28. Januar 2022

Calendar

Jan
28
Fr
RENT A FRIEND – im Schloßpark Theater @ Schlosspark Theater
Jan 28 um 20:00

Das Theaterjahr 2022 startet in Berlin am 8. Januar mit der Uraufführung von „RENT A FRIEND“ im Schlosspark Theater. Auf der Bühne stehen mit Caroline Beil, Bürger Lars Dietrich, Alessija Lause & Michael Mendl gleich vier prominente „Fernseh-Gesichter“. Regie führt wieder einmal Folke Braband, der schon für viele erfolgreiche Komödien an Berlins Bühnen verantwortlich war.

Kurz vor der Premiere kam es zu einer Umbesetzung.

Die Rolle „Karl“, Vater von Sarah (ursprünglich besetzt mit Michael Mendl), wird von TORSTEN MÜNCHOW übernommen. Hier ein O-Ton des Intendanten, Dieter Hallervorden, zur Umbesetzung:

Unser geschätzter Kollege Michael Mendl hat sich bei einem Sportunfall verletzt.

Er hat zunächst tapfer versucht, weiterzuarbeiten.

Ende 2021 schien es ihm dann aber doch ratsam, die Proben für „Rent a Friend“ vorsichtshalber abzubrechen.

Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung!

Dieter Hallervorden

Zum Stück:

Sarah lebt für ihren Job! Es läuft bei der attraktiven Singlefrau – zumindest auf der
beruflichen Seite. Was aber, wenn sich ihr Vater nach langer Abwesenheit mal
wieder zum Besuch ankündigt? Das wäre natürlich kein Problem. Nur, dass er Sarahs Verlobten kennenlernen möchte – den es blöderweise gar nicht gibt.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Bei der Agentur RENT A FRIEND „mietet“ Sarah kurzerhand einen „Verlobten“, der den hohen Erwartungen von Big Daddy entsprechen soll.

Dumm nur, dass die Agentur statt des angekündigten George Clooney-Doubles einen viel zu jungen Kerl im Skaterlook namens Gabriel als Kandidaten an Sarahs Adresse schickt. Für eine Korrektur des Fehlers ist es zu spät.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Deshalb muss Gabriel nun in die Rolle eines deutlich älteren Schönheitschirurgen schlüpfen und sich dessen Superman- Biografie zu Eigen machen. Gelingt es Gabriel, die Rolle des Verlobten glaubwürdig zu verkörpern? Schafft er es, dem Verhör des Schwiegervaters in spe und dessen Frau Juanita standzuhalten? Gabriel improvisiert sich um Kopf und Kragen und verliert sich immer mehr in seiner Rolle als Lügenbaron und Aufschneider…

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Doch wie sieht es eigentlich mit der Wahrhaftigkeit der Gäste aus? Ist Daddy tatsächlich so „BIG“, wie er vorgibt zu sein? Und ist seine vierte Ehefrau wirklich eine ehemalige karibische Schönheitskönigin? Wer spielt welche Rolle? Mit wem? Und warum?

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Folke Brabands neue Komödie behandelt auf ebenso turbulent-witzige wie charmant-berührende Weise das Thema Schein und Sein.

Er geht der Frage nach, warum wir in einer Zeit der ständigen Selbstoptimierung so gerne unsere „Profile“ bearbeiten, uns lieber mit Heldengeschichten schmücken, statt unsere Fehler und Schwächen einzugestehen. Und warum wir dazu neigen – gerade unseren Nächsten gegenüber – nie wirklich die ganze Wahrheit zu sagen.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

RENT A FRIEND

Komödie von Folke Braband

Uraufführung: Sonnabend, 8. Januar 2022, 20.00 Uhr

Regie: Folke Braband
Bühne: Tom Presting
Kostüm: Jakob Knapp
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich
Karl, Sarahs Vater – Michael Mendl Torsten Münchow
Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil

Weitere Vorstellungen folgen bis 20. Februar 2022. Den genauen Spielplan, Preise und Einlaßbedingungen findet ihr auf der Webseite des Theaters.

Jan
29
Sa
RENT A FRIEND – im Schloßpark Theater @ Schlosspark Theater
Jan 29 um 20:00

Das Theaterjahr 2022 startet in Berlin am 8. Januar mit der Uraufführung von „RENT A FRIEND“ im Schlosspark Theater. Auf der Bühne stehen mit Caroline Beil, Bürger Lars Dietrich, Alessija Lause & Michael Mendl gleich vier prominente „Fernseh-Gesichter“. Regie führt wieder einmal Folke Braband, der schon für viele erfolgreiche Komödien an Berlins Bühnen verantwortlich war.

Kurz vor der Premiere kam es zu einer Umbesetzung.

Die Rolle „Karl“, Vater von Sarah (ursprünglich besetzt mit Michael Mendl), wird von TORSTEN MÜNCHOW übernommen. Hier ein O-Ton des Intendanten, Dieter Hallervorden, zur Umbesetzung:

Unser geschätzter Kollege Michael Mendl hat sich bei einem Sportunfall verletzt.

Er hat zunächst tapfer versucht, weiterzuarbeiten.

Ende 2021 schien es ihm dann aber doch ratsam, die Proben für „Rent a Friend“ vorsichtshalber abzubrechen.

Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung!

Dieter Hallervorden

Zum Stück:

Sarah lebt für ihren Job! Es läuft bei der attraktiven Singlefrau – zumindest auf der
beruflichen Seite. Was aber, wenn sich ihr Vater nach langer Abwesenheit mal
wieder zum Besuch ankündigt? Das wäre natürlich kein Problem. Nur, dass er Sarahs Verlobten kennenlernen möchte – den es blöderweise gar nicht gibt.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Bei der Agentur RENT A FRIEND „mietet“ Sarah kurzerhand einen „Verlobten“, der den hohen Erwartungen von Big Daddy entsprechen soll.

Dumm nur, dass die Agentur statt des angekündigten George Clooney-Doubles einen viel zu jungen Kerl im Skaterlook namens Gabriel als Kandidaten an Sarahs Adresse schickt. Für eine Korrektur des Fehlers ist es zu spät.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Deshalb muss Gabriel nun in die Rolle eines deutlich älteren Schönheitschirurgen schlüpfen und sich dessen Superman- Biografie zu Eigen machen. Gelingt es Gabriel, die Rolle des Verlobten glaubwürdig zu verkörpern? Schafft er es, dem Verhör des Schwiegervaters in spe und dessen Frau Juanita standzuhalten? Gabriel improvisiert sich um Kopf und Kragen und verliert sich immer mehr in seiner Rolle als Lügenbaron und Aufschneider…

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Doch wie sieht es eigentlich mit der Wahrhaftigkeit der Gäste aus? Ist Daddy tatsächlich so „BIG“, wie er vorgibt zu sein? Und ist seine vierte Ehefrau wirklich eine ehemalige karibische Schönheitskönigin? Wer spielt welche Rolle? Mit wem? Und warum?

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Folke Brabands neue Komödie behandelt auf ebenso turbulent-witzige wie charmant-berührende Weise das Thema Schein und Sein.

Er geht der Frage nach, warum wir in einer Zeit der ständigen Selbstoptimierung so gerne unsere „Profile“ bearbeiten, uns lieber mit Heldengeschichten schmücken, statt unsere Fehler und Schwächen einzugestehen. Und warum wir dazu neigen – gerade unseren Nächsten gegenüber – nie wirklich die ganze Wahrheit zu sagen.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

RENT A FRIEND

Komödie von Folke Braband

Uraufführung: Sonnabend, 8. Januar 2022, 20.00 Uhr

Regie: Folke Braband
Bühne: Tom Presting
Kostüm: Jakob Knapp
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich
Karl, Sarahs Vater – Michael Mendl Torsten Münchow
Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil

Weitere Vorstellungen folgen bis 20. Februar 2022. Den genauen Spielplan, Preise und Einlaßbedingungen findet ihr auf der Webseite des Theaters.

Jan
30
So
RENT A FRIEND – im Schloßpark Theater @ Schlosspark Theater
Jan 30 um 20:00

Das Theaterjahr 2022 startet in Berlin am 8. Januar mit der Uraufführung von „RENT A FRIEND“ im Schlosspark Theater. Auf der Bühne stehen mit Caroline Beil, Bürger Lars Dietrich, Alessija Lause & Michael Mendl gleich vier prominente „Fernseh-Gesichter“. Regie führt wieder einmal Folke Braband, der schon für viele erfolgreiche Komödien an Berlins Bühnen verantwortlich war.

Kurz vor der Premiere kam es zu einer Umbesetzung.

Die Rolle „Karl“, Vater von Sarah (ursprünglich besetzt mit Michael Mendl), wird von TORSTEN MÜNCHOW übernommen. Hier ein O-Ton des Intendanten, Dieter Hallervorden, zur Umbesetzung:

Unser geschätzter Kollege Michael Mendl hat sich bei einem Sportunfall verletzt.

Er hat zunächst tapfer versucht, weiterzuarbeiten.

Ende 2021 schien es ihm dann aber doch ratsam, die Proben für „Rent a Friend“ vorsichtshalber abzubrechen.

Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung!

Dieter Hallervorden

Zum Stück:

Sarah lebt für ihren Job! Es läuft bei der attraktiven Singlefrau – zumindest auf der
beruflichen Seite. Was aber, wenn sich ihr Vater nach langer Abwesenheit mal
wieder zum Besuch ankündigt? Das wäre natürlich kein Problem. Nur, dass er Sarahs Verlobten kennenlernen möchte – den es blöderweise gar nicht gibt.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Bei der Agentur RENT A FRIEND „mietet“ Sarah kurzerhand einen „Verlobten“, der den hohen Erwartungen von Big Daddy entsprechen soll.

Dumm nur, dass die Agentur statt des angekündigten George Clooney-Doubles einen viel zu jungen Kerl im Skaterlook namens Gabriel als Kandidaten an Sarahs Adresse schickt. Für eine Korrektur des Fehlers ist es zu spät.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Deshalb muss Gabriel nun in die Rolle eines deutlich älteren Schönheitschirurgen schlüpfen und sich dessen Superman- Biografie zu Eigen machen. Gelingt es Gabriel, die Rolle des Verlobten glaubwürdig zu verkörpern? Schafft er es, dem Verhör des Schwiegervaters in spe und dessen Frau Juanita standzuhalten? Gabriel improvisiert sich um Kopf und Kragen und verliert sich immer mehr in seiner Rolle als Lügenbaron und Aufschneider…

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Doch wie sieht es eigentlich mit der Wahrhaftigkeit der Gäste aus? Ist Daddy tatsächlich so „BIG“, wie er vorgibt zu sein? Und ist seine vierte Ehefrau wirklich eine ehemalige karibische Schönheitskönigin? Wer spielt welche Rolle? Mit wem? Und warum?

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Folke Brabands neue Komödie behandelt auf ebenso turbulent-witzige wie charmant-berührende Weise das Thema Schein und Sein.

Er geht der Frage nach, warum wir in einer Zeit der ständigen Selbstoptimierung so gerne unsere „Profile“ bearbeiten, uns lieber mit Heldengeschichten schmücken, statt unsere Fehler und Schwächen einzugestehen. Und warum wir dazu neigen – gerade unseren Nächsten gegenüber – nie wirklich die ganze Wahrheit zu sagen.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

RENT A FRIEND

Komödie von Folke Braband

Uraufführung: Sonnabend, 8. Januar 2022, 20.00 Uhr

Regie: Folke Braband
Bühne: Tom Presting
Kostüm: Jakob Knapp
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich
Karl, Sarahs Vater – Michael Mendl Torsten Münchow
Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil

Weitere Vorstellungen folgen bis 20. Februar 2022. Den genauen Spielplan, Preise und Einlaßbedingungen findet ihr auf der Webseite des Theaters.

Feb
1
Di
Mein Name sei Gantenbein – im Berliner Ensemble @ Berliner Ensemble
Feb 1 um 19:30

Mit „Mein Name sei Gantenbein“ kehrt am 14. Januar 2022 einer der großen deutschen Fernsehstars zurück auf die große Theaterbühne.

Matthias Brandt hat als Film- und Fernsehstars in den vergangenen Jahren fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Bambi, Grimme-Preis, Bayerischer Fernsehpreis, Goldene Kamera – um nur die Wichtigsten zu nennen.

Jetzt kann man ihn live erleben auf der Bühne eines der bekanntesten Theater Deutschlands.

Am 14. Januar 2022 tritt er auf die Bühne des Berliner Ensembles. Als Monolog interpretiert er Max Frischs letzten großen Roman in einer Bearbeitung von Oliver Reese. Nach 20 Jahren Pause wird Matthias Brandt erstmals wieder als Schauspieler auf einer Theaterbühne stehen.

„Mein Name sei Gantenbein“ treibt Max Frischs Lebensfrage danach, wer wir sind und wer wir sein könnten, auf die Spitze – und gibt der Zweifelhaftigkeit des modernen Menschen und der Abwägung von Wirklichkeit und Möglichkeit gleichermaßen eine Stimme.

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

Matthias Brandt, geboren 1962, ist Schauspieler, Hörbuch-Sprecher und Autor.

2016 erschien sein erstes Buch „Raumpatrouille“. Drei Jahre später folgte der Roman „Blackbird“. Beide Bücher stellte er auch bei Lesungen im Berliner Ensemble vor. 

Bereits Mitte des vergangenen Jahres beteiligte sich Matthias Brandt an der Lockdown-Filmreihe „Stimmen aus einem leeren Theater“, die Monologe im verwaisten Theaterraum des Berliner Ensembles vorstellte. Er widmete sich darin einer Rede von Max Frisch aus dem Jahr 1964 mit dem Titel „Der Autor und das Theater“.

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

„Mein Name sei Gantenbein“

von Max Frisch
Regie: Oliver Reese
Premiere: 14. Januar 2022
Großes Haus

Dauer: ca. 100 Minuten

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

Bitte beachten Sie, dass für den Besuch des Theaters der Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung und zusätzlich ein tagesaktueller negativer Schnelltest (kein Selbsttest) Voraussetzung ist. Im Saal besteht zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske!

FALCO – DAS MUSICAL @ Admiralspalast
Feb 1 um 20:00

Vom 14. – 16. Januar 2022 kehrt FALCO – DAS MUSICAL für drei Vorstellungen nach Berlin zurück! Der Grund: Der 65. Geburtstag der Pop-Ikone.

Das war der Plan bis Anfang Januar. Aber jetzt wurde das Team von Corona eingeholt. Deshalb müssen die Berlin-Termne nun auf Anfang Februar 2022 verschoben werden. Hier die Mitteilung des Veranstalters:

Wir bedauern die Verlegung zutiefst und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Die Ersatztermine stehen bereits fest, diese sind geplant am 01.02./02.02. und 03.02.2022 im Admiralspalast Berlin. Bitte beachten Sie den geänderten Beginn der geplanten Show am 16.01.22 14 Uhr auf den 03.02.22 20 Uhr. Die Tickets für die Ersatztermine behalten die Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden.

Am 19. Februar 1957 wurde FALCO als Johann Hölzel in Wien geboren. Grund genug also, dass eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals wieder auf große Tour durch Deutschland,  Österreich und die Schweiz geht. Gespickt natürlich mit allen großen Hits der österreichischen Musik-Ikonen.

„Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin!“

Um diese düsteren, vorausahnenden Worte rankt sich die Hommage an eines der größten Genies der deutschen Pop-und Rap-Musik.  Folgerichtig beginnt die musikalische Biographie mit dem Autounfall und Tod in der Dominikanischen Republik 1998.

Die allegorischen Figuren „Jeanny“ und „Ana Conda“ markieren die Zerrissenheit des musikalischen Ausnahmetalents. Hin- und hergerissen zwischen dem arrogant-egomanischen Weltstar und dem verletzlich-grüblerischen Hans Hölzel.

Das zweistündige Live-Erlebnis führt durch prägende Stationen im Leben des Musikers.

Bildgewaltig und exzentrisch gewährt die Show durch kunstvolle Projektionen und Original-Videosequenzen einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt des Künstlers und den Menschen, der hinter der schillernden Pop-Ikone steckte. Einem Menschen, der das Leben bis an seine Grenzen auskostete und durch viele Höhen und Tiefen ging – bis hin zur Selbstzerstörung.

Seine Songs sind bis heute unvergessen und brandaktuell

Dabei werden alle großen Hits und auch einige zu Unrecht vergessene Titel live auf die Bühne zurückgeholt und bekommen neues Leben eingehaucht. Die Songauswahl reicht von den frühen Erfolgen („Ganz Wien“, „Der Kommissar“) über die großen Hits („Vienna Calling“, „Jeanny“, „Out of the Dark“) bis zu eindrucksvollen Titeln wie „Emotional“ und dem heute wieder brandaktuellen Song „Europa“.

Natürlich darf auch der Welthit „Rock Me Amadeus“ nicht fehlen – der bis heute einzige
deutschsprachige Song der Musikgeschichte, der die Spitze der US Billboard Charts erreichte und der einen Wendepunkt im Leben des Künstlers markierte.

Falco - Das Musical

„FALCO – Das Musical“ – Tournee 2022

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Tournee 2020/21 leider verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden. Neben den Verlegungsterminen sind auch neue Termine im Vorverkauf:

01.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
02.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
03.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu

RENT A FRIEND – im Schloßpark Theater @ Schlosspark Theater
Feb 1 um 20:00

Das Theaterjahr 2022 startet in Berlin am 8. Januar mit der Uraufführung von „RENT A FRIEND“ im Schlosspark Theater. Auf der Bühne stehen mit Caroline Beil, Bürger Lars Dietrich, Alessija Lause & Michael Mendl gleich vier prominente „Fernseh-Gesichter“. Regie führt wieder einmal Folke Braband, der schon für viele erfolgreiche Komödien an Berlins Bühnen verantwortlich war.

Kurz vor der Premiere kam es zu einer Umbesetzung.

Die Rolle „Karl“, Vater von Sarah (ursprünglich besetzt mit Michael Mendl), wird von TORSTEN MÜNCHOW übernommen. Hier ein O-Ton des Intendanten, Dieter Hallervorden, zur Umbesetzung:

Unser geschätzter Kollege Michael Mendl hat sich bei einem Sportunfall verletzt.

Er hat zunächst tapfer versucht, weiterzuarbeiten.

Ende 2021 schien es ihm dann aber doch ratsam, die Proben für „Rent a Friend“ vorsichtshalber abzubrechen.

Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung!

Dieter Hallervorden

Zum Stück:

Sarah lebt für ihren Job! Es läuft bei der attraktiven Singlefrau – zumindest auf der
beruflichen Seite. Was aber, wenn sich ihr Vater nach langer Abwesenheit mal
wieder zum Besuch ankündigt? Das wäre natürlich kein Problem. Nur, dass er Sarahs Verlobten kennenlernen möchte – den es blöderweise gar nicht gibt.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Bei der Agentur RENT A FRIEND „mietet“ Sarah kurzerhand einen „Verlobten“, der den hohen Erwartungen von Big Daddy entsprechen soll.

Dumm nur, dass die Agentur statt des angekündigten George Clooney-Doubles einen viel zu jungen Kerl im Skaterlook namens Gabriel als Kandidaten an Sarahs Adresse schickt. Für eine Korrektur des Fehlers ist es zu spät.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Deshalb muss Gabriel nun in die Rolle eines deutlich älteren Schönheitschirurgen schlüpfen und sich dessen Superman- Biografie zu Eigen machen. Gelingt es Gabriel, die Rolle des Verlobten glaubwürdig zu verkörpern? Schafft er es, dem Verhör des Schwiegervaters in spe und dessen Frau Juanita standzuhalten? Gabriel improvisiert sich um Kopf und Kragen und verliert sich immer mehr in seiner Rolle als Lügenbaron und Aufschneider…

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Doch wie sieht es eigentlich mit der Wahrhaftigkeit der Gäste aus? Ist Daddy tatsächlich so „BIG“, wie er vorgibt zu sein? Und ist seine vierte Ehefrau wirklich eine ehemalige karibische Schönheitskönigin? Wer spielt welche Rolle? Mit wem? Und warum?

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Folke Brabands neue Komödie behandelt auf ebenso turbulent-witzige wie charmant-berührende Weise das Thema Schein und Sein.

Er geht der Frage nach, warum wir in einer Zeit der ständigen Selbstoptimierung so gerne unsere „Profile“ bearbeiten, uns lieber mit Heldengeschichten schmücken, statt unsere Fehler und Schwächen einzugestehen. Und warum wir dazu neigen – gerade unseren Nächsten gegenüber – nie wirklich die ganze Wahrheit zu sagen.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

RENT A FRIEND

Komödie von Folke Braband

Uraufführung: Sonnabend, 8. Januar 2022, 20.00 Uhr

Regie: Folke Braband
Bühne: Tom Presting
Kostüm: Jakob Knapp
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich
Karl, Sarahs Vater – Michael Mendl Torsten Münchow
Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil

Weitere Vorstellungen folgen bis 20. Februar 2022. Den genauen Spielplan, Preise und Einlaßbedingungen findet ihr auf der Webseite des Theaters.

Feb
2
Mi
Mein Name sei Gantenbein – im Berliner Ensemble @ Berliner Ensemble
Feb 2 um 19:30

Mit „Mein Name sei Gantenbein“ kehrt am 14. Januar 2022 einer der großen deutschen Fernsehstars zurück auf die große Theaterbühne.

Matthias Brandt hat als Film- und Fernsehstars in den vergangenen Jahren fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Bambi, Grimme-Preis, Bayerischer Fernsehpreis, Goldene Kamera – um nur die Wichtigsten zu nennen.

Jetzt kann man ihn live erleben auf der Bühne eines der bekanntesten Theater Deutschlands.

Am 14. Januar 2022 tritt er auf die Bühne des Berliner Ensembles. Als Monolog interpretiert er Max Frischs letzten großen Roman in einer Bearbeitung von Oliver Reese. Nach 20 Jahren Pause wird Matthias Brandt erstmals wieder als Schauspieler auf einer Theaterbühne stehen.

„Mein Name sei Gantenbein“ treibt Max Frischs Lebensfrage danach, wer wir sind und wer wir sein könnten, auf die Spitze – und gibt der Zweifelhaftigkeit des modernen Menschen und der Abwägung von Wirklichkeit und Möglichkeit gleichermaßen eine Stimme.

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

Matthias Brandt, geboren 1962, ist Schauspieler, Hörbuch-Sprecher und Autor.

2016 erschien sein erstes Buch „Raumpatrouille“. Drei Jahre später folgte der Roman „Blackbird“. Beide Bücher stellte er auch bei Lesungen im Berliner Ensemble vor. 

Bereits Mitte des vergangenen Jahres beteiligte sich Matthias Brandt an der Lockdown-Filmreihe „Stimmen aus einem leeren Theater“, die Monologe im verwaisten Theaterraum des Berliner Ensembles vorstellte. Er widmete sich darin einer Rede von Max Frisch aus dem Jahr 1964 mit dem Titel „Der Autor und das Theater“.

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

„Mein Name sei Gantenbein“

von Max Frisch
Regie: Oliver Reese
Premiere: 14. Januar 2022
Großes Haus

Dauer: ca. 100 Minuten

Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022
Matthias Brandt, „Mein Name sei Gantenbein“ von Max Frisch, Regie: Oliver Reese, Fotoprobe im Berliner Ensemble, Berlin, 12.01.2022

Bitte beachten Sie, dass für den Besuch des Theaters der Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung und zusätzlich ein tagesaktueller negativer Schnelltest (kein Selbsttest) Voraussetzung ist. Im Saal besteht zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske!

FALCO – DAS MUSICAL @ Admiralspalast
Feb 2 um 20:00

Vom 14. – 16. Januar 2022 kehrt FALCO – DAS MUSICAL für drei Vorstellungen nach Berlin zurück! Der Grund: Der 65. Geburtstag der Pop-Ikone.

Das war der Plan bis Anfang Januar. Aber jetzt wurde das Team von Corona eingeholt. Deshalb müssen die Berlin-Termne nun auf Anfang Februar 2022 verschoben werden. Hier die Mitteilung des Veranstalters:

Wir bedauern die Verlegung zutiefst und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Die Ersatztermine stehen bereits fest, diese sind geplant am 01.02./02.02. und 03.02.2022 im Admiralspalast Berlin. Bitte beachten Sie den geänderten Beginn der geplanten Show am 16.01.22 14 Uhr auf den 03.02.22 20 Uhr. Die Tickets für die Ersatztermine behalten die Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden.

Am 19. Februar 1957 wurde FALCO als Johann Hölzel in Wien geboren. Grund genug also, dass eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals wieder auf große Tour durch Deutschland,  Österreich und die Schweiz geht. Gespickt natürlich mit allen großen Hits der österreichischen Musik-Ikonen.

„Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin!“

Um diese düsteren, vorausahnenden Worte rankt sich die Hommage an eines der größten Genies der deutschen Pop-und Rap-Musik.  Folgerichtig beginnt die musikalische Biographie mit dem Autounfall und Tod in der Dominikanischen Republik 1998.

Die allegorischen Figuren „Jeanny“ und „Ana Conda“ markieren die Zerrissenheit des musikalischen Ausnahmetalents. Hin- und hergerissen zwischen dem arrogant-egomanischen Weltstar und dem verletzlich-grüblerischen Hans Hölzel.

Das zweistündige Live-Erlebnis führt durch prägende Stationen im Leben des Musikers.

Bildgewaltig und exzentrisch gewährt die Show durch kunstvolle Projektionen und Original-Videosequenzen einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt des Künstlers und den Menschen, der hinter der schillernden Pop-Ikone steckte. Einem Menschen, der das Leben bis an seine Grenzen auskostete und durch viele Höhen und Tiefen ging – bis hin zur Selbstzerstörung.

Seine Songs sind bis heute unvergessen und brandaktuell

Dabei werden alle großen Hits und auch einige zu Unrecht vergessene Titel live auf die Bühne zurückgeholt und bekommen neues Leben eingehaucht. Die Songauswahl reicht von den frühen Erfolgen („Ganz Wien“, „Der Kommissar“) über die großen Hits („Vienna Calling“, „Jeanny“, „Out of the Dark“) bis zu eindrucksvollen Titeln wie „Emotional“ und dem heute wieder brandaktuellen Song „Europa“.

Natürlich darf auch der Welthit „Rock Me Amadeus“ nicht fehlen – der bis heute einzige
deutschsprachige Song der Musikgeschichte, der die Spitze der US Billboard Charts erreichte und der einen Wendepunkt im Leben des Künstlers markierte.

Falco - Das Musical

„FALCO – Das Musical“ – Tournee 2022

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Tournee 2020/21 leider verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden. Neben den Verlegungsterminen sind auch neue Termine im Vorverkauf:

01.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
02.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
03.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu

RENT A FRIEND – im Schloßpark Theater @ Schlosspark Theater
Feb 2 um 20:00

Das Theaterjahr 2022 startet in Berlin am 8. Januar mit der Uraufführung von „RENT A FRIEND“ im Schlosspark Theater. Auf der Bühne stehen mit Caroline Beil, Bürger Lars Dietrich, Alessija Lause & Michael Mendl gleich vier prominente „Fernseh-Gesichter“. Regie führt wieder einmal Folke Braband, der schon für viele erfolgreiche Komödien an Berlins Bühnen verantwortlich war.

Kurz vor der Premiere kam es zu einer Umbesetzung.

Die Rolle „Karl“, Vater von Sarah (ursprünglich besetzt mit Michael Mendl), wird von TORSTEN MÜNCHOW übernommen. Hier ein O-Ton des Intendanten, Dieter Hallervorden, zur Umbesetzung:

Unser geschätzter Kollege Michael Mendl hat sich bei einem Sportunfall verletzt.

Er hat zunächst tapfer versucht, weiterzuarbeiten.

Ende 2021 schien es ihm dann aber doch ratsam, die Proben für „Rent a Friend“ vorsichtshalber abzubrechen.

Wir wünschen ihm von Herzen gute Besserung!

Dieter Hallervorden

Zum Stück:

Sarah lebt für ihren Job! Es läuft bei der attraktiven Singlefrau – zumindest auf der
beruflichen Seite. Was aber, wenn sich ihr Vater nach langer Abwesenheit mal
wieder zum Besuch ankündigt? Das wäre natürlich kein Problem. Nur, dass er Sarahs Verlobten kennenlernen möchte – den es blöderweise gar nicht gibt.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Bei der Agentur RENT A FRIEND „mietet“ Sarah kurzerhand einen „Verlobten“, der den hohen Erwartungen von Big Daddy entsprechen soll.

Dumm nur, dass die Agentur statt des angekündigten George Clooney-Doubles einen viel zu jungen Kerl im Skaterlook namens Gabriel als Kandidaten an Sarahs Adresse schickt. Für eine Korrektur des Fehlers ist es zu spät.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Deshalb muss Gabriel nun in die Rolle eines deutlich älteren Schönheitschirurgen schlüpfen und sich dessen Superman- Biografie zu Eigen machen. Gelingt es Gabriel, die Rolle des Verlobten glaubwürdig zu verkörpern? Schafft er es, dem Verhör des Schwiegervaters in spe und dessen Frau Juanita standzuhalten? Gabriel improvisiert sich um Kopf und Kragen und verliert sich immer mehr in seiner Rolle als Lügenbaron und Aufschneider…

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Doch wie sieht es eigentlich mit der Wahrhaftigkeit der Gäste aus? Ist Daddy tatsächlich so „BIG“, wie er vorgibt zu sein? Und ist seine vierte Ehefrau wirklich eine ehemalige karibische Schönheitskönigin? Wer spielt welche Rolle? Mit wem? Und warum?

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

Folke Brabands neue Komödie behandelt auf ebenso turbulent-witzige wie charmant-berührende Weise das Thema Schein und Sein.

Er geht der Frage nach, warum wir in einer Zeit der ständigen Selbstoptimierung so gerne unsere „Profile“ bearbeiten, uns lieber mit Heldengeschichten schmücken, statt unsere Fehler und Schwächen einzugestehen. Und warum wir dazu neigen – gerade unseren Nächsten gegenüber – nie wirklich die ganze Wahrheit zu sagen.

"RENT A FRIEND", Schlosspark Theater, Berlin, 05.01.2022
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause, Karl, Sarahs Vater – Torsten Münchow, „RENT A FRIEND“, (Fotoprobe am 05.01.2022) Premiere im Schlosspark Theater, Berlin, 08.01.2022

RENT A FRIEND

Komödie von Folke Braband

Uraufführung: Sonnabend, 8. Januar 2022, 20.00 Uhr

Regie: Folke Braband
Bühne: Tom Presting
Kostüm: Jakob Knapp
Sarah, Investmentmanagerin – Alessija Lause
Gabriel, von der Agentur „Rent-a-friend“ – Bürger Lars Dietrich
Karl, Sarahs Vater – Michael Mendl Torsten Münchow
Juanita, Karls 3. Ehefrau – Caroline Beil

Weitere Vorstellungen folgen bis 20. Februar 2022. Den genauen Spielplan, Preise und Einlaßbedingungen findet ihr auf der Webseite des Theaters.

Feb
3
Do
FALCO – DAS MUSICAL @ Admiralspalast
Feb 3 um 20:00

Vom 14. – 16. Januar 2022 kehrt FALCO – DAS MUSICAL für drei Vorstellungen nach Berlin zurück! Der Grund: Der 65. Geburtstag der Pop-Ikone.

Das war der Plan bis Anfang Januar. Aber jetzt wurde das Team von Corona eingeholt. Deshalb müssen die Berlin-Termne nun auf Anfang Februar 2022 verschoben werden. Hier die Mitteilung des Veranstalters:

Wir bedauern die Verlegung zutiefst und entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Die Ersatztermine stehen bereits fest, diese sind geplant am 01.02./02.02. und 03.02.2022 im Admiralspalast Berlin. Bitte beachten Sie den geänderten Beginn der geplanten Show am 16.01.22 14 Uhr auf den 03.02.22 20 Uhr. Die Tickets für die Ersatztermine behalten die Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden.

Am 19. Februar 1957 wurde FALCO als Johann Hölzel in Wien geboren. Grund genug also, dass eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals wieder auf große Tour durch Deutschland,  Österreich und die Schweiz geht. Gespickt natürlich mit allen großen Hits der österreichischen Musik-Ikonen.

„Unsterblich bin ich erst, wenn ich tot bin!“

Um diese düsteren, vorausahnenden Worte rankt sich die Hommage an eines der größten Genies der deutschen Pop-und Rap-Musik.  Folgerichtig beginnt die musikalische Biographie mit dem Autounfall und Tod in der Dominikanischen Republik 1998.

Die allegorischen Figuren „Jeanny“ und „Ana Conda“ markieren die Zerrissenheit des musikalischen Ausnahmetalents. Hin- und hergerissen zwischen dem arrogant-egomanischen Weltstar und dem verletzlich-grüblerischen Hans Hölzel.

Das zweistündige Live-Erlebnis führt durch prägende Stationen im Leben des Musikers.

Bildgewaltig und exzentrisch gewährt die Show durch kunstvolle Projektionen und Original-Videosequenzen einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt des Künstlers und den Menschen, der hinter der schillernden Pop-Ikone steckte. Einem Menschen, der das Leben bis an seine Grenzen auskostete und durch viele Höhen und Tiefen ging – bis hin zur Selbstzerstörung.

Seine Songs sind bis heute unvergessen und brandaktuell

Dabei werden alle großen Hits und auch einige zu Unrecht vergessene Titel live auf die Bühne zurückgeholt und bekommen neues Leben eingehaucht. Die Songauswahl reicht von den frühen Erfolgen („Ganz Wien“, „Der Kommissar“) über die großen Hits („Vienna Calling“, „Jeanny“, „Out of the Dark“) bis zu eindrucksvollen Titeln wie „Emotional“ und dem heute wieder brandaktuellen Song „Europa“.

Natürlich darf auch der Welthit „Rock Me Amadeus“ nicht fehlen – der bis heute einzige
deutschsprachige Song der Musikgeschichte, der die Spitze der US Billboard Charts erreichte und der einen Wendepunkt im Leben des Künstlers markierte.

Falco - Das Musical

„FALCO – Das Musical“ – Tournee 2022

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Tournee 2020/21 leider verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden. Neben den Verlegungsterminen sind auch neue Termine im Vorverkauf:

01.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
02.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu
03.02.2022 – Berlin / Admiralspalast – 20.00 Uhr Neu