19. Mai 2022

CHRISTIANE F. Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Am 7. April 2022 erscheint CHRISTIANE F. – WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO neu restauriert auf DVD, BluRay und 4K UHD bzw. digital.

Der Klassiker über die Berliner Drogenszene enthält auch neues Bonusmaterial:

Ein Interview mit der Hauptdarstellerin Natja Brunckhorst sowie einen Audiokommentar von Regisseur Ulli Edel. Der Regisseur erzählt Szene für Szene über die Entstahung des Films und die Dreharbeiten, die ihn sogar bis nach New York führten. Dabei erfährt man vieles, was man so bisher sicher noch nicht wußte. So z.B., dass auf dem Gelände des Bahnhof Zoo eigentlich nicht gedreht werden durfte, da dieser Eigentum der Reichsbahn und damit der DDR war.  Oder auch über den Erfolg bzw. Mißerfolg in einigen anderen Ländern. Und was CHRISTIANE F. mit dem Erfolg von „99 Luftballons“ in den USA zu tun hat.

22.08.03_ChristianeF

Zum Film selbst:

Von der Geschichte der Christiane F. hat wahrscheinlich jeder schon mal gehört. Die 13-Jährige lebt zusammen mit ihrer Mutter und Schwester in einer trostlosen Hochhaus-Siedlung in Berlin-Gropiusstadt. Um wenigstens zeitweilig den Familienproblemen zu entkommen, raucht sie Hasch und wirft Trips ein. Doch dann steigt sie auf harte Drogen um und nimmt Heroin. Sie wird süchtig. Morgens geht sie in die Schule und nachmittags auf den Kinderstrich am Bahnhof Zoo, um sich das Geld für ihre Sucht zu beschaffen. Immer weiter gerät Christiane in den Sog aus Drogen und Prostitution. Und statt der vermeintlichen Freiheit bringt der Stoff nur Verfall und Tod, der auch einige ihrer engsten Freunde nicht verschont…

Basierend auf dem Buch „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ inszenierte Regisseur Uli Edel (DER PALAST) mit CHRISTIANE F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo einen Film, der zu einem Welterfolg der 80er-Jahre avancierte und heute zu den Klassikern der Filmgeschichte gehört.

Erzählt wird die bewegende Geschichte von Christiane Felscherinow, die immer tiefer ins Drogenmilieu gerät. Sie erlebte den Himmel und sie erlebte die Hölle. Mit 14 Jahren hatte sie schon alles durchgemacht, was in der Szene los war. Mit 15 Jahren war sie am Ende. Rauschgift, das vermeintlich „Freiheit“ bringt, letztlich aber doch nur zum Tod führt. Christiane Felscherinow schaffte den Ausstieg aus der Szene. Viele andere aber blieben zurück.

22.09.56_ChristianeF

In der Hauptrolle zu sehen ist Natja Brunckhorst, die nach ihrer Schauspielkarriere und Ausbildung  heute als Drehbuchautorin (AMELIE RENNT) und Regisseurin (ALLES IN BESTER ORDNUNG) arbeitet. Ergänzt wird das Ensemble durch Thomas Haustein als Detlef, Jens Kuphal (heute Musikproduzent und Autor) als Axel, Christiane Reichelt als Babsi, Christiane Lechle als Christianes Mutter und Peggy Bussieck als Puppi.

Produziert wurde CHRISTIANE F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo von Bernd Eichinger (DER UNTERGANG) und Hans Weth. Für Bernd Eichinger war es seinerzeit als neuem Chef der Constantin Film der erste große Erfolg.

Die Musik wurde u.a. von Ausnahmekünstler David Bowie beigesteuert, der zudem einen legendären Cameo-Auftritt hat.

17.34.52_ChristianeF

Stab / Besetzung / techn. Daten:

Originaltitel:               Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Produktionsjahr/Land:  1981/Deutschland

Genre:                          Drama

Filmlänge:                  DVD ca. 126 Minuten / BD ca. 131 Minuten

Tonformat:                 DVD: Dolby Digital 5.1 / BD: DTS-HD MA 5.1

Bildformat:                DVD: 1,78:1 (16:9 )/ BD: 1080p24 (1,78:1)

FSK:                               16

Regie:                           Uli Edel

Darsteller:                  Natja Brunckhorst, Thomas Haustein, Jens Kuphal, David Bowie

Christiane F, BD-2D

Verlosung:

Wir haben eine Blu-Ray für Euch da. Wenn ihr gewinnen wollt, schreibt bitte eine Mail an die Adresse redaktion(at)kulturblog-berlin.de mit dem Stichwort „Christiane F“ und beantwortet die Frage: Wie heißt der Regisseur? Vergesst bitte nicht Euren Namen und die Adresse.

Die Teilnahme an der Verlosung setzt die rechtzeitige Einsendung voraus. Die Daten werden nur für die Durchführung des Gewinnspiels, zur Gewinnerermittlung und zur Übergabe bzw. Inanspruchnahme der Gewinne erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter der beteiligten  Unternehmen und deren Angehörige. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Automatische Gewinnspieleinträge sind nicht gestattet!

Teilnahmeschluss der Verlosung von KulturBlog-Berlin ist der 07.04.2022.

Quelle: EuroVideo

© Christian Behring im März 2022