21. Februar 2024
Vaya Con Dios 23 1 credit Dirk Alexander

VAYA CON DIOS mit neuem Album

Es gibt Bands und Musiker, die haben Hits hervorgebracht, da muss man nur drei Akkorde anstimmen, und jeder weiß sofort, um wen es geht. Eine solche Band ist VAYA CON DIOS. Und natürlich Sängerin Dani Klein. „What`s A Woman“ und „Nah Neh Nah“ sowie das dazugehörige Album „Night Owls“ eroberten 1989 / 90 weltweit die Charts, brachten der Band Gold- und Platin-Auszeichnungen ein. Nach den beiden folgenden Alben war dann irgendwie Schluss: die 94er Tour musste Dani Klein abbrechen. Sie war ausgebrannt, konnte dem Erfolgsdruck nicht mehr standhalten. Die Pause hielt acht Jahre an, ehe sie ein vorsichtiges Comeback startete.

Jetzt liegt mit „Shades Of Joy“ nach fast zwei Jahrzehnten das erste Album mit 11 neuen eigenen Songs vor.

Vaya Con Dios Shades Of Joy Albumcover

Und Schuld daran ist Corona. Während des Lockdowns saß Dani Klein in Brüssel fest und konnte nicht nach Spanien, in ihre neue Heimat fahren. Also bechloß sie, das Beste aus dieser Situation zu machen: Gemeinsam mit ihren neuen Band-Musikern Thierry Plas und François Garny hatte sie bereits angefangen, an einem neuen Song „Shades of Joy“ gearbeitet. Die drei setzten sich also hin und fingen an, Akkorde zu komponieren und neue Songs und Arrangements zu schreiben. Eine Auswahl der interessantesten Ideen wurde getroffen und in Songs in Thierry’s Zoo Studios umgesetzt. Neue Songs, inspiriert und erzwungen von den Umständen.

Sobald die Struktur der Songs feststand, begannen sie, an den Arrangements zu arbeiten und probierten alles aus, was ihnen in den Sinn kam. Das Studio verwandelte sich so in ein Kreativ-Labor. Unabhängig von Zeit und Budget war es befreiend und inspirierend, mit so viel Freiheit arbeiten zu können. Am Ende dieses Kreativ-Prozesses kamen dann Studio-Musiker, für einige Songs sogar ein ganzes Orchester, dazu. Insgesamt vergingen so fast zwei Jahre bis zur Fertigstellung von „Shades Of Joy“.

Musikalisch sind sich Vaya Con Dios mit ihrer Mischung aus Blues, Chanson, Pop und Soul treu geblieben.

Einzig der Titelsong „Shades Of Joy“ fällt mit seinem Disco-Funk etwas aus der Reihe. Und was sich natürlich im Laufe der mehr als 30 Jahre verändert hat: Die Stimme von Danni Klein ist nicht mehr so groß und kraftvoll, sondern etwas brüchiger geworden. Bei ihrem Leben mit all den Schicksalsschlägen vielleicht nicht so verwunderlich.

Danni selbst sagt über das Album:

„Die Songs erzählen vom Leben, wie ich es sehe. Es ist grausam, lustig, schrecklich, leicht. All diese Dinge hängen davon ab, was du gerade durchmachst. Es ist für einige freundlicher als für andere und wir alle versuchen, das Beste aus dem zu machen, was wir haben. Ich habe in der Vergangenheit viele Liebeslieder geschrieben und mir wurde klar, dass Liebe sehr oft eine Illusion ist, an der wir uns festhalten wollen, koste es, was es wolle. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es keine Liebe ohne Respekt geben kann und dass wir nicht erwarten können, dass andere uns respektieren, wenn wir uns selbst nicht respektieren. Sich selbst treu zu sein ist viel wichtiger, als einem Partner treu zu sein. Oft ist Liebe eine Form der Sucht, und wie alle Süchte ist sie toxisch. Es ist ein Album, auf das ich stolz bin, denn es spiegelt wider, wer ich heute bin und wie sich Vaya Con Dios in den letzten Jahren entwickelt hat. In diesen unruhigen Zeiten einen Hauch von Licht in die Welt bringen. Ich spreche über den Platz, den Frauen in unserer vermeintlich gleichberechtigten Gesellschaft haben. Sie kämpfen immer noch, und es scheint mir, dass der Kampf nie enden wird, da die Menschen seit Jahrhunderten im Glauben an ihre Überlegenheit erzogen wurden. Ich spreche über die Welt und den ärmlichen Zustand, in dem sie sich befindet. Wegen derer, die es betreiben. Über Ungerechtigkeit, die da zu bleiben scheint. Aber noch wichtiger ist das Glück, das wir manchmal empfinden. Wir hoffen, dass das Album gefällt. Wir steckten unser Können, unser Herz und unsere Seele hinein.“

VAYA CON DIOS – Shades Of Joy

Label: CNR Records / Edel

VÖ: 17.11.2023 digital, CD, Vinyl

 

Quelle: CNR Records / Vaya Con Dios / Dirk Alexander

© Christian Behring im November 2023