23. Juni 2024
KUDAMM 59, Trystan Puetter, Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen, Maria Ehrich, Sabin Tambrea,Set-Termin, Motiv "Tanzschule", Richard-Wagner-Strasse 30, 10585 Berlin, 25.08.2017

Aus KUDAMM 56 wird im März KUDAMM 59

Im März 2016 lief der Dreiteiler „Kudamm 56“ mit großem Erfolg im Zweiten. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis es weitergeht.

Schon vor einem Jahr gab es die ersten Spekulationen zur Fortsetzung. Ende August 2017 luden UFA Fiction und ZDF die Presse zu einem Foto- und Interviewtag ans Set in Berlin-Charlottenburg. In einer kurzen Pressevorführung gab es die ersten Ausschnitte zu sehen und einen kurzen Handlungsabriss vom ersten Teil. Anschließend standen die Darsteller noch für kurze Interviews zur Verfügung.

Jetzt ist es endlich soweit: Am 18., 19. Und 21. März zeigt das ZDF den Dreiteiler KUDAMM 59, wer will kann die DVD  auch schon vorbestellen. Aber vorher findet noch die Premiere in Berlin statt. Am 7. März 2018 werden die Stars über den Roten Teppich am Cinema Paris, einem der letzten Kinos am Kudamm, laufen.

KUDAMM 59, Sabin Tambrea, Regisseur Sven Bohse, Maria Ehrich, Claudia Michelsen, Sonja Gerhardt, Trystan Puetter, Set-Termin, Motiv "Tanzschule", Richard-Wagner-Strasse 30, 10585 Berlin, 25.08.2017
KUDAMM 59, Sabin Tambrea, Regisseur Sven Bohse, Maria Ehrich, Claudia Michelsen, Sonja Gerhardt, Trystan Puetter, Berlin, 25.08.2017

Hier ein kurzer Ausblick auf KUDAMM 59:

„Ku’damm 59“ erzählt die Geschichte der Tanzschule von Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihren Töchtern Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) weiter.

Eva hat als einzige eine gute Partie gemacht, ganz so wie ihre Mutter es sich gewünscht hat. Sie ist aber nicht glücklich, leidet unter dem patriarchalen Verhalten ihres Mannes (Heino Ferch) und versucht mehr und mehr sich ihm zu entziehen. Helga wiederum arbeitet hart daran, die perfekte Hausfrau und Mutter (für Dorli, die Tochter von Monika) für ihren Mann Wolfgang zu sein, während dem nicht besseres einfällt, als fremd zu gehen. Monika scheint die Einzige zu sein, die ihre Träume verwirklicht, Karriere macht und aus dem Korsett der Konventionen der 50er Jahre ausbricht. Getrübt wird dieses vordergründige Glück dadurch, dass ihre Mutter als Managerin Monika und Freddy (Trystan Pütter) immer im Blick hat. Außerdem wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ihre Tochter Dorli zurückzubekommen. Auch die Aussicht auf eine Filmkarriere kann das nicht wettmachen. Dadurch entstehen neue Verwicklungen…viele neue dramatische Geschichten und Ereignisse um die vier Frauen scheinen vorgezeichnet. 

Teil 1: „Nicki und Freddy machen Musik“ – Sonntag, 18. März 2018, 20.15 Uhr

Teil 2: „Der Skandal“ – Montag, 19. März 2018, 20.15 Uhr

Teil 3: „Im Urwald“ – Mittwoch, 21. März 2018, 20.15 Uhr

ZDFmediathek: ab Sonntag, 18. März 2018, 10.00 Uhr, Teile 1-3

wer neugierig ist darauf, was die Darsteller im Interview am Set verrieten, bitte hier klicken:

Kudamm 59 – Die Interviews mit den Hauptdarstellern

Alle Fotos vom Set-Besuch findet ihr auf meiner Photo-Webseite.
© Christian Behring im März 2018