"Franzi HARMSEN", Photocall im Cafe Fräulein Wild, Dresdener Str., Berlin, 09.09.2020

Franzi Harmsen – Ein neues Gesicht im deutschen Pop

Franzi Harmsen ist gerade 22 Jahre alt und hat sich jetzt vorgenommen, als Sängerin durchzustarten und mindestens das deutsche Publikum zu erobern.

Gerade erst vor ein paar Wochen erschien ihre zweite Single „Dein Shirt“. Ihr musikalischer Stil lässt sich vielleicht am ehesten als Elektro-Pop beschreiben. Eingängige, tanzbare Rhythmen mit elektronischen Instrumenten. Eingängige Beats, Musik für den Dancefloor. Dazu deutsche, etwas melancholische Texte. Das zeichnet Franzis Musik aus. Produziert wird sie übrigens von Pascal Reinhardt, bisher bekannt durch die Zusammenarbeit mit Nico Santos und LENA.

In den vergangenen drei Jahren hat sie schon mit einigen bekannten Musikern zusammengearbeitet. Bisher allerdings nicht als Sängerin, sondern als Songwriterin. So ist Madeline Juno inzwischen nicht mehr nur Vorbild für sie, sondern auch eine gute Freundin.

In den nächsten Wochen will Franzi Harmsen zunächst einmal weitere Songs veröffentlichen.

Das Debüt-Album soll im Frühjahr 2021 folgen. Am Besten natürlich passend zur ersten eigenen Clubtour. Die ist für den März 2021 geplant. Am 6. März steht auch ein Konzert in Berlin, im Privatclub, auf dem Programm. Zuletzt konnte man sie im November 2019 live erleben, als sie Johnny & Jakob supportete. Eigentlich waren auch für dieses Jahr Konzerte geplant, aber bisher fiel alles den Corona-Einschränkungen zum Opfer. Da kann man nur hoffen, dass es bei den Terminen im März bleibt. Denn wie sie mir im Interview am Mittwoch verriet, kam ihr Song „Dein Shirt“ beim Publikum im November richtig gut an.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7bPUfpwG8IQ

 

Das Interview führte ich mit Franzi im Kreuzberger Cafe Fräulein Wild. Hier sind auch noch ein paar Fotos:

© Christian Behring im September 2020