18. August 2022
falco_presse_credit_curt_themessl

FALCO zum 60. – neues Gesamtwerk erschienen

Johann Hölzel, so der bürgerliche Name des nach Mozart wohl bekanntesten Österreichers, würde am 19. Februar 2017 seinen 60. Geburtstag feiern. Grund genug, dass SONY Music Austria erstmals (Label übergreifend) ein umfangreiches Gesamtwerk veröffentlichte. „FALCO 60“ gibt es als Standard 2fach CD-, Premium 3fach CD-, Limited Doppel-Vinyl-Edition und 2er-DVD-Box.

So allgegenwärtig wie FALCO dieser Tage ist, mag man es kaum glauben, dass der exaltierte Musiker nun auch schon 19 Jahre tot ist. Am 6. Februar 1998 starb Johann Hölzel in Puerto Plata (Dominikanische Republik) nach einem Verkehrsunfall. Mitte der 90er Jahre hatte man den Sänger, dessen Lebensstil genauso exaltiert war wie er ihn in seinen Videos inszenierte, fast vergessen. Seine großen Hits („Amadeus“, „Jeanny“) lagen 10 Jahre zurück. Die Berg- und Talbahn seiner Karriere zeigte immer mehr nach Unten, als die Nachricht seines Todes wie eine Bombe einschlug. Prompt schaffte seine Single „Out of the Dark“ noch einmal den Sprung an die Spitze der Charts und wurde zu einem Millionenerfolg.

Das ERSTE strahlte gerade „FALCO – Verdammt wir leben noch!“ (ein Bio-Pic, Wiederholungen in den Dritten) aus, und auch die Privaten ließen es sich nicht nehmen, an Falco zu erinnern. Seit Januar ist „FALCO – das Musical“ wieder durch ganz Deutschland, die Schweiz  und Österreich unterwegs (Tourabschluß: 11.06. – Wien).

„FALCO 60“ enthält nicht nur erstmals Label übergreifend alle seine Hits, sondern auch einige Raritäten.

So etwa „Alles im Liegen“ oder das Duett mit Brigitte Nielsen „Body Next To Body“, „Mutter, der Mann mit dem Koks ist da“ und seinen großen, posthum erschienen Hit „Out Of The Dark“. Als Neuerscheinungen beinhaltet das Album vier Remixe junger österreichischer Künstler. Ogris Debris, Milo Mills, Ynox und Parov Stelar haben FALCO-Hits auf ihre eigene Weise neu interpretiert.

„Vienna Calling“ (Parov Stelar) ist auch die Auskopplung aus dem Album. Parov Stelar sagt über seinen Landsmann: „Falco hat für Hans Hölzl Liebe gesucht und dabei unbeabsichtigt Österreichs zeitgenössisches Musikselbstvertrauen auf die nächste Stufe gehoben.“

Die 3-fach Premium-Edition enthält zusätzlich Extended Versions und Special-Remix-Versionen sowie weitere kaum bekannte Duett-Versionen, so wie etwa das Duett mit OPUS bei „Flyin‘ High“ und „Rock Me Amadeus“.

Ganz speziell ist die Zusammenstellung für die 140g schwere gelbe Vinyl-Ausgabe mit 20 Titeln, die chronologisch mit „Ganz Wien“ beginnt und mit „Egoist“ von 1998 endet.

Bleibt noch die 2er DVD-Box: Hier finden sich Music-Clips und TV-Auftritte genauso wie bisher unveröffentlichte Konzert-Mitschnitte.
„FALCO 60“ – das musikalische Schaffen Falcos auf CD, Vinyl und DVD erscheint am 17. Februar 2017.

 

Quelle: SONY Music / Ariola / MCS Berlin / Foto: Curt Themessl

© Christian Behring, 18.02.2017