28. Juni 2022
viceroys house, red carpet, 67th BERLINALE

67. BERLINALE – Tag 4 – „Viceroy’s House“

Berlin, 12. Februar 2017: Auch der vierte Tag der BERLINALE war wieder ein politischer. Die Geschichte, die „VICEROY’S HOUSE“ erzählt, spielt im Jahr 1947 und ist angesiedelt in Indien. Indien steht kurz vor seiner Unabhängigkeit. Der britische Vize-König, Lord Moutbatton, zieht für einige Zeit in VICEROY’S HOUSE ein. Die Konflikte zwischen den drei Religionsgemeinschaften spitzen sich zu….„VICEROY’S HOUSE“ ist der neue Film von Gurinder Chadha („Kick it like Beckham“), deren Familie selbst zu den betroffenen gehörte. So ist der Film auch ein Stück weit Aufarbeitung der Familiengeschichte.

VICEROYS_HOUSE_9726

Weitere Filme des Tages waren:

„UNA MUJER FANTÁSTICA / A FANTASTIC WOMAN“ vom argentinischen Wahlberliner Sebastián Lelio, mit Daniela Vega in der Hauptrolle und „LE JEUNE KARL MARX / THE YOUNG KARL MARX“ von Raoul Peck mit August Diehl in der Titelrolle und Stefan Konarske als Engels. Für „Una Mujer Fantastica“ gab es am Ende der BERLINALE den Drehbuch-Preis.

Hier gibt’s mehr Bilder: 

http://behring-photography.com/viceroys-house-am-12-02-2017-auf-der-berlinale/

http://behring-photography.com/un-mujer-fantastica-auf-der-67-berlinale/

(c) Christian Behring, Februar 2017