was gewesen wäre, 2019-06-11_wgw_ffv_header.1170x497n

Was gewesen wäre – Premiere

Wann:
21. November 2019 um 20:00
2019-11-21T20:00:00+01:00
2019-11-21T20:15:00+01:00
Wo:
Hackesche Höfe Kino
Rosenthaler Str. 40 -41
10178 Berlin

Am Mittwoch, 13. November 2019 findet im Kino in den Hackeschen Höfen die Berlin-Premiere des Films WAS GEWESEN WÄRE statt.

Angesagt haben sich neben Hauptdarstellerin CHRISTIANE PAUL auch die weiteren Darsteller SEBASTIAN HÜLK, LENA URZENDOWSKY, MATTI SCHMIDT-SCHALLER, LEONARD KUNZ sowie Regisseur FLORIAN KOERNER VON GUSTORF und Drehbuchautor GREGOR SANDER.

WAS GEWESEN WÄRE erzählt die Geschichte von Astrid (Christiane Paul) und Paul (Ronald Zehrfeld), die nach Budapest fahren, um sich zum ersten Mal ein paar schöne Tage zu zweit zu machen. Aber dann trifft Astrid auf Julius, ihre erste große Liebe. Julius (Sebastian Hülk) war Astrids Jugendliebe, die 1986 in der DDR auf einer Künstlerparty begann. Und diese Liebe war damals nie einfach, aber immer aufregend. Es sind Gefühle, die durch den Lauf der Geschichte nicht richtig beendet werden konnten. Astrid betrachtet gemeinsam mit Paul ihre Vergangenheit. Plötzlich könnte alles sein, wie es nie gewesen ist.

was gewesen wäre, 03_still_flare_film_reinhold_vorschneider.1170x497n

Gregor Sander (TAGEBUCH EINES JAHRES, WINTERFISCH) hat das Drehbuch nach seinem eigenen gleichnamigen Roman selbst verfasst. Für Florian Koerner von Gustorf ist es das Regie-Debüt. Bisher wurde er bekannt als Produzent des Regisseurs Christian Petzold (u.a. TRANSIT, BARBARA, YELLA). Die Hauptrollen übernahmen Christiane Paul (DIE WELT DER WUNDERLICHS, ELTERN) und Ronald Zehrfeld (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER). Ihre jüngeren Pendants spielen Mercedes Müller (TSCHICK) und Leonard Kunz (Babylon Berlin).

Der „wunderschöne Liebesroman“ (3sat Kulturzeit) von Gregor Sander ist im Wallstein Verlag erschienen.

Seine Weltpremiere feierte der Film auf dem Filmfest München.

Am 21. November 2019 kommt WAS GEWESEN WÄRE durch den farbfilm verleih in die deutschen Kinos.

Quelle: farbfilmverleih / entertainmentkombinat