19. April 2024

WILSBERG – SCHUTZENGEL & BIELEFELD 23

Am 5. Juni 2020 erschien die neue Wilsberg-DVD mit den beiden Folgen „Schutzengel“ und „Bielefeld 23“.

Seit mittlerweile 25 Jahren ermittelt der Münsteraner Antiquar und Privatdetektiv Wilsberg.

Am 20. Februar 1995 flimmerte „Und die Toten lässt man ruhen“ über die deutschen Bildschirme. Damals gab allerdings Joachim Krol den Wilsberg. Erst mit der zweiten Folge, drei Jahre später, „In alter Freundschaft“ wurde kam die bis heute währende Stammbesetzung mit Leonard Lansink (Wilsberg), Rita Russek (Kommissarin Springer) und Roland Jankowsky (Kommissar Overbeck) zustande.

In „Bielefeld 23“ gibt es jetzt ein Wiedersehen mit Wilsbergs bestem Freund von damals, Manni Höch (Heinrich Schafmeister).

Nach der 14. Folge „Todesengel“ hatte er sich ja nach Bielefeld verabschiedet. Jetzt steckt Manni in Schwierigkeiten. Unter Drogeneinfluss stehend hat er in seiner Behörde randaliert und Kollegen angegriffen. Damit nicht genug, wird auf seinem Konto eine Bareinzahlung über 200.000 Euro entdeckt. Für die Polizei eindeutig Schmiergeld. Da müssen Georg und Ecki natürlich in die ungeliebte ostwestfälische Großstadt, um Manni aus dem Knast zu holen. „Hilfe“ bekommen sie dabei auch von Overbeck…

Wilsberg - Bielefeld 23
Vor der Rückfahrt nach Münster muss Georg Wilsberg (Leonard Lansink, l.) seinem Freund Manni Höch (Heinrich Schafmeister, M.) den Autoschlüssel zurückgeben. Auch Ekki Talkötter (Oliver Korittke, r.) kennt das Autoschlüssel-Spiel mit Wilsberg nur zu gut.

Darsteller:

Leonard Lansink: Georg Wilsberg

Oliver Korittke: Ekkehardt Talkötter

Roland Jankowsky: Overbeck

Stefan Haschke: Kommissar Harald Drechshage

Mai Duong Kieu: Kommissarin Nguyen Thuong Nhi

Heinrich Schafmeister: Manni Höch

Janina Fautz: Merle

Karin Giegerich: Margot Becker

Mira Bartuschek: Ines Dorn

Rüdiger Klink: Jochen Hellwarth

Christoph Tomanek: Knut Lückewille

Eddie Irle: Björn Tilker

Ina Paule Klink: Alex Holtkamp

Wilsberg - Schutzengel
Overbeck (Roland Jankowsky) glaubt, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, um einen bewaffneten Überfall zu verhindern.

 

Die 65. Folge „Schutzengel“ beginnt eigentlich ganz friedlich.

Anna und Georg sitzen gemütlich beieinander. Da Anna demnächst Geburtstag hat, will Wilsberg ihr eine Kreuzfahrt im Mittelmeer schenken. Er hat extra Geld dafür zurückgelegt. Aber bevor er die buchen kann, wird bei ihm eingebrochen und alles aus der Kasse gestohlen.

Auch für Overbeck läuft es gerade gar nicht gut. Er wird Zeuge eines Überfalls auf einen Kiosk und will den Täter verhaften. Blöd nur, dass er auf den Falschen losgeht. Im Handgemenge verliert er dann auch noch seine Dienstpistole. Doch es kommt noch schlimmer …

Wilsberg - Schutzengel
Das Geld für die Kreuzfahrt ist weg, aber Georg Wilsberg (Leonard Lansink) hält seine Versprechen und schippert mit Anna Springer (Rita Russek) immerhin über den Aasee.

Darsteller:

Leonard Lansink: Georg Wilsberg

Oliver Korittke: Ekkehardt Talkötter

Ina Paule Klink: Alex Holtkamp

Roland Jankowsky: Overbeck

Rita Russek: Anna Springer

Vittorio Alfieri: Grabowski

Rainer Laupichler: Kriminalrat Schaaf

Tina Pfurr: Susanna Havenstein

Milton Welsh: Joe Sundermann

Anton Pampushnyy: Boris

Stefko Hanushevsky: Dillinger

Wilsberg 32_DVD_3DAbb_72dpi

DVD INFO:

1 DVD, Genre: TV-Film / Krimi, Produktionsjahr: 2019/2020, Laufzeit: 180 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, UVP: 14,95 €,

VÖ: 05.06.2020

 

Quelle: ZDF / Studio Hamburg Enterprises / Thomas Kost (Foto)

© Christian Behring, 6. Juni 2020