TOLEDO, am 23.07.2016

Toledo – ein Tagesausflug in die historische Stadt

Madrid, 23. Juli 2016:

um 10 Uhr ging es mit dem Bus nach Toledo, die im Mittelalter bedeutendste Stadt Spaniens. Wirklich sehenswert, diese in sich geschlossene festungsartig angelegte historische Stadt. Toledo ist an drei Seiten von Wasser umgeben, dem Rio Tajo. Überragt wird die Stadt von der Kathedrale und Alcazar. Die Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist wie ein großes Open-Air-Museum. In den engen Gassen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.

Mit seiner Kathedrale und der darin ausgestellten Gemäldesammlung der größten Maler seiner Zeit wohl einzigartig. Mit ihren Ausmaßen ist die Kathedrale die zweitgrößte Spaniens. Der Turm hat eine Höhe von 90 Metern.

Toledo war auch die Stadt von EL GRECO.

Seine Werke sind überall präsent: nicht nur im Museum, auch in den zahlreichen Kirchen. Teilweise befinden die Gemälde sich immer noch an den ursprünglichen Orten, für die sie einst gemalt wurden. Schließlich gehörte die Kirche zu den wichtigsten Auftraggebern im Mittelalter. Die Bedeutung der Stadt nahm ab, als der Sitz der Könige im 16. Jahrhundert nach Madrid verlegt wurde. 

(c) Christian Behring, im Sommer 2016