Peter Heinrich Brix - NORD NORD MORD, Photocall und Interview, Ellington Hotel, Berlin, 23.08.2018

PETER HEINRICH BRIX im Gespräch

Sievers und die Frau im Zug heißt der neue Film der Krimi-Reihe NORD NORD MORD, der am 15. Oktober 2018 im ZDF läuft. Seit 2011 gibt es die Reihe. Acht Mal leitete Robert Atzorn als Theo Clüver die Mordermittlungen auf der Nordseeinsel Sylt. Dann nahm er den Hut und man fragte sich, ob und wenn ja, wie es weitergehen würde.

Der neue Film beginnt dann auch damit, dass man als Zuschauer erfährt, dass die beiden Ermittler Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk) und Ina Behrendsen (Julia Brendler) sich durchaus Hoffnungen auf den Posten als Chef der Kriminalpolizei gemacht haben. Stattdessen müssen die Beiden jetzt zum Bahnhof, um ihren neuen Chef abzuholen: einen knorrigen, muffeligen Hauptkommissar aus Kiel, Carl Sievers mit Namen.

Der „Ehrenkommissar der Hamburger Polizei“ Peter Heinrich Brix ist der Neue auf Sylt. Am Donnerstag, 23. August 2018, lud das ZDF mal wieder zu einem Pressetag nach Berlin ein. Im Ellington Hotel traf ich den norddeutschen Schauspieler, der über so viel Krimi-Erfahrung wie kaum ein anderer deutscher Schauspieler verfügt. Im Gegensatz zum „Großstadtrevier“ und „Pfarrer Braun“ wird es in NORD NORD MORD für ihn deutlich ernster und schwieriger, den Fall zu lösen. Mit dem neuen Kommissar wird die Reihe deutlich düsterer und spannender. Sievers und die Frau im Zug ist ein gelungener Einstand für Peter Heinrich Brix.

Wie er mir im Interview verriet, sind neue Fälle schon fest eingeplant:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CSz708pJlUc

 

NORD NORD MORD – SIEVERS UND DIE FRAU  IM ZUG

Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr im ZDF

Regie: Thomas Jauch

Buch: Stefan Cantz & Jan Hinter

Darsteller: Peter Heinrich Brix, Julia Brendler, Oliver Wnuk, Ralph Herforth, Sinja Dieks, Adina Vetter, Johannes Suhm, Victoria Trauttmannsdorff

Weitere Bilder vom ZDF-Pressetag findet ihr auf meiner Foto-Webseite.

Quelle: ZDF

© Christian Behring im August 2018