19. April 2024
Joshua Ray Walker, DiveMotel_DavidMcClisterPhoto-7112

Joshua Ray Walker – Neues Album und Tour

„What Is It Even?“ – Das ist der etwas kuriose Titel des neuen Albums von Joshua Ray Walker, das dieser am 4. August 2023 veröffentlichte.

Um die Frage gleich zu beantworten: Es ist ein Tribut-Album an seine großen Idole und Vorbilder.

Angefangen bei Cher und Dolly Parton bis hin zu Beyoncé und Lizzo. Es ist allerdings kein Cover-Album wie jedes x-beliebige andere. Das wäre zu einfach. Und es würde weder Joshua Ray Walker noch seinen Vorbildern gerecht werden. Joshua Ray Walker hat sich vielmehr die Songs vorgenommen, die ihm am meisten Spaß machen und sie sich so zu Eigen gemacht, dass es manchmal schon schwer fällt, das Original überhaupt noch wieder zu erkennen. Aber gerade das macht eben auch beim Hören Spaß.

Auf What Is It Even? wandelt er wie selbstverständlich zwischen allen musikalischen Genres.

Zu den absoluten Highlights dürfte seine Version von Lizzos „Cuz I Love You“ gehören. Wow, was für eine Stimme! Das ist wohl das, was den meisten Hörern dazu als Erstes einfällt. Walker nahm den Song als letztes Stück auf, weil er Zweifel an seinem eigenen Gesang hatte. Dass diese Zweifel völlig unbegründet sind, wird wohl jeder bestätigen, der ihn hört! „Ich denke, ‚Cuz I Love You‘ kommt einem perfekten Pop-Song nahe“, sagt Walker. „Lizzo ist wahrscheinlich die Person, mit der ich am liebsten zusammenarbeiten würde. She’s the whole package.“

Dass das Album ein bisschen wie eine musikalische Wundertüte ist, könnte das sein, was einem nach dem Hören als nächstes einfällt.

Die Idee zu dieser musikalischen Reise durch alle möglichen Musikstile entstand übrigens, auf der Terrasse der Mercury Lounge in Tulsa, Oklahoma. Die Mercury Lounge, eine lokale Kneipe, bot eine perfekte Kulisse für die Entstehungsgeschichte dieses Albums. Als Walker und sein Schlagzeuger Trey Pendergrass während einer Tour in einer freien Minute entspannt auf einer Terrasse saßen, kamen die beiden auf die verrückte Idee, wie wohl eine Gospel-Jump-Blues-Version von Whitney Houstons „I Wanna Dance With Somebody“ klingen würde. „Was wäre, wenn die Blues Brothers einen Whitney-Houston-Song covern würden?“, fragten sie sich. „Ich wollte einfach etwas machen, was mir Spaß macht“, sagt Walker. „Mir wurde klar, wie prägend Pop-Platten von Künstlerinnen für mich waren.“

So kam es, dass eine Good-Old-Fashioned-Country-Version von Chers 90er-Jahre Pop-Hymne „Believe“ den Weg auf das Album fand. „Goodbye Horses“ von Q Lazzarus erscheint dagegen im Rock-Grunge-Gewand. Lediglich Sinéad O’Connors „Nothing Compares To You“ kommt relativ geradlinig und unprätentiös daher. Sias „Cheap Thrills“ versprüht bei Walker dagegen unwiderstehlichen Western- und Americana-Charme. Großartig! Genauso wie Dolly Partons „Joshua“. Was er sich dabei wohl gedacht hat …? Fast klassisch könnte man dagegen seine Version von LeAnn Rimes „Blue“ nennen. „Halo“ – der Multi-Platin-Hit von Beyoncé – hat ihn wiederum zu einem mitreißenden  Bluegrass-Song angetrieben, bei dem wohl niemand die Füsse stillhalten kann. Ganz das Gegenteil ist „Samson“. Hier ist Walker sehr nah am Original von Regina Spektor geblieben. Seine Stimme trägt den Song und macht ihn einfach zu einer großen Ballade. Fast noch schöner als das Original.

Der heute 31-jährige texanische Singer-Songwriter Joshua Ray Walker wurde vom US-amerikanischen Rolling Stone bereits zum „faszinierendsten jungen Songwriter der Country-Musik“ erkoren. Spin bezeichnete ihn als „einen der aufregendsten jungen Geschichtenerzähler“. „What Is It Even?“ ist bereits sein viertes Album. Seine ersten drei Alben – „Wish You Were Here“, „Glad You Made It“, „See You Next Time“ – sind allesamt Konzeptalben und bilden eine Trilogie, die No Depression als das „Country-Äquivalent des großen amerikanischen Romans“ bezeichnete.

Wer jetzt neugierig geworden ist auf dieses Ausnahmetalent, hat im August und September Gelegenheit, ihn live zu erleben.

Joshua Ray Walker-What Is It Even? COVER

Joshua Ray Walker: What Is It Even?

Album-VÖ: 04.08.2023

Label: Soundly Music

 Trackliste:

  1. „Cuz I Love You“ (Lizzo)
  2. „Linger“ feat Kyle Gass of Tenacious D (The Cranberries)
  3. „I Wanna Dance With Somebody“ (Whitney Houston)
  4. „Believe“ (Cher)
  5. „Cheap Thrills“ (Sia)
  6. „Blue“ (LeAnn Rimes)
  7. „Goodbye Horses“ (Q Lazarus)
  8. „Nothing Compares 2 U“ (Sinead O’Connor)
  9. „Joshua“ (Dolly Parton)
  10. „Halo“ (Beyonce)
  11. „Samson“ (Regina Spektor)

Nach seiner ausgedehnten US-Tour kommt Joshua Ray Walker im August und September 2023 nach Europa.  Dazu gehören dann auch drei Termine in Deutschland. Das Konzert im Berliner Privatclub bildet am 10. September den Abschluss seiner ersten Europa-Tour.


Die Europa-Tournee:

11. August – Kristiansand, Norwegen – Vaktbua

13. August – Oslo, Norwegen – Cosmopolite Scene

14. August – Trondheim, Norwegen – Trykkeriet

15. August – Bergen, Norwegen – Ole Bull

17. August – Stavanger, Norwegen – Tou Scene

18. August – Bodø, Norwegen – Parkenfestivalen

20. August – Stockholm, Schweden – Rootsy Live Stockholm

22. August – Göteborg, Schweden – Pustervik

23. August – Malmö, Schweden – Folk å Rock

25. – 26. August – Kopenhagen, Dänemark – Tønder

27. August – Lutterworth, UK – The Long Road

28. August – Hamburg, Deutschland – Nochtwache

30. August – Nijmegen, Die Niederlande – Merleyn

31. August – Amsterdam, Die Niederlande – Het Zonnehuis

2. September – London, UK – Oslo Hackney

3. September – Newcastle, UK – The Cluny 2

4. September – Glasgow, UK – The Hug and Pint

5. September – Manchester, UK – The Deaf Institute

6. September – Brighton, UK – The Prince Albert

8. September – Köln, Deutschland – Blue Shell

9. September – Enschede, Die Niederlande – Tuckerville

10. September – Berlin, Deutschland – PRIVATCLUB

 

 

Quelle: Limetreemusic / Soundly Music

 

© Christian Behring im August 2023