ZUHAUSE BIN ICH DARLING, Komoedie Am Kudamm, Berlin, Deutsche Erstauffuehrung am 04.08.2019

Zuhause bin ich Darling – Fotoprobe

„Zuhause bin ich Darling“ hat alles, was man sich von einer Komödie wünscht: Das Stück ist temporeich, witzig, bunt, frech, musikalisch und hält uns ganz nebenbei den Spiegel vor. Nicht umsonst wurde Laura Wades Vorlage vor kurzem in London mit dem Laurence-Olivier-Award in der Kategorie „Beste neue Komödie“ ausgezeichnet. 

Das Stück wirft die Frage auf, ob die Rückkehr in vermeintlich bessere Zeiten glücklich machen kann. Das Ehepaar Judy (Judith Richter) und Johnny (Niklas Kohrt) macht die Probe aufs Exempel: Die beiden entschließen sich, selbst wie in den 50er-Jahren zu leben. Deshalb gibt Judy also ihren Job auf und kümmert sich fortan nur noch um Haus und Herd. Für ihre Mutter (Beatrice Richter), die als 68erin für die Befreiung der Frau gekämpft hat, ist das eine wahre Katastrophe!

Das Ensemble wird vervollständigt durch Bürger Lars Dietrich, Katrin Hauptmann und Natalie Mukherjee.

Regie führt Philippe Besson, der zuletzt selbst in „Hase Hase“ auf der Bühne stand.

 ZUHAUSE BIN ICH DARLING

Deutschsprachigen Erstaufführung am Sonntag, 4. August 2019, 18 Uhr, 

Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

von Laura Wade, Deutsch von Michael Raab
Regie: Philippe Besson, Bühne: Alfred Peter, Kostüm: Sabrina von Allwörden, 
Choreographie: Axel Platzen & Ilka Zastrow, Musikalische Einrichtung: Andreas Dziuk

mit Judith Richter, Beatrice Richter, Bürger Lars Dietrich, Niklas Kohrt, Katrin Hauptmann und Natalie Mukherjee