Calendar

Okt
9
Fr
AMERICA 1970s/80s – im Museum für Fotografie @ Helmut Newton Stiftung
Okt 9 2020 – Mai 16 2021 ganztägig
AMERICA 1970s/80s - im Museum für Fotografie @ Helmut Newton Stiftung

In der Helmut Newton Stiftung, dem Museum für Fotografie, findet vom 9. Oktober 2020 bis 16. Mai 2021 die Ausstellung AMERICA 1970s/80s statt. Gezeigt werden neben den Bildern von Helmut Newton Fotografien von Sheila Metzner, Evelyn Hofer und Joel Meyerowitz.

Aus gegebenem Anlass findet keine Ausstellungseröffnung statt. Auch der Besuch der Ausstellung unterliegt den geltenden Hygienevorschriften. Die Anzahl der BesucherInnen ist begrenzt und nur mit Zeitfenstertickets möglich, die online im Voraus gebucht werden können.

Nur falls jemand es noch nicht weiß:

Wie alle Berliner Museen stellt auch das Museum für Fotografie aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen seinen  Veranstaltungsbetrieb vom 2. bis zum 30. November 2020 ein. 

Hier eine paar Impressionen von der Presseführung mit Museumsdirektor Matthias Harder:

Apr
15
Do
Banksy und Van Gogh – 2 Ausstellungen @ STATION BERLIN
Apr 15 – Aug 1 ganztägig

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ und „Van Gogh ­– The Immersive Experience“ – Das sind die Titel von gleich zwei Ausstellungen in der STATION Berlin. 

Die Ausstellung „Van Gogh – The Immersive Experience“ kann man bereits seit dem 9. April 2021besuchen, „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ startet am 15. April 2021. Beide Ausstellungen in der STATION Berlin laufen bis zum 1. August 2021.

Mit „Van Gogh – The Immersive Experience“ kommt ab April eine neuartige Ausstellung in die STATION-Berlin, welche es so in dieser Form in der Hauptstadt noch nicht gegeben hat. Diese Ausstellung ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gesehene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853 – 1890) präsentiert: „Van Gogh – The Immersive Experience“. Die Gemälde des Künstlers werden mit Hilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert und an den Wänden der STATION-Berlin Hallen zum Leben erweckt. 

Meisterhafte Kunst trifft auf modernste Technik – eine Symbiose, die Van Goghs Genialität in ein neues Zeitalter tragen und unvergessen machen wird.

Nach Paris, Brüssel und Linz wird das interaktive Kunsterlebnis nun ab dem 9. April 2021 in der STATION-Berlin die Bundeshauptstadt mitreißen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ANaw7myeQGs

 

Was zeigt „Van Gogh The Immersive Experience“?

Die multimediale Lichtinstallation bringt die geballte Farbenpracht von Van Goghs Werken zur Geltung und macht Kunst für den Betrachter greifbarer als je zuvor. In der einmaligen Inszenierung taucht der Besucher in die Werke Van Goghs ein und erlebt die virtuelle Illusion als Realität. 

Die Gemälde werden mit Hilfe von übergroßen Projektionen und Videoanimationen in Kombination mit gefühlvollen Melodien spürbar zum Leben erweckt. So bleibt dem Besucher kein Detail der berühmten Kunstwerke verborgen. Van Goghs Werke wie die weltberühmten „Sonnenblumen“ oder „Das Nachtcafé“ werden aus einer ganz neuen Perspektive erlebbar. Der Betrachter befindet sich inmitten der Gemälde. Er wird Teil der Szenerie. Die Kunstwerke interagieren mit ihm.

Bei „Van Gogh – The Immersive Experience“ erfährt man Hochspannendes über die Hintergründe und Entstehungsgeschichten der berühmten Kunstwerke. Die Ausstellung zeigt nicht nur über 500 Arbeiten Van Goghs. Sie erklärt auch das Leben des 1853 geborenen Künstlers. So ist seine Zeit im Kloster und der Aufenthalt in Arles ebenso Bestandteil der virtuellen Entdeckungstour, wie die geheimnisvollen Briefe, die er an seinen Bruder schrieb. Eine 360-Grad-Multimedia-Zeitreise durch die Geschichte eines der größten Genies des vergangenen Jahrhunderts!

VanGogh_Linz_5_(c)Dominik Gruss[10303]

VanGogh_Linz_5_(c)Dominik Gruss[10303]

Im März feierte „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ Weltpremiere in München.

Nun kommt ein für Berlin geschaffenes weiteres Setting der Ausstellung in die Bundeshauptstadt!

"THE MYSTERY OF BANKSY", Station Berlin, Berlin, 16.04.2021

„THE MYSTERY OF BANKSY“, Station Berlin, Berlin, 16.04.2021

Die Ausstellung um den Street-Art-Superstar Banksy zeigt eine noch nie dagewesene Präsentation mit mehr als 100 Werken des gefeierten Street-Art-Künstlers. Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke auf verschiedenen Materialien wie Leinwand, Stoff, Aluminium, Forex und Plexiglas wurden eigens für diese Schau zusammengetragen. Abgerundet wird das Ganze durch eine spannende Dokumentation, die die wichtigsten Stationen seiner Karriere beleuchtet.

"THE MYSTERY OF BANKSY", Station Berlin, Berlin, 16.04.2021

„THE MYSTERY OF BANKSY“, Station Berlin, Berlin, 16.04.2021

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt dem Besucher einen umfassenden Einblick in das Gesamtwerk des Ausnahmekünstlers. Ganz nach Banksys Motto „Copyright is for losers ©TM“ ist auch diese Hommage aufgrund seines anonymen Status nicht offiziell autorisiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yBRaabH4SZ8

 

Diese außergewöhnliche Kunsterfahrung wird kuratiert von Virginia Jean. Die junge aus England stammende und in Berlin lebende Kuratorin und Galeristin ist eine vielseitige Gestalterin und unabänderliche Kreative.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lC7Nw0qLMtI

 

AUSTELLUNGSINFORMATIONEN:

Ausstellungszeitraum: 9. April – 1. August 2021

Öffnungszeiten: DI / MI / SO – 10.00 bis 18.00 Uhr // DO / FR / SA – 10.00 bis 20.00 Uhr // Montags geschlossen!

Sonderöffnungstag: Pfingstmontag, 24. Mai 2021

Wo: STATION-Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin

Um die Besucherströme optimal lenken und damit die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, ist die Buchung eines Zeitfensters erforderlich. Mit dem Zeitfenster-Ticket ist der Zugang zur Ausstellung innerhalb des gebuchten Timeslots möglich, die Verweildauer ist dabei zeitlich unbegrenzt.