EIN FALL FüR ZWEI, Photocall und Interview mit antoine monot jr., Ellington Hotel, Berlin, 23.08.2018

Antoine Monot jr. im Gespräch

In der Vita von Antoine Monot, jr. finden sich eine ganze Reihe bekannter und erfolgreicher Filme. Einem großen Publikum jedoch wurde er erst bekannt durch seine Arbeit für eine große deutsche Elektromarkt-Kette als „Tech-Nick“. Und das, obwohl er schon seit 20 Jahren Filme macht (u.a. Absolute Giganten, Das Experiment, Lammbock, Almanya, What a man).

Seit 2014 ist er neben Wanja Mues das zweite Gesicht in der Neuauflage der erfolgreichen ZDF-Krimi-Serie „Ein Fall für zwei“. Während Wanja Mues als Privatdetektiv Leo Oswald für die Handarbeit zuständig ist und auch immer wieder am Rande des Gesetzes entlang balanciert, ist Antoine Monot, jr. derjenige, der mit Worten und Paragrafen hantiert und versucht, alles ins rechte Lot zu bringen.

Am 19. Oktober 2018 startet im ZDF die 5.Staffel der Serie „Ein Fall für zwei“ mit vier neuen Fällen.

Diese führen Anwalt Benni Hornberg und Privatdetektiv Leo Oswald ins Frankfurter Rotlichtviertel, in die hessischen Äppelwoi-Lokale, die Piloten-Szene und ins Geschäft mit Delikatessen und anderen Lebensmitteln.

Vor ein paar Wochen lud das ZDF zum Pressetag nach Berlin ein. Im Ellington-Hotel traf ich Antoine Monot, jr. für ein Interview. Dabei sprach ich natürlich mit ihm über seine Rolle, aber auch darüber, was er an Frankfurt liebt. Fast nebenbei erfuhr ich von ihm, dass er zwar ganz gern bei „Knallerkerle“ als Regisseur arbeitet, sich das aber bei „Ein Fall für zwei“ nicht vorstellen kann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/U0aPtdPUgNg

 

Die neuen Folgen von „Ein Fall für zwei“ laufen ab 19.10.2018 um 20.15 Uhr im ZDF:

Familienbande

Der geteilte Apfel

Tod eines Piloten

Bolognese Mortale

In Episodenrollen sind u.a. zu sehen: Liane Forestieri, Dietrich Hollinderbäumer, Constantin von Jascheroff, Lisa Kreuzer, Tim Wilde

Mit Serien-Partner Wanja Mues alias Leo Oswald konnte ich ebenfalls sprechen. Von ihm erfuhr ich noch einige andere interessante Details. 

Alle Fotos, die ich bei der Gelegenheit machen konnte, findet ihr auf meiner Foto-Webseite.

© Christian Behring im Oktober 2018