24. Juni 2024
Sina Martens, Gabriel Schneider, SPIELERFRAUEN (Regie: Lena Brasch), Fotoprobe am 07.05.2024 im Berliner Ensemble, Berlin, Premiere / Uraufführung: 09.05.2024

SPIELERFRAUEN im BERLINER ENSEMBLE

SPIELERFRAUEN ist der Titel des neuen Bühnenstücks, das am 9. Mai 2024 seine Premiere im Berliner erlebt.

Nach dem großen Erfolg von „It`s Britney, Bitch!“, entstand auch „Spielerfrauen“ wieder durch die Zusammenarbeit von Regisseurin Lena Brasch und Schauspielerin Sina Martens.

Worum geht`s?

Nicht nur der öffentliche Übergriff des inzwischen ehemaligen spanischen Fußballpräsidenten Luis Rubiales auf die Nationalspielerin Jennifer Hermoso verdeutlicht die Hartnäckigkeit patriarchaler Machtstrukturen im Profifußball. Spielerfrauen können Frauen von Spielern sein – und gleichzeitig Frauen, die „Spielerinnen“ sind. Frauen, die mit Spielern liiert sind, erheben, oft an lebenslange Verschwiegenheitspflichten gebunden, selten ihre Stimme. So stehen sie zwar ebenso im Scheinwerferlicht, dennoch bleiben sie oft unsichtbar, schließlich ist im goldenen Käfig Gleichberechtigung nicht vorgesehen. Gewalt gegen Spielerfrauen, wie etwa im Fall Jérôme Boateng und Kasia Lenhardt, kommt oft erst zur Sprache, wenn es zu spät ist. Zudem provoziert die Veröffentlichung eine Eigendynamik, die das private Leben aufs Spiel setzen kann.

Regisseurin Lena Brasch hat gemeinsam mit den beiden Schauspielern Sina Martens und Gabriel Schneider  mit „Spielerfrauen“ dieses Thema in beeindruckender Weise auf die Bühne gebracht. Das Stück wirkt vor allem durch die großartige Spielweise und die Dialoge nach. 

Die Premiere und die direkt nachfolgenden Vorstellungen sind bereits ausverkauft, aber bis Mitte Juli folgen weitere Vorstellungen, für die es auch noch Karten gibt.  

Hier ein paar Bilder von der Fotoprobe:

„Spielerfrauen“ von Lena Brasch und Sina Martens

Mit Texten von Laura Dabelstein und Leo Meier
Regie: Lena Brasch
Mit: Sina Martens, Gabriel Schneider

Premiere: 09.05.2024,

weitere Vorstellungen: 10. / 18. /19. / 20.05. / 11. / 12. / 20. / 21.06. / 12.07.

 

Quelle: Berliner Ensemble, Mai 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert