EHRENBÄR / HOMMAGE MICHAEL BALLHAUS, PK, 66. BERLINALE vom 18.02.2016

SAY GOODBYE TO IT ALL – Von diesen Promis mußten wir uns 2017 verabschieden

Auch dieses Jahr hieß es wieder für viele Promis SAY GOODBYE TO IT ALL.

Die Ausfälle waren vielleicht nicht ganz so heftig wie im Jahr 2016. Aber wenn man alles zusammenzählt aus Politik, Kultur und Sport kommt man trotzdem auf eine lange Liste. Allein, wenn man alle prominenten Schauspieler, Filmemacher, Musiker zusammenzählt, reicht eine DIN A4-Seite kaum aus.

Gut, manche waren vorher schon in Vergessenheit geraten, weil ihre Popularität schon lange abgenommen hatte. Andere hatten auch tatsächlich ein stattliches Alter erreicht. Und natürlich sind auch welche dabei, wo man sich wunderte, dass sie bei ihrem Lebenswandel überhaupt so alt geworden sind. Aber insbesondere zwei Musiker haben ihre Hinterbliebenen genauso wie ihre Fan-Gemeinde durch ihren Freitod geschockt.

Hier ein kleiner Auszug der Liste an Promis, für die es 2017 hieß SAY GOODBYE:

06.12.17: Johnny Hallyday – DER französische Sänger der letzten 50 Jahre

21.11.17: David Cassidy – Der Teenie-Star der 70er Jahre

20.11.17: Dieter Bellmann – IN ALLER FREUNDSCHAFT war lange ohne ihn undenkbar

18.11.17: Malcolm Young – Der Rhythmusgitarrist von AC/DC, für viele war er der Beste

06.11.17: Karin Dor – deutscher Kinostar in Karl May-, Hitchcock- UND James Bond-Filmen

23.10.17: Fats Domino – „I`m Walkin`“ Was wäre die Werbung ohne solche Hits?

09.10.17: Jean Rochefort – in mehr als 100 französischen Filmen in großen und kleinen Rollen

02.10.17: Tom Petty – nach George Harrison und Roy Orbison der 3. TRAVELING WILBURY

28.09.17: Andreas Schmidt – Der vielleicht beste Verlierer-Typ im deutschen Film

Andreas Schmidt, am 11.03.2013, "Eine ganz normale Familie", Roter Teppich zur Premiere im Theater am Kurfuerstendamm (Photo: Christian Behring, www.behring-photography.com)

Andreas Schmidt, am 11.03.2013, „Eine ganz normale Familie“, Premiere im Theater am Kurfuerstendamm

27.09.17: Joy Fleming – „Niemals geht man so ganz“

15.09.17: Harry Dean Stanton – einer der bekanntesten Nebendarsteller in Hollywood

28.08.17: Mireille Darc – Die Platin-Blondine, die den Großen Blonden verführte

20.08.17: Jerry Lewis – Sein Humor prägte die 50er und 60er Jahre

19.08.17: K.O. Götz – prägte viele deutsche Maler

08.08.17: Glen Campbell – eine der Country-Ikonen

31.07.17: Jeanne Moreau – schon zu Lebzeiten eine Legende

27.07.17: Sam Shepard – Schauspieler und Autor vieler Filme und Theaterstücke

21.07.17: Chester Bennington – der Freitod des Linkin Park-Sängers lässt viele sprachlos zurück

02.07.17: Chris Roberts – einer der Stars des deutschen Schlagers der 70er Jahre

27.06.17: Mikael Nyqvist – schwedischer Schauspieler

27.06.17: Gunter Gabriel – unser deutscher Johnny Cash

Gunter Gabriel, "Kuenstler gegen AIDS", Gala 2011, Theater des Westens, Berlin, Roter Teppich

Gunter Gabriel, „Kuenstler gegen AIDS“, Gala 2011, Theater des Westens, Berlin, Roter Teppich

23.05.17: Roger Moore – trotz vieler anderer Filme wird er immer James Bond bleiben

17.05.17: Chris Cornell – die Stimme von Soundgarden

 Chris Cornell, SOUNDGARDEN, Konzert in der Columbiahalle, 10.09.2013 in Berlin

Chris Cornell, SOUNDGARDEN, Konzert in der Columbiahalle, 10.09.2013 in Berlin

26.04.17: Jonathan Demme – Das Schweigen der Lämmer

12.04.17: Michael Ballhaus – unser „Auge“ in Hollywood – 360°: Wer hat`s erfunden?

28.03.17: Christine Kaufmann – Schauspielerin und vieles mehr

18.03.17: Chuck Berry – „Roll over Beethoven“

25.02.17: Bill Paxton – Der Twister-Jäger

12.02.17: Al Jarreau – eine der größten Stimmen des Jazz

07.02.17: Richard Hatch – „Straßen von San Francisco“ sind schon fast vergessen

31.01.17: John Wetton – King Crimson, Wishbone Ash, ASIA,…

27.01.17: John Hurt – Charakterdarsteller in mehr als 100 Filmen

19.01.17: Miguel Ferrer – amerikanischer TV-Star

05.01.17: Klaus Wildbolz – deutscher TV-Star der 80er und 90er

Die Liste ließe sich noch bestimmt um 100 Namen ergänzen (Politik und Sport habe ich komplett weggelassen)

© Christian Behring im Dezember 2017