Logan Mize, "COUNTRY TO COUNTRY", Festival, Photo Call und Pressekonferenz mit den Musikern im UCI LUXE Cinema, Berlin, 02.03.2019

Neues Album von Logan Mize: Still That Kid

Am 27. Januar 2021 erschien das neue Album des Country-Rock-Musikers Logan Mize.

„Still That Kid“ ist sein viertes Album, das, wie schon der Vorgänger, wieder bei BIG YELLOW DOG MUSIC erscheint. Logan Mize steht für authentischen, krafvollen Country-Rock. Sein letztes Album „Come Back Road“, das 2017 erschien, wurde mehr als 200 Millionen Mal gestreamt und schaffte es bis auf Platz 19 der US-Indie-Charts und Platz 6 der US-Heat-Liste. Das Album kletterte außerdem auf Platz zwei der iTunes Country-Charts.

Seine Songs schafften es auch schon in diverse Fernsehserien und Werbespots. In der Serie „Hart Of Dixie“ hatte er sogar selbst schon einen Auftritt. Fans der Country-Music konnten ihn hierzulande 2019 erstmals live erleben. Logan Mize war Teil des 1. „Country-To-Country“-Festivals in Berlin.

Mit „Still That Kid“ erschien nun ein weiterer Meilenstein in der Karriere von Logan Mize.

Dreizehn Songs enthält das neue Album. Krafvoll, dynamisch, modern – mehr Rock als Country im eigentlichen Sinn. Unter den Songs ist die Vorab-Single „Grew Apart“, die es bereits auf mehr als 17 Millionen Streams brachte. Für „I Ain`t Gotta Grow Up“ arbeitete er mit Willie Jones zusammen. Billboard beschrieb den Song als „mitreißende Ode an die Jugend“.

Ein weiteres Duett ist Get ‘Em Together, das er gemeinsam mit Clare Dunn singt.

„Get ‘Em Together“ gehört zu den Songs des Albums, auf denen noch am deutlichsten die Country-Wurzeln von Logan Mize zu Tage treten. Im Video gehen Mize und Dunn ihrer Liebe zu großen Trucks nach – und zeigen stolz ihre Country-Wurzeln. Das Video zeigt außerdem, wie sehr ihre Familien während der Pandemie zusammenhalten. Die Regie übernahm Mize’ Cousin Jordan Horsch, gedreht wurde auf der familieneigenen Farm in Kansas.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/y-aakCxN4e8

„Es ist ein Song, der Spaß macht, und ich denke, das Video zeigt die lustigen Seiten unserer beiden Persönlichkeiten“, erklärt Mize. „Wir haben die Tag-Szenen bei mir zu Hause in Kansas gedreht. Ich wohne an einer Schotterstraße, auf der vielleicht zwei oder drei Traktoren am Tag durchfahren. Wir mussten uns also keine Gedanken über Straßensperrungen machen.“ Über den Song führt er weiter aus: „Wenn die Leute diesen Song hören, sollen sie wissen, dass es egal ist, wo oder wie man aufwächst.“ Sein Ratschlag: „Folge deinem Herzen und deiner Vision. Das ist es, was uns alle einzigartig macht.“

Ebenfalls vorab erschienen ist „The Prettiest Girl In The World“. Ein kleines, berührendes Stück, das er für seine Tochter geschrieben hat.

Zu den Highlights des Albums gehören für mich neben „Grew Apart“ auch der Opener „American Livin`“, „Something Just Like This“ oder „Gone Goes On And On“ – eben eher die Rock-Nummern. Insgesamt ist Logan Mize ein Album gelungen, das einen breiten Musikgeschmack treffen dürfte und damit sicher seine Käufer finden wird.

Logan Mize Still That Kid - Album Art

STILL THAT KID ​- TRACKLIST & SONGWRITING CREDITS:

1 .American Livin’
Logan Mize, Blake Chaffin

  1. I Ain’t Gotta Grow Up – Single Version
    Dallas Davidson, Kyle Fishman, Rhett Akins
  2. Who Didn’t
    Nicolle Galyon, Ashley Gorley, Jimmy Robbins
  3. Grew Apart (feat. Donovan Woods)
    Donovan Woods, Travis Wood, Logan Wall
  4. Gone Goes On and On
    Josh Kear, Robert Counts, Ed Hill, Mark Irwin
  5. Practice Swing
    Randy Montana, Blake Chaffin
  6. Hometown
    Tony Lane, Stephen Wilson, Marv Green
  7. Get‘ Em Together (with Clare Dunn)
    Dallas Davidson, Mark Holman, Ben Hayslip, Justin Wilson
  8. Prettiest Girl in the World
    Logan Mize, Blake Chaffin
  9. Slow
    Dallas Davidson, Chris DeStefano, Houston Phillips
  10. Something Just Like This
    Andrew Taggart, Guy Berryman, Christopher Martin, Jonathan Buckland, William Champion
  11. Grew Apart (feat. Alexandra Kay)
    Donovan Woods, Travis Wood, Logan Wall
  12. I Ain’t Gotta Grow Up (with Willie Jones)
    Dallas Davidson, Kyle Fishman, Rhett Akins, Willie Jones

(Produced by Daniel Agee)

Anspieltipps:

„Something Just Like This“ / „Grew Apart (feat. Alexandra Kay)“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TWCdjhaJcKI

Quelle: Big Yellow Dog Music

 

© Christian Behring, Januar 2021