31. Januar 2023
Kino-Jahr 2023: Caveman, Plakat 17167

Das Kino-Jahr 2023 – Ein Ausblick

.Das Jahr 2022, das noch zum Großteil geprägt war durch Corona und die damit verbundenen Einschränkungen liegt hinter uns. Was bringt uns nun das Kino-Jahr 2023? Wird alles wieder wie vor Corona? Welche Filme stehen jetzt schon in der Pipeline? Wird es ein JAhr weniger großer Blockbuster oder haben im neuen Kino-Jahr auch kleinere und Arthouse-Filme eine Chance?

Mit „AVATAR: THE WAY OF WATER“ läuft gerade erst seit ein paar Wochen der womöglich erfolgreichste Film aller Zeiten im Kino. Zumindest dürfte das die Hoffnung der Kinobetreiber sein. Denn sie darben besonders unter den letzten Jahren und „AVATAR: THE WAY OF WATER“ verspricht zunächst einmal volle Kinosäle. Die Produzenten und Verleiher aller anderen neuen Filme hoffen dagegen natürlich, dass ihre eigenen Produktionen die Säle füllen.

Los geht es mit neuen Filmen am 5. Januar 2023.

Unter den Neustarts ist u.a. der Film „Belle & Sebastan – Ein Sommer voller Abenteuer“, ein Kinder- und Jugendfilm, der immerhin das Prädikat „Besonders wertvoll“ erhielt und in Frankreich ein Kinohit war.

Eine Woche später startet dann ein Dokumentarfilm, der vor allem für SCOOTER-Fans ein Highlight sein dürfte: „FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter“. Am 9. Januar gibt es im Berliner Zoo Palast eine große Premiere, zu der neben Hauptdarsteller H.P. Baxxter und der Regisseurin auch zahlreiche Gäste erwartet werden.

Am 12. Januar 2023 kommt einer der großen Stars des europäischen Kinos nach Berlin:

Premiere feiert DER GESCHMACK DER KLEINEN DINGE“ in Anwesenheit des Hauptdarstellers Gérard Depardieu und seines Regisseurs Slony Sow. Depardieu ist hier als berühmtester Chefkoch Frankreichs zu sehen. Er reist nach Japan, um einen ehemaligen Kontrahenten (Pierre Richard) ausfindig zu machen und hinter das Geheimnis des Umami, einer mysteriösen fünften Geschmacksnote zu kommen. Deutscher Kinostart ist der 9. Februar 2023.

Kino-Jahr 2023: "Der Geschmack der kleinen Dinge"

Nur drei Tage später kommen die beiden Hauptdarsteller Romy Lou Janinhoff (Ulja) und Jonas Oeßel (Henk) sowie Regisseurin und Drehbuchautorin Barbara Kronenberg von „MISSION ULJA FUNK“ zur Berlin-Premiere ins  Kino im Zeiss Planetarium in Berlin.

mission ulja funke, Filmplakat

Am 26. Januar 2023 startet dann endlich „CAVEMAN“ in den deutschen Kinos. Moritz Bleibtreu, Laura Tonke, Martina Hill, Wotan Wilke Möhring, Jürgen Vogel und Regisseurin Laura Lackmann mussten mehr als ein Jahr auf den Kinostart ihres Films warten.

Caveman_Szenenbild mit Moritz Bleibtreu und Laura Tonke

Im Februar 2023 dürfen sich Filmfans auf den Start von „Aus meiner Haut“ freuen. Der für seinen Kurzfilm „INVENTION OF TRUST“ mit dem „Studenten-Oscar“ ausgezeichnete Alex Schaad schrieb gemeinsam mit seinem Bruder Dimitrij Schaad (DIE KÄNGURU CHRONIKEN, KLEO) das Drehbuch und führte Regie. In den Hauptrollen sind Mala Emde (Charité 2), Jonas Dassler (DER GOLDENE HANDSCHUH), Maryam Zaree (4 BLOCKS), Edgar Selge (POLL) sowie Dimitrij Schaad zu sehen. Bereits am16. und 18. Januar 2023 finden in München und Berlin die Premieren statt.

Am 16. Februar 2023 startet dann die BERLINALE (16. – 26.02.2023), immer noch das größte Filmfestival in Deutschland!

Und: dieses Jahr wird sie quasi geadelt durch die Anwesenheit von Steven Spielberg. Der wohl größte lebende Filmemacher erhält den Goldenen Bären für sein Lebenswerk. Damit nicht genug, präsentiert er auch seinen autobiografisch geprägten Film „Die Fabelmans“. Regulärer Kinostart ist der 9. März 2023.

Wenn wir etwas weiter ins Jahr schauen, kündigen sich bereits weitere große Filme an:

So bringt Constantin Film eine neue Verfilmung von Alexandre Dumas` Geschichte der Vier Musketiere als Zweiteiler ins Kino. Am 13. April 2023 kommt Teil 1, „Die Drei Musketiere – D`Artagnan“ in die deutschen Kinos. Zur besten Weihnachtszeit folgt am 14.12.2023 Teil 2: „Die Drei Musketiere – Milady“. Unter der Regie von Martin Bourboulon spielen François Civil (D’Artagnan), Vincent Cassel (Athos), Romain Duris (Aramis), Pio Marmaï (Porthos) und Eva Green als Milady.

Kino-Jahr 2023: "Die_Drei_Musketiere - DArtagnan", Filmplakat

Im Juni 2023 kehrt einer der großen Kino-Helden der 80er Jahre zurück:

Noch einmal will Harrison Ford als INDIANA JONES die größten Abenteuer bestehen. Am 29.06.2023 startet der fünfte Film der Reihe in den Kinos: „INDIANA JONES UND DER RUF DES SCHICKSALS“. Regie führte diesmal James Mangold (Walk the Line, Logan). Neben Harrison Ford agieren u.a. Antonio Banderas, John Rhys-Davies, Shaunette Renee Wilson, Thomas Kretschmann, Toby Jones und Mads Mikkelsen vor der Kamera.

Nächster Anwärter auf den Titel als „Blockbuster des Jahres“ ist im Sommer der neueste Tom-Cruise-Action-Kracher: MISSION: IMPOSSIBLE DEAD RECKONING TEIL EINS“.

Der Film mit Tom Cruise, Hayley Atwell, Ving Rhames, Simon Pegg, Rebecca Ferguson, Vanessa Kirby, Esai Morales, Henry Czerny, Cary Elwes u.a. startet am 13. Juli 2023 in den deutschen Kinos.

Ach ja, da war doch noch was…

Manta Manta, filmplakat

Am 30. März 2023 kehrt eines der kultigsten Autos aus Deutschland auf die große Leinwand zurück: „MANTA, MANTA ZWOTER TEIL“ bringt uns nicht nur das Auto, sondern die ganze Bande von damals wieder und dazu noch eine zweite Generation Manta-Jünger: Neben Til Schweiger, Tina Ruland und Michael Kessler sind das Luna Schweiger, Tim Oliver Schultz, Moritz Bleibtreu, Nilam Farooq, Timur Bartels, Wotan Wilke Möhring und Axel Stein.

Hier noch ein allerletzter Starttermin:

Am 28.09.2023 (statt 29.01.2023) kommt die Komödie „WOCHENENDREBELLEN“ von Marc Rothemund (Sophie Scholl) bundesweit in die Kinos. Die Hauptrollen in diesem Film über den Autisten Jason und seine Familie spielen der junge Cecilio Andresen, Florian David Fitz (OSKARS KLEID) und Aylin Tezel (ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND). Die feinsinnige Komödie basiert auf der wahren Geschichte von Mirco und Jason von Juterczenka, die sie in ihrem Buch „Wir Wochenendrebellen“ veröffentlicht haben. Mit viel  Humor erzählt der Film, wie Vater und Sohn aus dem Alltag ausbrechen und zu verschworenen „WOCHENENDREBELLEN“ werden.

Quelle: Constantin Film / Farbfilmverleih / Neue Visionen Filmverleih / Paramount Pictures / The Walt Disney Company

© Christian Behring im Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert