bereits im Sommer fanden die Castings für das Musical statt. Mit Brian Duprey und Janko Danailow hat man inzwischen zwei Darsteller gefunden, die den jungen und älteren Sinatra verkörpern. Danailow verkörpert den jungen, aufstrebenden Sänger. Duprey hingegen schlüpft in die Rolle des reiferen, eleganten Sinatras.

Neben ihnen agieren weitere Darsteller in den Rollen von Nancy Sinatra, Ava Gardner, Dean Martin oder Sammy Davis jr.. Für den richtigen Sound sorgt zusätzlich eine 13-köpfige Bigband. Dazu gehören natürlich auch elegante Kostüme. Insgesamt sind es mehr als 100 Outfits. Abgerundet wird alles durch große Showtreppen, Spezialeffekte und das passende Licht. Der Zuschauer wird eingeladen auf eine Zeitreise über mehr als 40 Jahre aus dem Leben von Frankieboy.

Beim Showcase im Dezember 2019 gab es nicht nur ein paar Ausschnitte aus dem Musical zu sehen. Im Anschluß nahmen sich Janko Danailow und Katia Bischoff Zeit, ein paar Fragen zu beantworten.

That`s Life - Das Sinatra-Musical, Showcase, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

Janko Danailow (der junge Sinatra), Kristina Stebner (Ensemble), Randy Diamond (George Evans, Dean Martin), „That`s Life – Das Sinatra-Musical“, Showcase zum Musical, das am 8. Januar 2020 Premiere im Theater Am Potsdamer Platz feiert, Ritz Carlton, Berlin, 11.12.2019

That’s Life – Das Sinatra-Musical – Deutschland-Termine

07.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz (Vorpremiere) 20 Uhr

08.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz (Weltpremiere) 20 Uhr

09.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz 20 Uhr

10.01.2020 Berlin / Theater am Potsdamer Platz 20 Uhr

11.01.2020 Erfurt / Messehalle 1 20 Uhr

07.02.2020 Braunschweig / Stadthalle 20 Uhr

08.02.2020 Dortmund / Westfalenhalle 2 20 Uhr

09.02.2020 Köln / LANXESS Arena 19 Uhr

11.02.2020 Kassel / Stadthalle 20 Uhr

12.02.2020 Bielefeld / Stadthalle 20 Uhr

13.02.2020 Kiel / Sparkassen-Arena 20 Uhr

14.02.2020 Lübeck / MuK 20 Uhr

15.02.2020 Hannover / Theater am Aegi 20 Uhr

16.02.2020 Bremen / Metropol Theater 20 Uhr

17.02.2020 Hamburg / Laeiszhalle 20 Uhr

18.02.2020 Dresden / Kulturpalast 20 Uhr

19.02.2020 Niedernhausen / Rhein-Main-Theater 20 Uhr

20.02.2020 Karlsruhe / Konzerthaus 20 Uhr

21.02.2020 Mannheim / Rosengarten 20 Uhr

22.02.2020 Nürnberg / Meistersingerhalle 20 Uhr

23.02.2020 Freiburg / Konzerthaus 20 Uhr

25.02.2020 Stuttgart / Theaterhaus 20 Uhr

26.02.2020 Stuttgart / Theaterhaus 20 Uhr

04.04.2020 Berlin / Admiralspalast 20 Uhr

05.04.2020 Berlin / Admiralspalast 20 Uhr

Für die beiden Abende im Berliner Admiralspalast gibt es jetzt neue Ersatztermine im kommenden Frühjahr:

18.03.2022 (verlegt vom 16.03.21)

19.03.2022 (verlegt vom 17.03.21)

 

Quelle: thatslife-pressebild-2-ccofo-entertainment-kary-lasch-tt

 

Mrz
25
Fr
MADSEN – Konzert in Berlin auf 2022 verschoben @ Columbiahalle
Mrz 25 um 20:00
MADSEN - Konzert in Berlin auf 2022 verschoben @ Columbiahalle

Mehr als 15 Jahre ist es her, dass Madsen zum ersten Mal in Berlin spielten. Am 10. April 2020 wollten sie wieder in der Columbiahalle spielen. Bekanntlich wurde daraus nichts. Und auch aus den ersten Nachholterminen nicht. Jetzt gibt es aber neue Termine für das Frühjahr 2022 und natürlich hoffen alle, dass es dann wirklich klappt.

Am 4. November 2004 rockten die Jungs die Bühne des Knaack-Klub. Den gibt es schon lange nicht mehr. Die Band aus dem Wendland schon noch. Ihr Jubiläum feierten sie am 29. November 2019 gebührend in der Hamburger Sporthalle. Da natürlich nicht alle Fans dabei sein konnten, gehen sie im April und Mai auf große Jubiläumstour.

Im Jahr 2004 im beschaulichen Prießeck im Wendland gegründet, wurden die drei Madsen-Brüder Johannes (Gitarre), Sebastian (Gesang, Gitarre, Texte) und Sascha (Schlagzeug) und ihr Freund Niko Maurer (Bass) von Lokalmatadoren schnell zu einer erfolgreichen deutschen Rockband.

Sie haben acht Alben veröffentlicht. Die letzten sieben schafften es in die Top 10 der deutschen Charts. Wie viele Shows sie gespielt haben, hat keiner so genau gezählt. Zu beschäftigt waren sie damit, die großen Hallen zu füllen und auf den Festivals zu spielen.

Mit ihrem beispiellosen Mix aus verzerrten Gitarren, hymnischen Melodien und griffigen deutschen Texten ohne jede Peinlichkeit positioniert die Band sich von Anfang an in einer eigenen Sparte, in der es nur Madsen gibt und in der Madsen einfach alles darf.

Dafür werden sie geliebt von ihren Fans, denen Madsen jetzt etwas zurückgeben möchten: „Wir wollen uns mit jeder Show unserer Jubiläumstour bei unseren Fans bedanken, auf die vergangenen 15 Jahre anstoßen und freuen uns echt wahnsinnig darauf, mit ihnen zu feiern.“

Für die anstehende Tournee haben Madsen sich ganz besondere Gäste eingeladen: Nada Surf und The Subways werden bei der Jubiläums-Tour das Vorprogramm übernehmen.

MADSEN – NA GUT DANN DOCH + DIE PERFEKTION Nachholtermine 2022
Very special guests: * NADA SURF ** THE SUBWAYS

20.03.2022 Köln – Palladium //verlegt vom 08.10.2021, bzw. vom 22.01.2021, bzw. vom 01.05.2020
25.03.2022 Berlin – Columbiahalle //verlegt vom 01.10.2021, bzw. vom 08.01.2021, bzw. vom 10.04.2020 
26.03.2022 Dortmund – Warsteiner Music Hall //verlegt vom 25.09.2021, bzw. vom 06.02.2021, bzw. vom 18.04.2020 
08.04.2022 München – Tonhalle //verlegt vom 24.09.2021, bzw. vom 23.01.2021, bzw. vom 25.04.2020
09.04.2022 Hannover – Swiss Life Hall //verlegt vom 10.09.2021, bzw. vom 15.01.2021, bzw. vom 03.04.2020
22.04.2022 Würzburg – Posthalle //verlegt vom 02.10.2021, bzw. vom 05.02.2021, bzw. vom 02.05.2020
23.04.2022 Bremen – Pier 2 //verlegt vom 11.09.2021, bzw. vom 19.12.2020, bzw. vom 17.04.2020
29.04.2022 Wiesbaden – Schlachthof //verlegt 17.09.2021, bzw. vom 09.01.2021, bzw. vom 24.04.2020
30.04.2022 Leipzig – Haus Auensee //verlegt vom 18.09.2021, bzw. vom 16.01.2021, bzw. vom 04.04.2020 

 

Quelle: fkp skorpio // Foto-Credit Dennis Dirksen