No_King_No_Crown_Within_Temptation_Cover

NO KING NO CROWN & WITHIN TEMPTATION – Neue Musik

Neuer Monat – neue Musik: Am 1. Februar 2019 erschienen zwei neue Alben, die unterschiedlicher kaum sein könnten. NO KING NO CROWN  präsentieren mit „smoke signals“ sehr berührende und intime Singer-Songwriter-Folkmusik. WITHIN TEMPTATION bleiben mit „RESIST“, ihrem lang erwartetes 7. Studio-Album, ihrem Konzept von Symphonic-Metal-Rock treu.

Mehr Kontrast geht nicht, was aber nicht heißen soll, das das eine Album besser als das andere ist.

Fans der Metal-Band WITHIN TEMPTATION mussten sich lange in Geduld üben.

Ziemlich genau fünf Jahre ist es her, dass die Holländer mit „Hydra“ ihr bisher letztes Studio-Album veröffentlichten.

Ein Grund dafür war, dass Frontfrau Sharon den Adel nach dem letzten Album und der dazugehörigen Tour einfach eine Pause brauchte, um die Akkus aufzuladen. Dazu kam, dass ein Familienmitglied schwer erkrankt war und ihre Prioritäten sich erst einmal in Richtung Familie verschoben. Nachdem sie wieder mit dem Schreiben wieder begonnen hatte, waren es aber nicht mehr die großen, bombastischen und hymnischen Melodien, die sie zu Papier brachte. Die Songs waren viel intimer.

„Es war intimer, persönlicher und auf eine andere Art wunderschön. Die Musik, die plötzlich aus mir herauskam, half mir mit dem umzugehen, was ich gerade durchmachen musste. Sie stimmte emotional mit mir überein. Die Songs von Within Temptation sind stark und erhebend, doch das war ich in diesem Moment nicht. Ich musste lernen, mich selbst zu beobachten und das Verletzliche in mir zu erforschen.“

Das Produkt ihrer Arbeit veröffentlichte sie im April 2018 unter dem Namen MY INDIGO.

WITHIN TEMPTATION, Konzert, Columbiahalle, Berlin, 08.12.2018

„WITHIN TEMPTATION“ mit Sharon Janny den Adel in der Columbia Halle, Berlin am 08.12.2018,

Für die eingefleischten WITHIN TEMPTATION-Fans sicher nur ein kleiner Trost.

Dafür ging die Band aber schon vor Album-Veröffentlichung im Herbst 2018 auf große Europa-Tour. Mehr als 30 Konzert, 125.000 verkaufte Tickets! Und das ohne neues Album. Lediglich die Single „The Reckoning“, ein Duett mit Papa Roach Frontmann Jacoby Shaddix), erschien im Vorfeld der Tour. Aber immerhin schaffte die Symphonic- Metal-Band damit zum ersten Mal nach ihrer Single „Faster“ (2011) den Sprung an die Spitze der deutschen Rock-Airplay-Charts. Fotos vom Berlin-Konzert findet ihr auf meiner Foto-Webseite.

„Resist“ – Widerstehe! Das ist die neue Botschaft der Holländer, die sich durch alle 10 Songs zieht.

Sharon den Adel erklärt dies so: „Es ist wichtig, zu widerstehen, denn in der heutigen Gesellschaft werden die Menschen durch soziale Komponenten immer weiter unterdrückt. Ein Prozess, der von Machthabern, Diktatoren, aber auch von internationalen Großkonzernen gelenkt wird. Wir müssen uns davon befreien, wenn wir uns selbst weiterentwickeln wollen, anstatt von einer höheren Macht beobachtet und kontrolliert zu werden.“

Wenn man so will, ein Album, das aktueller nicht sein könnte. Ein Weckruf an alle, sich sozial und politisch zu engagieren. Gegen Hass und Unterdrückung aufzustehen.

„`Resist` markiert einen echten Meilenstein für uns. Hätte es dieses Album nicht gegeben, gäbe es WITHIN TEMPTATION wohl auch nicht mehr.”

Band: Within Temptation

Release: „Resist“

VÖ: 01.02.2019 via Vertigo / Universal Music

Within Temptation, Resist, Cover

Ziemlich neu und unbekannt ist bis jetzt die Band NO KING NO CROWN.

Aus dem Akustik-Projekt des Dresdner Musikers Rene Ahlig entstand erst vor kurzem eine Band, die ihre Musik auch live den Fans intimer Musik, die zu Herzen geht, näher bringen will. Für NO KING NO CROWN und ihr Album „smoke signals“ gilt das Motto „Kopf aus, Herz an“. Ihre 11 neuen Songs sind kleine, leise, aber hörbare Rauchzeichen, die Geschichten erzählen. Von Liebe, Hoffnung, Trauer, Verzweiflung und Glück.

„Krieg und Ausbeutung. Umweltverschmutzung und Klimawandel, Neider und Fremdenfeindlichkeit. Die Aufzählung könnte ellenlang sein. Man möchte gar keine Nachrichten mehr sehen, bei den ganzen Geschehnissen in der Welt – und davon bekommen wir nur einen Bruchteil mit:“, so Ahlig.

So geht es beispielsweise in der aktuellen Single „Gold And Silver“ darum, wie schnell man heutzutage die Hoffnung an die Menschheit verlieren kann.

no king no crown, copyright_davidohl

Musikalisch unüberhörbar sind die Wurzeln von Rene Ahlig, die in der rein akustischen Singer-Songwriter-Musik oder auch Folk-Musik liegen. Anfangs noch als Solist unterwegs, stießen im Laufe der letzten 5, 6 Jahre immer mehr Musiker dazu. Auf dem aktuellen Album ist man zu Sechst. So ist auch die Instrumentierung immer vielfältiger und facettenreicher geworden. Neben Gitarre, Synthesizer und Perkussion gehören Cello, Violine, Banja und Trompete zur Besetzung.

Produziert wurde „smoke signals“ wie schon das Vorgängeralbum „Without Yesterday“ von  Philipp Makolies (Woods Of Birnam, ex- Polarkreis 18).

NO KING. NO CROWN.

Album „Smoke Signals“

VÖ: 01.02.2019 via Kick The Flame

No King No Crown, cover

Obwohl NO KING NO CROWN inzwischen sogar schon im Ausland aufgetreten sind, fühlen sie sich nach wie vor auf den kleinen und kleinsten Bühnen am Wohlsten. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich einen der folgenden Termine dick im Kalender anstreichen:

NO KING NO CROWN – Tour 2019

15.02.19 – Dresden – Scheune

16.02.19 – Zittau – Emil

17.02.19 – Berlin – Privatclub

18.02.19 – Chemnitz – Inspire

19.02.19 – Bayreuth – Wohnzimmermucke

21.02.19 – Hamburg – Astra Stube

22.02.19 – Köln – Wohngemeinschaft

24.02.19 – Pforzheim – Horch

25.02.19 – Mainz – Klein Aber Schick

26.02.19 – Wuppertal – Viertelbar

27.02.19 – Münster – Teilchen & Beschleuniger

28.02.19 – Leipzig – Noch Besser Leben

08.03.19 – Görlitz – Rabryka

09.03.19 – Reichenbach – City-HAPPENING

 

Quelle: Universal Music /kick the flame / add-on-music

© Christian Behring im Februar 2019