31. Januar 2023
Gina Lollobrigida, hier mit Harald Gloeoeckler, Glamouroeser Empfang mit Stargast Gina Lollobrigida, Galerie Gloeoeckler, Berlin, 04.02.2014, Photocall

Gina Lollobrigida – Abschied von einer Diva

Italien trauert! Einer der letzten großen Stars des europäischen Kinos ist heute, am 16. Januar 2023, gestorben. Als Luigina Lollobrigida kam sie am 4. Juli 1927 in Subiaco zur Welt. Bekannt und in Erinnerung bleiben wird sie allerdings als „Lollo“ oder auch „Gina Nazionale“. Denn seit sie mit Anfang 20 den Durchbruch beim italienischen Film schaffte, war sie nicht einfach nur ein Star. Sie gehörte über Jahre zu den drei ganz großen weiblichen Superstars Italiens (neben Sophia Loren und Claudia Cardinale).

1952 wurde sie an der Seite von Gerard Philipe mit der Abenteuerkomödie „Fanfan, der Husar“ zum internationalen Star.

Es folgten Komödien wie die „Liebe, Brot und…“-Filme mit Vittorio de Sica oder noch einmal mit Gerard Philipe „Die Schönen der Nacht“. Nur ein paar Jahre später drehte sie bereits Filme mit den Hollywood-Stars Burt Lancaster und Tony Curtis „Trapez“ und „Der Glöckner von Notre Dame“ mit Anthony Quinn. Ihre Darstellung der Esmeralda ist wohl bis heute die Rolle, mit der die meisten Zuschauer ihren Namen bis heute verbinden. Was folgte, waren viele weitere Filme der verschiedensten Genres in internationalen Produktionen. Dabei stand sie neben internationalen Stars wie David Niven, Horst Buchholz, Rock Hudson, Sean Connery oder Yul Brynner vor der Kamera. Der Lohn waren Preise wie ein „Golden Globe“, mehrere „David de Donatello“-Preise und auch eine „Berlinale Kamera“. Nach mehr als 20 Jahren zog sie sich weitgehend vom Film-Business zurück und startete eine 2. Karriere als Fotografin. In den 90er Jahren entschied sie sich sogar noch, Unterricht zu nehmen, um den Beruf der Bildhauerin zu erlernen.

In Berlin konnte sie 2014 einer Veranstaltung von Harald Glööckler Glamour verleihen und sorgte für einen unglaublichen Presseauflauf. Wer schafft das schon, noch dazu so viele Jahre nach Beendigung der Karriere?

Gina Lollobrigida und Harald Gloeoeckler, Glamouroeser Empfang mit Stargast Gina Lollobrigida, Galerie Gloeoeckler, Berlin, 04.02.2014, Photocall
Gina Lollobrigida und Harald Gloeoeckler, Glamouröser Empfang mit Stargast Gina Lollobrigida, Galerie Gloeoeckler, Berlin, 04.02.2014, Photocall

In den vergangenen Jahren erregte sie dann eher durch ihr Privatleben die Gemüter.

So durch ihren sehr viel jüngeren Liebhaber oder durch die Streitigkeiten mit ihren Angehörigen, die ihrer Meinung nach nur an ihr Vermögen kommen wollten und sie deshalb unter Vormundschaft stellten.

Was bleib? Mit Sicherheit ein paar schöne Film-Juwelen.

Ciao, Lollo!

 

© Christian Behring im Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert