28. Januar 2022
Ein Hauch von Amerika, Preview, Landesvertretung Rheinland-Pfalz , 23.11.2021

Ein Hauch von Amerika – Die Interviews

Am 1., 4. und 8. Dezember 2021 zeigt DAS ERSTE den Mehrteiler EIN HAUCH VON AMERIKA. Zwei der Hauptdarsteller sind Franziska Brandmeier als Erika Strumm, Tochter des Bürgermeisters, und Reomy D. Mpeho als amerikanischer Soldat George.

Die Miniserie ist angesiedelt in Rheinland-Pfalz.

Es ist das Jahr 1951. Das Jahr, in dem die amerikanischen Truppen aus Bayern in die Pfalz verlegt werden. Neue Stützpunkte, Krankenhäuser und ganze Städte entstehen. Davon will auch der Bürgermeister von Kaltenstein, Erikas Vater, provitieren. Nach den schwierigen Jahren wittert er jetzt den großen Aufschwung. Ganz anders ergeht es Marie Kastner, Erikas bester Freundin. Sie schuftet mit hrer Familie auf dem Acker. Das Leben meint es nicht gerade gut mit den Bauern. Jetzt kommt es aber noch schlimmer: Ihre Familie soll enteignet werden, Platz machen für ein amerikanisches Krankenhaus. Bei einem Zwischenfall lernt sie den GI George kennen und verliebt sich in ihn…

Am 23. November 2021 gab es in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz die Preview zu EIN HAUCH VON AMERIKA. Zu den Gästen gehörten auch Franziska Brandmeier und Reomy D. Mpeho. Vor dem Photo Call hatte ich Gelegenheit, mit ihnen über ihre Rollen, den Film und die Dreharbeiten zu sprechen.

Von Franziska erfuhr ich u.a. auch, dass der Corona-Lockdown sogar etwas Gutes für sie hatte:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6l9Se8iTeNw

Reomy hat für sich einiges an Erkenntnissen aus Deutschland mitgenommen, nicht nur ein paar Brocken Deutsch:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/P6fipTfpn7I

Mehr zu der Serie findet ihr im Veranstaltungskalender.

© Christian Behring im Dezember 2021