Katie Melua, Gendarmenmarkt, Berlin, 05.04.2012, Fototermin

KATIE MELUA VERÖFFENTLICHT IHR ALBUM NO.8

Am 16. Oktober veröffentlichte Katie Melua ihr neues Album, das den schlichten Titel „Album No.8“ trägt. Wir haben das Album 1x für Euch da (siehe unten).

Schon im Voraus erntete sie dafür überschwängliche Kritiken, so dass man sicher davon ausgehen kann, dass sie auch mit diesem Album wieder Top-Platzierungen erreichen wird.

Katie-Melua, Album No.8, Album-Artwork-ohne-Randlinie-1000px

 So bezeichnet beispielsweise die Sunday Times die erste Single „A Love Like That“ „…als geschmeidige, sepulkrale Pop-Noir in seiner einnehmendsten Form“. Der Daily Telegraph schreibt: „Es ist ein durch und durch wunderbar lässiges Album, das einen Hauch von Burt Bacharach’s easy listening versprüht und sich aus dem verträumten Siebziger-Jahre-Milieu von Laurel Canyon bedient.“ und der Sunday Express nannte es „…eine glorreiche filmische Platte“. BBC RADIO 2 nahm auch die Nachfolgesingle „Your Longing Is Gone“ bereits in seine Playliste auf und wählte das Album bereits zum „Album der Woche“.

Katie Melua – A Love Like That (Official Video):

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xLWxnR4_JhU

 

Die 36-jährige Singer-Songwriterin kann bereits auf eine einzigartige Erfolgskarriere zurückblicken: Alle ihre bisherigen Alben konnten sich in den Top10 der britischen Charts platzieren. Das schaffte vor ihr nur Kate Bush. Mehr als 50 Gold- und Platin-Auszeichnungen konnte sie bisher entgegen nehmen. In Deutschland kommen dazu „Echo“ und „Goldene Kamera“.

Trotz der großen Erfolge schlägt sie immer wieder neue Wege ein. So hat sie sich nach den ersten drei Erfolgsalben von ihrem Produzenten und Mentor Mike Batt getrennt. Nach sechs Alben suchte sie sich ein neues Plattenlabel. „In Winter“, das von Kritikern gefeierte Album aus dem Jahr 2016, nahm sie mit dem Gori Women’s Choir in ihrer Heimat Georgien auf und produzierte es selbst. 

Auf ihrem neuen Werk hat Katie Melua erstmals alle Texte selbst geschrieben. Das war ihr ein großes Anliegen. In ihren zutiefst persönlichen Texten versucht sie, die Komplexität der realen Liebe mit ihrem märchenhaften Gegenstück zu versöhnen. Die Kompositionen stammen von Katie Melua, ihrem Bruder Zurab und ihren Bandkollegen. Die Platte wurde in London und Georgien aufgenommen. Begleitet wird Katie Melua von ihrer Band und dem Georgian Philharmonic Orchestra. Außerdem war bei „Heading Home“ auch wieder der  Gori Women’s Choirs dabei. Leo Abrahams, der nicht nur zahlreiche Songs gemeinsam mit Katie Melua schrieb und mehrere Instrumente bediente, hat auch das Album produziert. Laut Daily Telegraph machen „…seine einnehmenden, fast schwerelosen Arrangements absolut süchtig.“

Gewinnspiel:

Wenn ihr das Album gewinnen wollt, schreibt bitte eine Mail an die Adresse redaktion(at)kulturblog-berlin.de mit dem Stichwort „Katie Melua“. Vergesst bitte nicht Euren Namen und die Adresse.

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Die Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels, zur Gewinnerermittlung und zur Übergabe bzw. Inanspruchnahme der Gewinne erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter der beteiligten  Unternehmen und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet!

Teilnahmeschluss der Verlosung ist der 23.10.2020.

Katie_Melua_Album_No_8

KATIE MELUA – ALBUM NO.8

VÖ: 16.10.2020 via BMG Rights Management

Format: CD, Vinyl, digital download

 

© Christian Behring im Oktober 2020