ASA, Photocall und Interview im n-how Hotel, Berlin, 11.09.2019

ASA – Das Interview zum neuen Album

Am 11. Oktober 2019 veröffentlicht die französisch-nigerianische Musikerin ASA ihr fünftes Studio-Album „Lucid“.

Obwohl sie in den vergangenen 12 Jahren bereits vier Alben veröffentlicht hat, ist sie in Deutschland nach wie vor eher ein Geheimtipp.

ASA kam 1982 als Bukola Elemide in Paris zur Welt. Im Alter von zwei Jahren zog sie mit ihren Eltern nach Lagos. Hier begann sie Musik zu machen, lernte Gitarre spielen, interessierte sich für Soul Musik. Als Erwachsene kehrte sie in ihre Geburtsstadt Paris zurück. Zu ihrer ersten Liebe Soul gesellen sich Einflüsse aus Funk, Pop, Jazz. Reggae und Folk-Einflüsse.

2007 veröffentlicht sie ihr erstes selbst-betiteltes Album. Dafür gab es nicht nur viel Lob. In Frankreich stieg das Album bis auf Platz 15 der Charts. Außerdem gewinnt sie den renommierten Musikpreis „Prix Constantin“.

Sie geht auf Tour mit Snoop Dogg, Beyonce und John Legend. Es folgen die Alben „Live in Paris“ (2009) und „Beautiful Imperfection“ (2010). Bis zu ihrem bis dato letzten Album „Bed of Stone“ vergehen dann vier Jahre. Danach gönnt sie sich erst einmal eine Auszeit, um ihr Leben zu leben. Sie braucht Zeit. Um Kraft zu tanken, sich inspirieren zu lassen. ASAs Songs sind keine Phantasien, sie lässt sich vom Leben inspirieren, vom eigenen und dem ihrer Freunde und deren Freunde. Aber, obwohl die Titel auf wahren Geschichten beruhen, schafft ASA es, diese so zu transformieren, dass sie Allgemeingültigkeit haben.

Jetzt liegt ihr neues Album vor.

Am 11. Oktober 2019 erscheint „Lucid“ mit 14 neuen Titeln. Produziert wurde es in Paris von Marlon B. Sein Studio ist nicht mit supermoderner Technik vollgestopft. Ganz im Gegenteil. Hier ist alles noch analog. Genau das war es, was sie für ihr neues Album gesucht hat.

Als Gast ist Patrice an „The Beginning“ beteiligt. Das ist auch tatsächlich der Titel, mit dem Alles begann. Bereits vor fünf Jahren haben die beiden Künstler sich für die Produktion verabredet. Allerdings war nie geplant, dass es so lange dauern würde, bis sie zur Tat schreiten und den Song aufnehmen.

Am 11.September hatte ich Gelegenheit, mit ASA in Berlin über das Album zu sprechen. Im kommenden Jahr will sie auch für ein paar Konzerte nach Deutschland kommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MQ6Nu0vGJA4

 

ASA – LUCID

VÖ: VÖ : 11. Oktober 2019

Label : Wagram / Indigo

 

ASA – Live in Deutschland:

22.02.2020 Karlsruhe – Tollhaus

23.02.2020 Hannover – Faust

24.02.2020 Berlin – Heimathafen

25.02.2020 Hamburg – Fabrik

27.02.2020 München – Ampere

28.02.2020 Köln – Kulturkirche

 

© Christian Behring im Oktober 2019