19. April 2024
Erzgebirgskrimi - Polizeihauptmeister Wagner (Thomas Bading, r.) zeigt den Kommissaren Robert Winkler (Kai Scheve, M.) und Karina Szabo (Lara Mandoki, l.) wo der Schwager der vermissten Mia wohnt.

NEUER ERZGEBIRGSKRIMI: FAMILIENBAND

Am 11.11.23 zeigt das ZDF den neuen Erzgebirgskrimi.

„Familienband“ heißt der achte Fall für die Kommissare Winkler und Szabo. Wieder einmal führt der Weg die Ermittler tief hinein ins Erzgebirge in einen kleinen Ort, an dem sich ansonsten „Fuchs und Hase Gute Nacht“ sagen. Gedreht wurde in und um Thalheim, einem klitzekleinen Städtchen mit gerade 6.000 Einwohnern, gelegen zwischen Chemnitz und Zwickau.

Alles fängt diesmal damit an, dass die Beiden zu einem Vermißtenfall gerufen werden. Das Ehepaar Ott (Katharina Wackernagel, Peter Schneider) vermißt die 16-jährige Tochter Mia. Parallel dazu findet Försterin Saskia Bergelt, oder vielmehr ihr Hund Wolke ein zwei Tage altes Baby in einem abgelegenen Stollen. Klar ist nur, dass mindestens ein Elternteil schwarz sein muss. Das war`s aber auch schon.

Hauptkommissar Robert Winkler (Kai Scheve, r.) befragt die Eltern Frank Ott (Peter Schneider, l.) und Corinna Ott (Katharina Wackernagel, M.) zum Verschwinden ihrer Tochter.
Hauptkommissar Robert Winkler (Kai Scheve, r.) befragt die Eltern Frank Ott (Peter Schneider, l.) und Corinna Ott (Katharina Wackernagel, M.) zum Verschwinden ihrer Tochter.

 

Die Polizei alarmiert alle Kräfte, die Familie alle Nachbarn, damit am nächsten Morgen die Suche nach der Vermißten Mia starten kann. Da die Kommissare einen Zusammenhang vermuten, veranlassen sie im Krankenhaus einen Gentest am Baby. Und tatsächlich: Die Vermißte Mia ist die Mutter des Neugeborenen. Aber wer ist der Vater und wo ist er? Hat er Mia entführt? Und warum wusste die Familie nichts von der Schwangerschaft? Wie stehen sie überhaupt dazu, insbesondere ihr Onkel Ralph, der zumindest mal eine rechtsradikale und ausländerfeindliche Denkweise vertritt? Was ist auch mit Mias Zwillingsbruder? Warum zieht er sich so zurück und sagt nichts?

Ado Nyangabo (Seedy Touray) verfolgt auf dem Handy Neuigkeiten über Mias Verschwinden.
Ado Nyangabo (Seedy Touray) verfolgt auf dem Handy Neuigkeiten über Mias Verschwinden.

 

Winkler und Szabo stoßen bei ihren Ermittlungen auf Idealisten und Ideologen, auf Vorurteile und auf eine völlig zerrüttete Familie, die immer mehr auseinander bricht. Insgesamt zeichnen Regisseur Thorsten M. Schmidt und vor allem Kameramann Conrad Lobst ein sehr stimmungsvolles, düsteres Bild des Erzgebirges und seiner Menschen. Eingefangen wurden diese Bilder, die dieses Familiendrama atmosphärisch ins rechte Licht setzen, von Conrad Lobst im April und Mai 2022.

Übrigens:

Im nächsten gibt es dann schon den 10. Erzgebirgskrimi, das erste kleine Jubiläum. Abgedreht sind die Folgen 9 und 10 schon. Es fehlt eigentlich nur noch die Postproduktion und der Sendetermin. „Das zweite Opfer“ und „Mord auf dem Jakobsweg“ sind die Arbeitstitel. Als Gäste kann man dann u.a. Maria Simon, Winnie Böwe sowie Cornelia Gröschel, Hans Uwe Bauer und Wanja Mues erleben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sFQKKti6Jf0
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VNfy_IKMsvY

 

 

PS: 

Am 2. November fand inder Sächsischen Landesvertretung die Preview zu „Familienband“ statt. Es konnten zwar nicht alle kommen, aber wer von Cast und Crew Zeit hatte, kam natürlich. 

Dies sind die Bilder vom Abend:

ERZGEBIRGSKRIMI – FAMILIENBAND

Stab:

Regie: Thorsten C. Schmidt

Drehbuch: Susanne Schneider

Kamera: Conrad Lobst

Besetzung:

Robert Winkler – Kai Scheve
Karina Szabo – Lara Mandoki
Saskia Bergelt – Teresa Weißbach
Georg Bergelt ‒ Andreas Schmidt-Schaller
Maik Baumann – Adrian Topol
Dr. Elena Kulikova – Masha Tokareva
Ralph Ott – Götz Schubert
Corinna Ott – Katharina Wackernagel
Frank Ott – Peter Schneider
Moritz Ott – Claude Albert Heinrich
Ado Nyangabo – Seedy Touray
Mia Ott – Kya-Celina Barucki
Frau Fritzsche – Katharina Spiering
Dr. Hañova – Johanna Munzarova
Esther Lipps – Rika Schlegel
PHM Wagner – Thomas Bading
und andere

Quelle: ZDF, Hardy Spitz

© Christian Behring, im November 2023