Regisseurs Stepan Altrichter, "NATIONALSTRASSE", Roter Teppich zur Berlin-Premiere, UCI LUXE, Berlin, 08.07.2020

NATIONALSTRASSE – Stepan Altrichter im Gespräch

Am Mittwoch feierte der Film von Stepan Altrichter Berlin-Premiere im Kino LUXE am Mercedesplatz. Der deutsch-tschechische Film NATIONALSTRASSE ist damit einer der ersten, der nach dem Corona-Lockdown neu in die deutschen Kinos kam.

Stepan Altrichter verfilmte das Buch seines tschechischen Landsmanns Jaroslav Rudis, in dem die Hauptperson Vandam zu den Helden der „Samtenen Revolution“ 1989 gehörte. Seitdem ist er allerdings mehr und mehr von der gesellschaftlichen Entwicklung abgehängt worden. Einzig in seiner Kneipe fühlt er sich wohl. Hier ist er immer noch der Held von damals. Außerdem arbeitet hier Lucka. Seine heimliche Liebe.

Dann passiert das, was nicht sein darf. Seine Kneipe soll einem neuen Einkaufscenter weicher. Vandam geht auf die Barrikaden. Er zieht in einen Krieg, den er gar nicht gewinnen kann, denn die Kräfteverhältnisse sind doch eindeutig.

Vor der Premiere am Mittwoch traf ich Stepan Altrichter und sprach mit ihm über seinen Film, seinen Hauptdarsteller Hynek Cermak und die „Wutbürger“ wie Vandam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/kFuf0k7s-Xk

 

Fotos von der Premiere findet ihr auf meiner Foto-Webseite. Weitere Infos zum Film findet ihr in meinem Calender.

© Christian Behring im Juli 2020