Sebastian Raetzel, Photocall und Interview in der Naehe vom Potsdamer Platz, Berlin, am 18.06.2019

Sebastian Raetzel geht neue Wege

In einem Berliner Probenraum kamen vor 12 Jahren drei Sänger auf die Idee, gemeinsam Rockabilly-Musik zu machen. 12 Jahre später können Basti, Sam und Digger auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Zwei Millionen Platten haben die BASEBALLS bisher verkauft, mehr als 500 Konzerte in ganz Europa gegeben.

Grund genug, mal was Neues auszuprobieren, fand Sebastian „Basti“ Raetzel.

Da die BASEBALLS sowieso eine kreative Pause einlegen wollten, genau der richtige Zeitpunkt, um eine Solo-Karriere in Angriff zu nehmen.

Am 12. Juli 2019 erscheint nun sein Album „DERSELBE HIMMEL“ bei Ariola.

Sebastian Raetzel, Derselbe Himmel_Albumcover

Nicht nur, dass er jetzt auf Deutsch singt, es ist auch keine Rockabilly-Musik, kein Rock`n`Roll, sondern Schlager. Geschrieben hat er solche Musik schon länger, u.a. für Helene Fischer.

Bereits am 22. Februar stand er das erste Mal auf der Bühne, um einem ausgewählten Publikum die neuen Songs live vorzustellen. Auch seine Kollegen von den BASEBALLS kamen vorbei. Zum einen, um ihm zum Album zu gratulieren , aber auch, um mit ihm gemeinsam zu singen. Weitere Gäste an diesem Abend waren EULE (Berlin – Tag & Nacht), Kevin Brian Smith und Ella von ELAIZA. Sie sind allesamt Freunde und Songwriter-Kollegen von Sebastian Raetzel.

Kevin Smith ist auch Ko-Autor seines Songs „Indianerherzen“. Zu den weiteren Ko-Autoren gehört auch Madeline Juno. Als Produzenten konnte er drei der größten der Branche gewinnen. „DERSELBE HIMMEL“ entstand unter der Regie von Patrick Salmy und Ricardo Munoz (Thomas Anders, Glasperlenspiel) sowie Simon Allert (Helene Fischer, Adel Tawil, DJ Ötzi).

Am 18. Juni traf ich Sebastian Raetzel für ein Interview in Berlin.

Ganz in der Nähe der Hansa-Studios, in denen der Titel „Still im Haus“ eingespielt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zz0_z3zu3SM

Dabei sprach ich mit ihm über das Album, die neuen Songs und die Produktion. Über sein erstes Konzert im Kulturhaus Karlshorst genauso wie über seine weiteren Pläne. Eine Tournee steht noch nicht fest, aber immerhin zwei Live-Termine gibt es schon. Am 27. Juli wird er beim großen Abschlusskonzert zum CSD neben Felix Jaehn und Mel C auf der Bühne stehen und im Oktober gibt es ein Konzert im Berliner „Musik & Frieden“.

Alle Fotos von Sebastian Reatzel findet ihr auf meiner Photo-Webseite.

© Christian Behring, 07.07.2019