23. Juni 2024
John le CARRE gestorben, 19.10.1931 - 12.12.2020

Bestsellerautor JOHN LE CARRE gestorben

DER SPION, DER AUS DER KÄLTE KAM – das war 1963 sein erster Erfolgsroman. Am Samstag, 12. Dezember 2020 ist JOHN LE CARRE im Alter von 89 Jahren gestorben. An den Folgen einer Lungenentzündung, heißt es. Mit seinen Krimis und Spionage-Romanen hat er ein Millionen-Publikum erobert. Und nicht nur damit.

Viele seiner Romane wurden nicht nur zu Bestsellern, sie dienten auch immer wieder als Vorlage für erfolgreiche Kino- und Fernsehfilmen.

Schon 1965, nur zwei Jahre nach Erscheinen des Romans wurde DER SPION, DER AUS DER KÄLTE KAM verfilmt. In den Hauptrollen: Richard Burton, Claire Bloom und Oskar Werner. DAME, KÖNIG, AS, SPION lief Ende der 70er auch in Deutschland als erfolgreiche Mini-Serie im ZDF, bevor der Roman dann 2011 noch einmal für die große Kinoleinwand  adaptiert wurde. Überhaupt war die Hauptfigur George Smiley einer seiner Lieblingsprotagonisten. Im Gegensatz zu seiner Romanfigur war John Le Carre in seiner eigenen Agententätigkeit weit weniger erfolgreich. 

JOHN LE CARRE, der eigentlich  David John Moore Cornwell hieß, arbeitete zwischen 1950 und 1964 selbst für den britischen Geheimdienst.

Zunächst für den MI5, später für den MI6, u.a. in Deutschland und Österreich. Seine ersten Romane schrieb er, als er noch für den MI6 im Ausland tätig war. Erst durch den Erfolg des dritten Romans konnte er es sich leisten, sich ausschließlich der Schriftstellerei zu widmen. Bis in die Gegenwart hielt der Erfolg seiner Romane an. Immer wieder schaffte er es auf die vorderen Plätze der Bücherlisten in den verschiedensten Ländern. Noch im vergangenen Jahr erschien ein neuer Roman von ihm. Waren es zu Beginn eben jene Agentengeschichten, wandte er sich ab den 90er Jahren auch den Verstrickungen zwischen Politik und Wirtschaft zu.

Wer dem Bestseller-Autor einmal live begegnen wollte, hatte hierzulande etwa 2016 Gelegenheit dazu.

Am 18. Februar 2016 feierte die Verfilmung vom NIGHT MANAGER Premiere auf der Berlinale. Dafür kam JOHN LE CARRE extra nach Berlin und ging gemeinsam mit Regisseurin Susanne Bier und den Hauptdarstellern über den Roten Teppich.

John Le Carré (Autor/ Writer), Amir El-Masry (Schauspieler/ Actor), Olivia Colman (Schauspielerin/ Actress), Hugh Laurie (Schauspieler/ Actor), Elizabeth Debicki (Schauspielerin/ Actress), Tom Hiddleston ( Schauspieler/ Actor), Susanne Bier (Regisseurin/ Director), Tom Hollender (Schauspieler/ Actor), attends the "The Night Manager" - red carpet during 66th Berlinale International Film Festival at the Haus der Berliner Festspiele, 18.02.16 in Berlin,
John Le Carre, Amir El-Masry, Olivia Colman, Hugh Laurie, Elizabeth Debicki, Tom Hiddleston, Susanne Bier, Tom Hollender, attends the „The Night Manager“ – red carpet during 66th Berlinale International Film Festival at the Haus der Berliner Festspiele, 18.02.2016 in Berlin

Hier eine kleine Auswahl seiner Romanverfilmungen:

  • 1965: Der Spion, der aus der Kälte kam (The Spy Who Came In from the Cold) – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: Martin Ritt
  • 1979: Dame, König, As, Spion (Tinker Tailor Soldier Spy) – nach dem gleichnamigen Roman; 7-teilige BBC-Fernsehserie
  • 1982: Smileys Leute – Agent in eigener Sache (Smiley’s People) – nach dem gleichnamigen Roman; 6-teilige BBC-Fernsehserie
  • 1984: Die Libelle (The Little Drummer Girl) – nach dem gleichnamigen Roman; USA; Regie: George Roy Hill
  • 1990: Das Rußland-Haus (The Russia House) – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: Fred Schepisi
  • 2001: Der Schneider von Panama (The Tailor of Panama) – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: John Boorman
  • 2005: Der ewige Gärtner (The Constant Gardener) – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: Fernando Meirelles
  • 2011: Dame, König, As, Spion (Tinker, Tailor, Soldier, Spy) – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: Tomas Alfredson
  • 2014: A Most Wanted Man – nach dem gleichnamigen Roman; Regie: Anton Corbijn
  • 2016: The Night Manager – nach dem gleichnamigen Roman; 6-teilige BBC-Fernsehserie; Regie: Susanne Bier