Christina Stuermer, ueberall-zu-hause-Ingo-Pertramer

ÜBERALL ZU HAUSE – CHRISTINA STÜRMER ist zurück

Vor zwei Jahren verabschiedete sich Christina Stürmer mit „Seite an Seite“ in die Babypause. Jetzt ist sie wieder da. Mit neuem Album und neuer Tour. „Überall zu Hause“ heißt das Album, das am 21.September 2018 erschien. Im Frühjahr 2019 kann man sie auf 17 Konzerten live mit den neuen Songs erleben.

„Überall zu Hause“ – das sind 13 neue Lieder, persönlich, authentisch, optimistisch, melancholisch, fröhlich, nachdenklich, modern oder auch nostalgisch.

Christina Stürmer, Albumcover

Vieles, was ihr in den vergangenen zwei Jahren passiert ist, ist in die neuen Songs eingeflossen.

An erster Stelle muss man da natürlich die Geburt ihrer Tochter nennen. Christina Stürmer selbst genießt den neuen Lebensabschnitt und alle Herausforderungen, die damit einher gehen. „Das hat frischen Wind in mein Leben reingepustet.“ Dabei war es ihr stets wichtig, dass das neue Album sich nicht nur um dieses eine Thema dreht. Mit „Du erinnerst mich an mein Herz“ hat sie dann aber doch einen Song auf dem Album, der ihrer kleinen Tochter gewidmet ist.

 Schon einen Monat vor Album-Start erschien die erste Single-Auskopplung.

„In ein paar Jahren“ handelt von all den Momenten im Leben, an die man sich später immer wieder zurückerinnern wird. „Irgendwann […] sitze ich dann als altes, ergrautes Mütterchen mit meinen Freunden da und gemeinsam erinnern wir uns an all die Sachen zurück, die wir zusammen erlebt haben“, so umschreibt Christina selbst den Ausgangspunkt des Songs, „…ich nenn das immer so ein bisschen den Nostalgie-Song.“

Aber das trifft höchstens auf den Text zu, auf gar keinen Fall auf den neuen Sound. Schon bei den ersten Takten wird klar: bei dem wovon sie singt schwelgt Christina Stürmer  vielleicht gerade in den schönsten Erinnerungen, was den Sound des Albums „Überall zu Hause“ anbelangt, war sie aber wohl noch nie so modern wie gerade jetzt. Es gibt mehr Synthesizer, Keyboards und electronic Beats, Gitarren dagegen sind eher in den Hintergrund getreten.

„Ich fühl mich gerade so, als ob ich Bäume ausreißen könnte“, so Christina. Der neue, kleine Mensch, der ihr Leben jetzt bereichert, scheint ein regelrechter Jungbrunnen für die 36-jährige Österreicherin zu sein. Für die Umsetzung dieses neuen Lebensgefühls hat sie sich selbst einen neuen, frischen Sound verordnet. Moderne Klänge, aktuelle Arrangements und Uptempo-Nummern.

Geblieben sind hingegen die Kollegen an ihrer Seite.

Ko-Autoren, Musiker und Produzenten, mit denen sie schon seit Jahren zusammen arbeitet: Gitarrist Oliver Varga, Songwriter Tom Albrecht oder auch Gitarrist, Komponist und Produzent Christian Neander von der Band Selig. Produziert wurden die 12 Songs zum großen Teil im heimischen Studio in Österreich in sehr familiärer, entspannter Atmosphäre (mit ein paar kleinen Ausflügen nach Bochum ins Studio Kanal 24 zu Produzent Eki von Nice).

Warum sollte man auch gleich alles über den Haufen schmeißen, wenn es gut läuft. Gute Freunde sind schließlich auch wichtig für ein gutes Gefühl. Ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit, von zu Hause. Genau das ist es, was Christina den Hörern mitgeben will: „ein gutes Gefühl soll jeder der neuen Songs machen“.

Christina Stürmer liefert aber jedem, der das Album kauft, noch einen anderen Grund für ein gutes Gefühl, denn pro verkauftem Ticket geht ein Euro an den Verein „Brustkrebs Deutschland e.V.“. Überall zu Hause sein ist eben auch Teilen und Helfen.

 

CHRISTINA STÜRMER

Album: „Überall zu Hause“ (VÖ 21.09.2018)

Single: „In ein paar Jahren“ (VÖ 10.08.2018)

 

Im Frühjahr 2019 wird die „Überall zu Hause“-Tour Christina Stürmer auf zahlreiche Bühnen im deutschsprachigen Raum führen:

26.04.2019 Saarbrücken

27.04.2019 Stuttgart

28.04.2019 Ravensburg

30.04.2019 Regensburg

01.05.2019 Nürnberg

02.05.2019 Leipzig

04.05.2019 Hamburg

05.05.2019 Hamburg

07.05.2019 Berlin

08.05.2019 Hannover

09.05.2019 Dortmund

11.05.2019 Köln

12.05.2019 Frankfurt

14.05.2019 München

15.05.2019 Bozen

17.05.2019 Wien

18.05.2019 Graz

 

Quelle: Universal Music / Ingo Pertramer (Fotos)

 


© Christian Behring im September 2018