Chadwick Boseman, "GET ON UP" (Kinostart: 09.10.2014), Photo Call am 17.09.2014 im Hotel RITZ CARLTON in Berlin, Germany,

CHADWICK BOSEMAN GESTORBEN

Am 28. August 2020 erlag der Schauspieler Chadwick Boseman seinem Krebsleiden. Er wurde nur 43 Jahre alt.

Chadwick Boseman wurde vor allem durch seine „Black Panther“-Rolle, dem ersten schwarzen Superhelden, weltbekannt. Aber auch durch Rollen in Filmbiografien erlangte er große Popularität. So verkörperte er Jackie Robinson in dem Sportlerfilm 42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende, in Get On Up war er James Brown und in Marshall der Bundesrichter Thurgood Marshall.

Chadwick Boseman wuchs im US-Bundesstaat South Carolina auf. Er studierte an der Howard University und schloss mit einem Bachelor of Fine Arts in Regie ab.

Ab 2003 tauchte er dann zunächst in diversen TV-Serien auf. Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Boseman 2003 in der Fernsehserie Third Watch – Einsatz am Limit.  in den folgenden Jahren hatte er Auftritte in E.R., C.S.I.: N.Y., Law & Order, Cold Case, Lincoln Heights, Person Unknown. 2013 erhielt er dann die Rolle des Baseballspielers Jackie Robinson, ein Jahr später die als James Brown.

Chadwick Boseman, 29.11.1976 - 28.08.2020

Chadwick Boseman beim Photocall zu GET ON UP, Hotel RITZ CARLTON in Berlin, 17.09.2014,

Ab 2016 gehörte er als Black Panther zur großen Familie der Marvel-Comic-Helden. Insgesamt viermal wirkte er in Avengers-Filmen mit. Seine letzte Rolle war die des Trompeters Levee im Musikfilm Ma Rainey’s Black Bottom über die Bluesmusikerin Ma Rainey.

Am 28. August erlag Boseman seinem Darmkrebsleiden. Bereits 2016 erhielt er die Diagnose, machte sie allerdings bis zu seinem Tod nicht öffentlich. Zahlreiche afroamerikanische Superstars bekundeten ihre Anteilnahme.

© Christian Behring im August 2020