METAL HAMMER AWARDS, Schwarzer Teppich, Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

METAL HAMMER AWARDS – Die Preise sind vergeben

Am Freitag, 14. September 2018, war es wieder so weit. Im Kesselhaus der Kulturbrauerei wurden die METAL HAMMER AWARDS vergeben. Das ist inzwischen fast schon Tradition. Es ist auch fast wie ein Klassentreffen. Alte Haudegen  treffen auf die Neulinge der Metaller. Hier schauen nicht nur die Nominierten vorbei, auch unter den Gästen sind hauptsächlich Musiker.

Promis aus dem Showbizz sieht man eher selten. Natascha Ochsenknecht, Andreas Hoppe (TATORT), ex-Boxer Axel Schulz und der ehemalige Schwimm-Weltmeister Paul Biedermann – das war`s dann schon. Aber das ist normal bei den METAL HAMMER AWARDS.

Dafür Sänger, Gitarristen, Bands, DJs und Dinos en masse:

Zum Photo Call auf dem „Schwarzen Teppich“ stellten sich u.a. And The She Came, Beast In Black, Die Apokalyptischen Reiter, Kissin Dynamite, DJane Kate Kaputto, Anneke van Giersbergen, Kadavar, Lord Of The Lost, Pyrogenesis.

Prominenteste Gäste dürften wohl Phil Campbell (ex-Motörhead), Jarred Hasselhoff (ex-Bloodhound Gang) und David Draiman (DISTURBED) gewesen sein.

METAL HAMMER AWARDS, Schwarzer Teppich, Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

„METAL HAMMER AWARDS“, J.B.O., Schwarzer Teppich zur Preisverleihung im Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

Für den Spaßfaktor sorgten vor allem die Fun-Rocker von J.B.O. und die Dinos der Kinder-Heavy Metal-Band Heavysaurus.

METAL HAMMER AWARDS, Schwarzer Teppich, Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

„METAL HAMMER AWARDS“, Heavysaurus, Schwarzer Teppich zur Preisverleihung im Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

Im Gegensatz zu anderen Preisverleihungen zeichnet sich der METAL HAMMER AWARD dadurch aus, dass es hier immer ordentlich was auf die Ohren gibt. 2018 waren dafür DIRKSCHNEIDER (alias U.D.O.), NIGHT DEMON und die Hard-Rocker von King Creature verantwortlich. 

METAL HAMMER AWARDS, Schwarzer Teppich, Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

„METAL HAMMER AWARDS“, NIGHT DEMON, Schwarzer Teppich zur Preisverleihung im Kesselhaus, Berlin, 14.09.2018

Das sind die Gewinner der METAL HAMMER AWARDS 2018:

• Up and Coming: Cypecore

• Best Album: The Sacrament of Sin (Powerwolf)

• Legend: Dimebag Darrell und Vinnie Paul

• Best Album: The Sacrament of Sin (Powerwolf)

• Best Debut: The Age of Absurdity (Phil Campbell & The Bastard Sons)

• Metal Anthem: Interdimensional Summit (Dimmu Borgir)

• Best International: Arch Enemy

• God of Riffs: Alexi Laiho (Children of Bodom)

• Best German Band: Kissin‘ Dynamite

• Best Live-Band: Dirkschneider

• Maximum Metal: David Draiman (Disturbed) und Judas Priest

 

Alle Bilder vom „Schwarzen Teppich“ findet ihr auf meiner Photo-Webseite.

© Christian Behring im September 2018