28. Mai 2024
Abschiede 2021, Alfred "Bio" Biolek

Abschiede 2021 – Prominente die uns verliessen

„The same Procediar as every year“ könnte man meinen. Trotzdem ist es immer wieder ein Schock, wenn uns die Nachricht vom Tod eines lieb gewordenen Prominenten ereilt und wir Abschied nehmen müssen. Entweder, weil sie viel zu jung gestorben sind – oder aber auch, weil sie uns schon so lange durch unser Leben begleiten, dass man es sich schon gar nicht mehr vorstellen kann, dass sie jetzt doch gehen.

Sie haben uns mit ihren Filmen zum Lachen, Weinen oder Nachdenken gebracht haben, ihre Musik hat uns besondere Momente beschert, oder wir haben bei Fußballspielen mit ihnen mit gefiebert.

Wieder einmal sind etliche Prominente aus Politik ( u.a. Kurt Biedenkopf, Desmond Tutu), Sport („Der Bomber der Nation“), Kunst und Kultur (Herbert Köfer) wieder von uns gegangen.

Gerade bei solchen Musikgrößen wie Mikis Theodorakis oder Chick Corea wiegt der Verlust schwer. Mit ihnen hat sich eine ganze Epoche verabschiedet. Chick Corea gilt als einer der einflussreichsten Musiker des Jazz-Rock. Mehr als 20 „Grammys“ hat er im Laufe der Jahre gewonnen.

Return to Forever, Zitadelle Spandau, Berlin, 01.07.2011, Konzert
Chick Corea: „Return To Forever“, Zitadelle Spandau, Open-Air-Konzert, 01.07.2011

Mikis Theodorakis war nicht einfach nur ein Musiker.

Er hat nicht nur die griechische Musik in die Welt hinaus getragen und damit die Musik sogar in Deutschland beeinflusst. Ohne ihn wären SängerInnen wie Nana Mouskouri, Vicky Leandros, Costa Cordalis wohl kaum so bekannt bei uns geworden. Den „Griechischen Wein“ von Udo Jürgens hätte es vermutlich auch nicht gegeben. Er war aber auch politisch aktiv, hat Widerstand geleistet, erst gegen die Nazis im Krieg, dann gegen das Militär und die Diktatur  in seinem Land.

Hierzulande mußten wir uns auch von einigen Legenden verabschieden:

Alfred Biolek, der das westdeutsche Fernsehen zunächst hinter der Kamera prägte mit sendungen wie „Am laufenden Band“, ehe er selbst als Moderator vor die Kamera trat und Sendungen wie „Bios Bahnhof“ und „Alfredissimo“ erfand.

Alfred Biolek, "Kuenstler gegen AIDS", Gala 2011, Theater des Westens, Berlin, Roter Teppich,
Alfred Biolek, „Kuenstler gegen AIDS“, Gala 2011, Theater des Westens, Berlin, Roter Teppich,

Noch viel, viel länger stand Herbert Köfer vor der Kamera.

Er war der erste Nachrichtensprecher im DDR-Fernsehen. Später war der Berliner vor allem in Komödien zu sehen. Im hohen Alter gründete er sogar noch ein Tournee-Theater.  Dafür gab`s dann auch einen Eintrag ins „Guiness-Buch der Rekorde“  als ältester Theatergründer.

Abschiede 2021: Herbert Köfer, hier mit Ursula Karusseit, FRANK ZANDERS WEIHNACHTSFEIER FUER OBDACHLOSE im Estrel Convention Center, Berlin, 19.12.2011
Ursula Karusseit und Herbert Koefer, FRANK ZANDERS WEIHNACHTSFEIER FUER OBDACHLOSE im Estrel Convention Center, Berlin, 19.12.2011

Ähnlich lang im Geschäft waren zwei andere bekannte deutsche Schauspieler, von denen wir uns in diesem Jahr verabschieden mußten: Volker Lechtenbrinck, bekannt gworden mit dem Anti-Kriegsfilm „Die Brücke“ und Thomas Fritsch.

Abschiede 2021: Thomas Fritsch, auf dem Roten Teppich zur Deutschland-Premiere von "Kung Fu Panda" im Berliner SONY-Center
Thomas Fritsch, auf dem Roten Teppich zur Deutschland-Premiere von „Kung Fu Panda“ im Berliner SONY-Center

Abschiede 2021 – ein kleiner Auszug der Liste an Prominenten für die es nun heißt REST IN PEACE:

Dezember:

25.12.: Desmond Tutu – Erzbischof und Friedensnobelpreisträger

09.12.: Lina Wertmüller – italienische Filmemacherin

05.12.: John Miles – Musiker, Komponist („Music“)

Abschiede 2021: John Miles - AIDA NIGHT OF THE PROMS, o2 world, Berlin, 19.12.2013, Konzert
John Miles – AIDA NIGHT OF THE PROMS, o2 world, Berlin, 19.12.2013

03.12.: Horst Eckel – Fußballer (Weltmeister 1954)

November:

26.11.: Stephen Sondheim – Komponist, Autor, Texter („West Side Story“)

22.11.: Volker Lechtenbrinck – Schauspieler, Regisseur, Musiker („Die Brücke“)

22.11.: Noah Gordon – Schriftsteller („Der Medicus“)

20.11.: Ted Herold – Musiker (bekannt auch als der „deutsche Elvis“)

18.11.: Mick Rock – Fotograf

Oktober:

15.10.: Gerd Ruge – Journalist (ARD-Korrespondent aus Russland)

September:

26.09.: Alan Lancaster – Musiker (Bassist von STATUS QUO)

Alan Lancaster (Bass), STATUS QUO on „Frantic Four“-Tour, o2 world in Berlin, 18.03.20214

06.09.: Jean-Paul Belmondo – Schauspieler („Cartouche“, „Der Profi“)

02.09.: Mikis Theodorakis – Musiker, Komponist, Politiker („Alexis Sorbas“)

August:

27.08.: Wolf-Dieter Poschmann – Journalist („Das aktuelle Sportstudio“)

27.08.: Heide Keller – Schauspielerin und Autorin („Das Traumschiff“)

24.08.: Charlie Watts – Musiker (Schlagzeuger der ROLLING STONES)

15.08.: Gerd Müller – Fußballer (als „Bomber der Nation“ hielt er viele Rekorde in Deutschland)

12.08.: Kurt Biedenkopf – Politiker

Juli:

27.07.: Dusty Hill – Musiker („ZZ TOP“)

24.07.: Herbert Köfer – Schauspieler, Moderator („Rentner haben niemals Zeit“)

JEDERMANN, Pressekonferenz im Berliner Dom, Berlin, 23.09.2014
Herbert Koefer, 28. Jedermann-Festspiele ( 16.-26.10.2014), Pressetermin am 23.09.2014, im Berliner Dom

23.07.: Alfred Biolek – Moderator („Bios Bahnhof“, „Alfredissimo“)

23.07.: FC Gundlach – Mode-Fotograf, Museumsgründer

05.07.: Richard Donner – Regisseur („Brennpunkt LA“-Reihe)

02.07.: Bill Ramsey – Sänger, Moderator und Schauspieler („Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“)

Bill Ramsey, performs „A Tribute To The Coles: Nat King Cole & Cole Porter“live on stage at the Wintergarten, on April 02, 2013 in Berlin

Juni:

13.06.: Ned Beatty – Schauspieler (mehr als 200 Filme, u.a. „Agentenpoker“, „The Big Easy“)

09.06.: Libuse Safrankova – Schauspielerin („Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“)

Mai:

23.05.: Eric Carle – KinderbuchAutor („Die kleine Raupe Nimmersatt“)

04.05.: Jan Hahn – Schauspieler und Moderator

04.05.: Nick Kamen – britischer Sänger („I promised myself“)

01.05.: Olympia Dukakis – Schauspielerin („Mondsüchtig“ – 1988 „Oscar“)

April:

23.04.: Milva – italienische Sängerin („Hurra, wir leben noch“)

21.04.: Thomas Fritsch – Schauspieler („3 sind einer zuviel“), Synchronsprecher (u.a. Russell Crowe, „Die drei???“)

Thomas Fritsch, Auf dem Roten Teppich zu „Kung Fu Panda“, Sony Center Berlin

15.04.: Barbie Kelly – Mitglied der „Kelly Family“

09.04.: Prinz Philip, Ehemann der britischen Königin Elisabeth

März:

23.03.: George Segal – Schauspieler („Mann, bist Du Klasse“, „Kuck mal, wer da spricht“)

03.03.: Katharina Matz – Schauspielerin

02.03.: Chris Barber – Jazz-Musiker, Bandleader

Februar:

09.02..: Chick Corea – Musiker, Komponist

"Chick Corea gestorben", 12.06.1941 - 07.02.2021
„Chick Corea gestorben“, hier: Konzert mit „Return to Forever“, Zitadelle Spandau, Open-Air-Konzert

08.02.: Mary Wilson – Sängerin und Gründungsmitglied der SUPREMES

05.02.: Christopher Plummer – kanadischer Schauspieler („Spion zwischen 2 Fronten“, „Luftschlacht um England“, „Inside Man“, „Beginners“ – 2010 „Oscar“ + „Golden Globe“)

Januar:

23.01.: Larry King – 25 Jahre lang Gastgeber der „Larry King Live“-TV-Show

23.01.: Hal Holbrook – Schauspieler („Die Unbestechlichen“, „Die Firma“)

13.01.: Siegfried Fischbacher („Siegfried & Roy“)

07.01.: Thomas Gumpert – Schauspieler („Verbotene Liebe“, Berliner Kriminal Theater)

"Thomas Gumpert gestorben, hier in: "Therapie", (Urauffuehrung am 29.09.2016), Thomas Gumpert, Fotoprobe im Berliner Kriminaltheater am 21.09.2016
„Thomas Gumpert gestorben, hier in: „Therapie“, (Urauffuehrung am 29.09.2016), Thomas Gumpert, Fotoprobe im Berliner Kriminaltheater am 21.09.2016

07.01.: Michael Apted – britischer Regisseur („Gorky Park“)

04.01.: Tanya Roberts – Schauspielerin („3 Engel für Charlie“)

 

© Christian Behring im Dezember 2021