ROCK LEGENDEN, Pressekonferenz, Berlin, 04.10.2017

ROCK LEGENDEN bekommen Verstärkung

Berlin, 5. Oktober 2017: Die ROCK LEGENDEN veröffentlichen morgen ihr 2. Album. Auf ROCK LEGENDEN VOL. 2 gibt es gleich zwei neue Stimmen zu hören: MATTHIAS REIM als Special Guest und NENA.

rock legenden, vol. 2, cover

Das sind aber nicht die einzigen Veränderungen seit dem Album ROCK LEGENDEN aus dem Jahr 2014. Während CITY und KARAT ihre Jubiläen feierten, gingen die PUHDYS auf große Abschiedstour. Zum letzten Konzert in der Berliner Mercedes Benz-Arena gab es noch mal ein riesen Spektakel, das auch auf DVD und für den MDR aufgezeichnet wurde.

Das heißt aber nicht, dass es gar keine Musik mehr von ihnen gibt. MASCHINE und Quaster sind nach wie vor aktiv. Im September 2016 veröffentlichte MASCHINE sein Solo-Album NEUBEGINNER – mit neuen Songs und neuen Mitstreitern wie Uwe Hassbecker (SILLY) war er auch schon erfolgreich auf Tour.

Und so sind auf diesem Album zwar nicht die PUHDYS, aber immerhin die beiden stimmen von MASCHINE und QUASTER  zu hören. MASCHINE ist mit drei eigenen Songs und einem Veronika-Fischer-Song („Guten Tag“) vertreten, Quaster gibt gemeinsam mit KARAT den alten Gassenhauer „Alt wie ein Baum“ zum Besten. KARAT covern außerdem „Casablanca“ von CITY und steuern  mit „1000 Karat“ einen Titel bei, der aus der Feder von Mia Aegerter und Marcus Gorstein (MASCHINEs Band) stammt. Von CITY gibt es wiederum eine Coverversion eines Keimzeit-Songs („So“) und zwei neue Titel zu hören, wobei sie für „Das Herz der Welt“ einen Text von Gisela Steineckert aufgriffen.

Bleibt noch der „Special Guest“ MATTHIAS REIM, wobei man bei der gestrigen Live-Präsentation schon das Gefühl haben konnte, dass da ein bisschen mehr sein könnte. Schließlich sind ihm doch schon eine ganze Reihe von Songs sehr vertraut. Wohl kein anderer „West-Sänger“ hat so viele „Ost-Rock-Klassiker“ gecovert wie er. So sind auf diesem Album seine Versionen von Karussells „Als ich fortging“ und KARATs „Schwanenkönig“ zuhören. Als neuen Beitrag gibt es noch „Es war der Song“ von ihm zu hören.

Schon auf dem ersten ROCK LEGENDEN-Album hatte man sich einige „West-Songs“ vorgenommen. Als kleine Steigerung sozusagen ist dieses Mal die Original-Sängerin Höchstselbst mit dabei: NENA. Programmatisch dazu erscheint der Titel der Kooperation: „Wunder gescheh`n“. 

ROCKLEGENDEN, Pressekonferenz, Berlin, 04.10.2017

Claudius Dreilich, Matthias Reim, Maschine, Toni Krahl, Pressekonferenz im SECRET GARDEN Berlin, 04.10.2017

Was auch nicht fehlen darf: die Titel mit allen Sängern bzw. ROCK LEGENDEN: das sind hier auch wieder der Eröffnungs-Titel „Leuchtspuren“ (CITY + MASCHINE + Claudius Dreilich) und ein großes ROCK LEGENDEN-Medley.

Musikalisch bietet das Album natürlich keine großen Überraschungen. Aber das erwartet sicher auch kein Fan von ihnen. Aber der Hörer bekommt 16 Mal solide Rocksongs geboten. Das Interessante sind ja die Cover-Versionen, wie klingt der „Schwanenkönig“ in der Interpretation von Matthias Reim oder „Casablanca“ in der Version von KARAT. Von den neuen Titeln am interessantesten sind vielleicht „1000 Karat“ und „Das Herz der Welt“. MASCHINEs „Das Warten ist vorbei“ scheint wie kein Anderer passend als Eröffnungs-Song für die anstehenden Konzerte.

Dass die kommen, steht auch spätestens seit gestern fest. Am 4. Januar 2018 starten die ROCK LEGENDEN die Tournee mit einem Konzert in der Rostocker Stadthalle.  Dann geht es einmal quer durch die Republik, 20 Stationen (Berlin, Hannover, Riesa, Stuttgart…),  bis am 8. Juni  2018 die Tour in Schwerin endet.

Hier gibt`s die Fotos von der Live-Präsentation mit den ROCK LEGENDEN:

Die ROCK LEGENDEN präsentieren ihr neues Album live

Quelle: Universal Music / Electrola / Semmel Concerts

 

(c) Christian Behring im Oktober 2017